Drucken Redaktion Startseite

2013-08-18, Düsseldorf, 1. R. - Beste-Bank-GOLD-Rennen

1 Beste-Bank-GOLD-Rennen

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 42:10. - Platzwette 18, 16:10. - Zweierwette 57:10. - Dreierwette 140:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Asmona (GER) 2010
 / b. St. v. Samum - Anna Kalinka (Lion Cavern)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Stephen Hellyn
58,0 kg 3.000 € 42,0
2
Neckara (GER) 2010
 / b. St. v. Shirocco - Narooma (Silver Hawk)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
58,0 kg 1.200 € 18,0
3
Drawn to Run (IRE) 2010
 / Bsch. St. v. Hurricane Run - Dawn Dane (Danehill)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Dennis Schiergen
57,5 kg 600 € 55,0
5
Osthurry (IRE) 2010
 / b. St. v. Hurricane Run - Ost Tycoon (Last Tycoon)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Daniele Porcu
57,5 kg 109,0
5
Sydney City (GER) 2010
 / b. St. v. Doyen - Sayada (Dr Fong)

Tr.: William Mongil / Jo.: Eddy Hardouin
57,0 kg 109,0
6
Merci Cherie (GER) 2010
 / b. St. v. Intendant - Mayl (Lion Cavern)

Tr.: Ferdinand J. Leve / Jo.: Norman Richter
57,0 kg
verl. B.
91,0

Kurzergebnis

ASMONA (2010), St., v. Samum - Anna Kalinka v. Lion Cavern, Zü. u. Bes.: Günter Merkel, Tr.: Waldemar Hickst, Tr.: Stephen Hellyn, GAG: 67,5 kg, 2. Neckara (Shirocco), 3. Drawn to Run (Hurricane Run), 4. Sydney City, 5. Osthurry, 6. Merci Cherie

Richterspruch

Si. ¾-1¼-½-4½-2

Zeit

2:21,99

Rennanalyse

Das Stutenrennen zu Beginn des Düseldorfer Renntags ging an die von ihrem Besitzer Günter Merkel selbst gezogene Asmona aus dem Quartier von Waldemar Hickst. Die Samum-Tochter kam bei ihren letzten beiden Auftritten jeweils auf dem Ehrenrang ein und konnte nun die Maidenschaft ablegen. Die Stute ist das letzte in Deutschland geborene Fohlen der zweimalig siegreichen und im Agl. II platzierten Anna Kalinka (Lion Cavern), die ihrerseits bereits auf Günter Merkels Zuchtkonto ging und als besten Nachkommen die Sholokhov-Tochter Atalia brachte, die in Chantilly den Prix de Saint-Cyr, ein Listenrennen, für sich entscheiden konnte. Anna Kalinkas Erstling Amjad (Silvano) gewann bis heute sagenhafte 19 Rennen in Italien und war darüber hinaus noch 12mal platziert.

Asmona war im Angebot der BBAG Jährlingsauktion, wurde dort aber für 26.000 Euro nicht zugeschlagen, Anna Kalinka wurde im Dezember 2011 auf der Arqana Breeding Stock Sale tragend von Sholokhov für 9.500 Euro verkauft und ist in Frankreich inzwischen Mutter einer rechten Schwester ihres besten Produkts Atalia.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!