Drucken Redaktion Startseite

2013-08-04, Bremen, 1. R. - Campanologist EBF-Cup

1 Campanologist EBF-Cup

EBF-Rennen, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 23:10. - Platzwette 21, 17, 13:10. - Zweierwette 238:10. - Dreierwette 1.127:10. - Platz-Zwilling-Wette 44, 42, 78:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Elora Princess (GER) 2011
 / F. St. v. Desert Prince - Elora (Alkalde)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Stephen Hellyn
55,5 kg 3.000 € 23,0
2
Joy to the world (GER) 2011
 / Sch. St. v. Electric Beat - Jeanine (Neshad)

Tr.: Christian Sprengel / Jo.: Norman Richter
55,5 kg 1.200 € 125,0
3
Golden Doyen (GER) 2011
 / db. H. v. Doyen - Goldsamt (Rienzi)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Andre Best
57,5 kg 600 € 48,0
4
White Wedding (GER) 2011
 / b. St. v. Sholokhov - Wonderful Day (Kahyasi)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Viktor Schulepov
55,5 kg 300 € 234,0
5
Schenectady (GER) 2011
 / b. H. v. Shirocco - Slawomira (Dashing Blade)

Tr.: Wilhelm Giedt / Jo.: Rene Piechulek
57,5 kg 35,0
6
Mikado (GER) 2011
 / b. H. v. Sholokhov - Mistic World (Monsun)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Jozef Bojko
58,0 kg 55,0
7
Forgino (GER) 2011
 / b. W. v. It's Gino - Forlea (Lead on Time)

Tr.: Annika Fust / Jo.: Maxim Pecheur
57,5 kg 228,0
8
Shinnaui (GER) 2011
 / b. H. v. Königstiger - Sasphee (Lomitas)

Tr.: Werner Haustein / Jo.: Cesare Tessarin
57,5 kg 234,0

Kurzergebnis

ELORA PRINCESS (2011), St., v. Desert Prince - Elora v. Alkalde, Zü. u. Bes.: Gestüt Röttgen, Tr.: Markus Klug, Jo.: Stephen Hellyn, GAG: 70,5 kg, 2. Joy to the world (Electric Beat), 3. Golden Doyen (Doyen), 4. White Wedding, 5. Schenectady, 6. Mikado, 7. Forgino, 8. Shinnaui

Richterspruch

Si. ¾-1¼-kK-½-½-H-18

Zeit

1:28,01

Rennanalyse

Sicherer Sieg gleich beim ersten Auftritt für die von Markus Klug für das Gestüt Röttgen als Favoritin an den Start gebrachte Desert Prince-Tochter Elora Princess.

Die Stute ist das zweite Produkt der Agl. III-Klasse vertretenden Elora (Alkalde), die mit ihrem Erstling Erlkönig (Sternkönig), der vor Monatsfrist im Derby an den Ablauf kam, gleich einen hervorragenden Einstand in die Zucht feierte. Gut möglich, dass auch Elora Princess nicht aus der Art geschlagen ist: eine Nennung für den Preis der Winterkönigin wurde jedenfalls abgegeben.

Die Familie ist eine der tragenden Säulen des Gestüts Röttgen, die in jeder Generation bessere Pferde hervorbringt. Die zweite Mutter Enrica (Niniski) stellte mit Enora (Noverre) nicht nur eine klassische Siegerin im Preis der Diana, sondern mit deren Bruder Egerton auch einen eisenharten Gruppesieger, der in den Farben des Stalles Reckendorf lief und heute als Deckhengst in Tschechien aufgestellt ist. Ein weiterer naher Verwandter ist der Derby-Dritte Eliot (Tiger Hill).

Elora führt ein Hengstfohlen von Lope de Vega bei Fuß und wurde in diesem Jahr von Kallisto gedeckt, so dass hier das bei Erlkönig bereits erfolgreiche Zuchtrezept mit einem Sohn Sternkönigs nachvollzogen wird. Ein Dansili-Sohn aus der Enrica zählt bei der BBAG-Jährlingsauktion zweifellos zu den herausragenden Angeboten der gesamten Versteigerung.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Die Röttgener Farben sind im Zweijährigen-Rennen vorne: Elora Princess siegt unter Stephen Hellyn. www.pferde-gtm.de

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!