Drucken Redaktion Startseite

2013-08-31, Baden-Baden, 7. R. - T. von Zastrow Stutenpreis

7 T. von Zastrow Stutenpreis

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 11.000, 5.500, 3.000, 2.000, 1.500)
Für 3-jährige und ältere Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 50:10. - Platzwette 19, 18, 37:10. - Zweierwette 215:10. - Dreierwette 7.202:10. - Platz-Zwilling-Wette 37, 161, 213:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Adoya (GER) 2010
 / b. St. v. Doyen - Akasha (Dashing Blade)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Fabien Lefebvre
Formen:
3-8-4-1-4
55,5 kg 32.000 € 50,0
2
Fitful Skies (IRE) 2009
 / b. St. v. Dubawi - Wajd (Northern Dancer)

Tr.: Henri Alex Pantall / Jo.: Fabrice Veron
Formen:
4-2-2-1-1-2-1-11
59,5 kg 11.000 € 45,0
3
Adriana (GER) 2008
 / b. St. v. Poliglote - An angel (Trempolino)

Tr.: Miroslav Rulec / Jo.: Mirco Demuro
Formen:
1-6-2-5-3-9-11-1-1-5
59,5 kg 5.500 € 189,0
4
Pearls or Passion (FR) 2009
 / b. St. v. Monsun - Pearly Shells (Efisio)

Tr.: Francois Rohaut / Jo.: Francois-Xavier Bertras
Formen:
6-5-1-2-2-1-2
59,5 kg 3.000 € 67,0
5
Oriental Lady (GER) 2010
 / b. St. v. Doyen - Oriental World (Platini)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
9-6-2-4-5-1
55,5 kg 2.000 € 101,0
6
Path Wind (FR) 2009
 / b. St. v. Anabaa - Wild Queen (Sternkönig)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-3-3-6-1-1-6-1
59,5 kg 1.500 € 74,0
7
Ars nova (GER) 2010
 / b. St. v. Soldier Hollow - Asuma (Surumu)

Tr.: Wolfgang Figge / Jo.: Cristian Demuro
Formen:
13-3-1-4-4-3-1-5
55,5 kg 69,0
8
Quilita (GER) 2010
 / F. St. v. Lomitas - Quirigua (Intikhab)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
5-2-6-2-1
55,5 kg 53,0
9
Molly Amour (GER) 2009
 / db. St. v. Ransom O'War - Molly Art (Big Shuffle)

Tr.: Miroslav Rulec / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
8-7-6-4-3-1-4-5-1-2
59,5 kg 253,0
10
Artemisia (GER) 2010
 / F. St. v. Peintre Celebre - Antique Rose (Desert King)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Dennis Schiergen
Formen:
3-6-1-2-2
55,5 kg 159,0

Kurzergebnis

ADOYA (2010), St., v. Doyen - Akasha v. Dashing Blade, Zü.: Doris Mitze, Bes.: Stall Waldecker Stern, Tr.: Andreas Löwe, Jo.: Fabien Lefebvre, GAG: 94,5 kg, 2. Fitful Skies (Dubawi), 3. Adriana (Poliglote), 4. Pearls or Passion, 5. Oriental Lady, 6. Path Wind, 7. Ars Nova, 8. Quilita, 9. Molly Amour, 10. Artemisia

Richterspruch

Si. 1¼-1¾-1¾-K-4-2½-5-¾-13

Zeit

2:21,64

Rennanalyse

Drei Jahre stand der Darley-Deckhengst Doyen (Sadler's Wells) im Gestüt Auenquelle, sein ältester Jahrgang ist dreijährig, die Zwischenbilanz fällt sehr positiv aus und im Nachhinein mag man es bedauern, dass er inzwischen in der National Hunt-Zucht in Irland tätig ist. Er ist aus seiner deutschen Tätigkeit Vater von inzwischen zwei Gruppe-Siegern, neben Adoya ist es Vif Monsieur, hinzu kommen Pferde wie Antonella, Anatol Artist, Oriental Lady, Viletta, Tahira und natürlich Samos, von dem man noch nicht alles gesehen haben dürfte. Von seinen zweijährigen Nachkommen hat gerade Jim in Iffezheim eine bemerkenswerte Vorstellung gegeben.

Adoya ist im Gestüt Schallern der Familie Kirsch groß geworden. Schallern ist ein 300-Einwohner-Dorf, gelegen in Westfalen zwischen Soest und Lippstadt. Bei der BBAG-Herbstauktion wurde sie von ihrer Züchterin Doris Mitze aus Willingen in den Ring geschickt, Walter Häcker bekam bei 18.000 Euro den Zuschlag, seitdem ist man gemeinsamer Besitzer.

Ihre Mutter Akasha, die nur jedes zweite Jahr gedeckt wird, hatte vorher drei Hengste auf der Bahn, die alle laufen konnten. All About Sam (Black Sam Bellamy) war über Jahre eines der besten Pferde in Osteuropa, Assahab (Lando) und Attiko (Königstiger) waren oder sind überdurchschnittliche Handicapper. Der jüngste Spross der Akasha ist eine Jährlingsstute von Dai Jin. In diesem Jahr war Akasha bei Scalo (Lando), sie steht inzwischen im Besitz des Gestüts Hof Ittlingen. Die Mutter, die nicht am Start war, stammt aus einer erfolgreichen Ittlinger Linie, ist Halbschwester der Prix de Pomone (Gr. II) und Deutscher Herold-Preis (Gr. III)-Siegerin Abitara (Rainbow Quest), Halbschwester auch der Mutter von Altano (Galileo) und Araldo (High Chaparral).

Adoya hatte schon im Frühjahr in Iffezheim gewonnen, ihre bis dahin beste Vorstellung hat sie bisher im Henkel-Preis der Diana (Gr. I) gegeben, als sie nach keineswegs optimalem Rennverlauf Dritte war. Da sie als das bestplatzierte Pferd aus deutscher Zucht ins Ziel gekommen war, gab es neben dem Platzgeld von 45.000 Euro noch die höchste Besitzerprämie in Höhe von 69.000 Euro. Sie hat zwei Engagements am 29. September in Hannover, im dortigen Auktionsrennen über 2000m und im Hannoverschen Stutenpreis (Gr. III).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Von ganz hinten kam Adoya mit Fabien Lefebvre, der damit die richtige Taktik gewählt hat. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Glückliche Gesichter: Trainer Andreas Löwe (im Hintergrund) und Jockey Fabien Lefebvre mit Adoya nach dem Sieg im T von Zastrow Stutenpreis. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Landet in Baden-Baden einen Gr. III-Treffer: Adoya in den Farben des Stalles Waldecker Stern mit Fabien Lefebvre. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Festgehalten - Siegerehrung für das Team um Addoya mit Züchterin Doris Mitze, dem Stall Waldecker Stern als Besitzer, Trainer Andreas Löwe und Jockey Fabien Lefebvre. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!