Drucken Redaktion Startseite

2013-08-18, Hannover, 3. R. - Das Rennen der Staatsoper Hannover

3 Das Rennen der Staatsoper Hannover

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 25:10. - Platzwette 11, 11, 11:10. - Zweierwette 62:10. - Dreierwette 119:10. - Platz-Zwilling-Wette 16, 17, 16:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Dorado (GER) 2010
 / b. W. v. Silvano - Desca (Cadeaux Genereux)

Tr.: Simon James Stokes / Jo.: Eduardo Pedroza
58,0 kg 3.000 € 25,0
2
Angel Eyes (GER) 2010
 / b. St. v. Medicean - Angel Dragon (Royal Dragon)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
56,0 kg
Scheuklappen
29,0
3
Wadim (GER) 2010
 / b. W. v. Desert Prince - Waleria (Artan)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Viktor Schulepov
58,0 kg 600 € 36,0
4
Time Looser (GER) 2010
 / F. W. v. Call me Big - Time Spirit (Milesius)

Tr.: Annika Fust / Jo.: Andre Best
58,0 kg 300 € 208,0
5
Rheinperle (GER) 2010
 / b. St. v. Nicaron - Roxette (Esclavo)

Tr.: Vera Henkenjohann / Jo.: Andreas Helfenbein
56,0 kg 63,0
6
Van Victory (GER) 2010
 / db. W. v. Hamond - Vanessa (Navarino)

Tr.: Pavel Bradik / Jo.: Cesare Tessarin
58,0 kg 228,0
7
Soreion (GER) 2010
 / b. W. v. Areion - Sooleen (Acatenango)

Tr.: Reinhard Johannsmann / Jo.: Alexander Pietsch
58,0 kg 217,0
8
Valentino Vendett (GER) 2010
 / b. W. v. Königstiger - Vendetta Valentino (Bering)

Tr.: Frank Kurz / Jo.: Tom Schurig
55,0 kg
Erl. 3 kg
205,0

Kurzergebnis

DORADO (2010), W., v. Silvano - Desca v. Cadeaux Genereux, Zü. u. Bes.: Stiftung Gestüt Fährhof, Tr.: Simon James Stokes, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 66 kg 2. Angel Eyes (Medicean), 3. Wadim (Desert Prince), 4. Time Looser, 5. Rheinperle, 6. Van Victory, 7. Soreion, 8. Valentino Vendett

Richterspruch

Le. 2½-3½-1½-7-4½-7-9

Zeit

2:10,77

Rennanalyse

Seinen ersten Start in einer gut ausgesuchten Aufgabe gestaltete Dorado, der von den Wettern auch mit allem Vertrauen ausgestattet wurde, gleich siegreich. Der Silvano-Sohn ist das vierte Produkt der Agl. III-Siegerin Desca (Cadeaux Genereux), deren bislang bester Nachkomme die ausgesprochen frühreife Douala (Dubawi), die sich dreijährig mehrfach in der Listenklasse platzieren konnte, ist.

Dorado wurde von der Stiftung Gestüt Fährhof auf der Oktober-Auktion 2011 angeboten, erreichte jedoch den Reservepreis nicht. In diesem Jahr fohlte Desca einen Hengst nach Sabiango und stand in diesem Jahr auf der Liste von Campanologist. Weitergehen könnte es für den Wallach u.a. noch im BBAG Auktionsrennen in Halle.

Desca ist Röttgener Ursprungs und vertritt die hochklassige D-Familie des Kölner Gestüts. Die Mutter Diasprina (Aspros) war Champion-Zweijährige und brachte mit Diacada (Cadeaux Genereux), einer rechten Schwester von Desca, sowie Desidera (Shaadi) zwei herausragende Rennpferde, die auch in der Zucht überzeugen konnten. Eine weitere Tochter, Dynamis (Dancing Brave) ist zweite  Mutter des Kentucky Derby (Gr. I)-Siegers Animal Kingdom (Leroidesanimaux).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Der Silvano-Sohn Dorado mit Eduardo Pedroza ist in Hannover erfolgreich. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Fährhofer Farben auf dem Siegerfoto: Dorado mit Eduardo Pedroza und Trainer Simon Stokes. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!