Drucken Redaktion Startseite

2013-09-08, Dortmund, 1. R. - Preis von DOKOM21

1 Preis von DOKOM21

EBF-Rennen, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 21:10. - Platzwette 21, 30:10. - Zweierwette 74:10. - Dreierwette 604:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Simba (GB) 2011
 / F. H. v. Teofilo - Sarabia (One Cool Cat)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
58 kg 3.000 € 21
2
Lindaro (GER) 2011
 / b. H. v. Sinndar - Larella (Anabaa)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Dennis Schiergen
58 kg 1.200 € 56
3
Nauka (GER) 2011
 / db. St. v. Kallisto - Nagoya (Goofalik)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Stephen Hellyn
56 kg 600 € 214
4
Anatevka Sun (GER) 2011
 / F. St. v. Königstiger - Appollonia (Top Waltz)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Piotr Krowicki
56 kg 300 € 164
5
Wild Step (GER) 2011
 / b. St. v. Footstepsinthesand - Zaynaat (Unfuwain)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
57 kg 21
6
Shalin (GER) 2011
 / b. St. v. Tertullian - Shahil (Monsun)

Tr.: Hans Albert Blume / Jo.: Cristian Demuro
56 kg 160
7
Dancing Kirk (GER) 2011
 / F. H. v. Selkirk - Dance Or Romance (Kingmambo)

Tr.: Reiner Werning / Jo.: Pascal Jonathan Werning
58 kg 284

Kurzergebnis

SIMBA (2011), H., v. Teofilo - Sarabia v. One Cool Cat, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof, Bes.: Ingrid u. Markus Jooste, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 75 kg, 2. Lindaro (Sinndar), 3. Nauka (Kallisto), 4. Anatevka Sun, 5. Wild Step, 6. Shalin, 7. Dancing Kirk

Richterspruch

Üb. 3-3-¾-2-15-42

Zeit

1:40,33

Rennanalyse

Zu den besseren Vertretern des Jahrgangs 2011 im Stall von Trainer Andreas Wöhler gehört der im vergangenen Jahr für gutes Geld über Peter Doyle in südafrikanischen Besitz gewechselte Simba, der beim Einstand der Konkurrenz keine Chance ließ. Er ist noch mit einer Reihe interessanter Nennungen ausgestattet, ganz sicher wird man ihn in diesem Jahr erneut auf der Rennbahn sehen, der Preis des Winterfavoriten (Gr. III) ist das vorrangige Ziel.

Sein Vater Teofilo stand in diesem Jahr zu einer Decktaxe von 35.000 Euro im Kildangan Stud von Darley in Irland. Mit Nachkommen wie den Dreijährigen Havana Gold und Trading Leather, die seinem zweiten Jahrgang angehören, hat er sein Profil weiter schärfen können. In der deutschen Zucht hat er u.a. Broughton, Leofilo und Samba Brazil gebracht.

Simba ist Erstling seiner Mutter Sarabia, die bei nur einer Handvoll Starts ein Listenrenen über 1400m in Düsseldorf gewinnen konnte. Sie blieb danach zweimal güst und stand in diesem Jahr auf der Liste von Sabiango. Sie ist der beste Nachkomme der dreijährig in Frankreich erfolgreichen Siberienne (Kingmambo), die eine weitere Siegerin gebracht hat, Singuna (Black Sam Bellamy), deren von Lord Shanakill stammender Erstling gerade in Iffezheim für 34.000 Euro an Fred Seitz verkauft wurde. Siberienne ist Schwester zu fünf Siegern, darunter ist die Mutter des Gr. I-Siegers Sudan (Peintre Celebre). Die nächste Mutter Special Happening (Relaunch) war Gr. II-Siegerin in den USA.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Simba siegt überlegen mit Eduardo Pedroza im Preis von DOKOM21. Foto: Karina Strübbe

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!