Drucken Redaktion Startseite

2013-09-01, Dresden, 1. R. - Preis der Mineralquellen Bad Liebenwerda

1 Preis der Mineralquellen Bad Liebenwerda

EBF-Rennen, 4.800 € (2.800, 1.130, 570, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte Pferde, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 16:10. - Platzwette 11, 13:10. - Zweierwette 26:10. - Dreierwette 76:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Wunschkonzert (IRE) 2011
 / St. v. Westerner - Virginias Best (King's Best)

Tr.: Christian Sprengel / Jo.: Rebecca Danz
57,0 kg
Erl. 1 kg
2.800 € 16,0
2
New World (GER) 2011
 / F. St. v. Doyen - New Inspiration (Big Shuffle)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
55,0 kg 1.130 € 31,0
3
Iffinvasion (GER) 2011
 / b. St. v. Iffraaj - Isarca (Trempolino)

Tr.: Gunter Richter / Jo.: Tom Schurig
52,0 kg
Erl. 3 kg
570 € 60,0
4
Karltheodor (GER) 2011
 / db. H. v. Desert Prince - Kaprella (Lomitas)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Rastislav Juracek
57,0 kg 300 € 51,0

Kurzergebnis

WUNSCHKONZERT (2011), St., v. Westerner - Virginias Best v. King's Best, Zü.: Minch Bloodstock/Irland, Bes.: Stall September, Tr.: Christian Sprengel, Jo.: Rebecca Danz, GAG: 72 kg, 2. New World (Doyen), 3. Iffinvasion (Iffraj), 4. Karltheodor

Richterspruch

Üb. 3-¾-1

Zeit

1:35,70

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Saldaria, Veligandu

Rennanalyse

5.000gns. zahlte Christian Sprengel vergangenen November bei Tattersalls für die damals im Jährlingsalter befindliche Wunschkonzert, dafür bekam er ein interessant gezogenes und auch ordentliches Pferd, das jetzt beim zweiten Start sein zweites Rennen gewann und sich zudem den Yearling Bonus von 10.000 Pfund schnappte. Sie stammt von dem Gr. I-Sieger und Spitzensteher Westerner (Danehill), der im Castle Hyde Stud in Irland steht, einer Coolmore-Dependance für National Hunt-Stallions. Sein erster Jahrgang ist fünfjährig, weswegen man ihn als Vererber von Hindernispferden noch nicht beurteilen kann, doch hat er auch auf der Flachen bereits einige Sieger gestellt.

Die Mutter ist nur zweimal gelaufen, sie hat mit Tobacco Road einen rechten Bruder von Wunschkonzert auf der Bahn, er hat ebenfalls zweijährig gewonnen. Virginias Best stammt aus der Zucht des Newsells Park Stud, ihre Mutter La Virginia (Surumu) war dort einige Jahre stationiert. Sie ist Mutter von drei Deckhengsten, den Gr. I-Siegern Lavirco (Königsstuhl) und Laveron (Königsstuhl) sowie dem Gr. III-Sieger Lyonels Glory (Green Desert). Es handelt sich natürlich um die Fährhofer Lomitas (Niniski)-Linie, womit Wunschkonzert auch züchterisch einigen Wert hat.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Zweiter Sieg beim zweiten Start: Wunschkonzert mit Rebecca Danz. www.galoppfoto.de - Peter Heinzmann
Wunschkonzert ist die überlegene Siegerin bei allerdings überschaubarer Konkurrenz. www.galoppfoto.de - Peter Heinzmann

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!