Drucken Redaktion Startseite

2013-07-03, Hamburg, 5. R. - Preis der Deutschen Afrika-Linien / John T. Essberger (Hamburger Flieger Preis)

5 Preis der Deutschen Afrika-Linien / John T. Essberger (Hamburger Flieger Preis)

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 11.000, 5.500, 3.000, 2.000, 1.500)
Für 3-jährige und ältere Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 130:10. - Platzwette 23, 15, 14, 28:10. - Zweierwette 882:10. - Dreierwette 2.412:10. - Platz-Zwilling-Wette 58, 57, 32:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Dabbitse (GER) 2009
 / b. H. v. Soldier Hollow - Djidda (Lando)

Tr.: Christian Zschache / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
1-1-4-2-8-9-1-4-6-1
58,0 kg 32.000 € 130,0
2
Smooth Operator (GER) 2006
 / b. W. v. Big Shuffle - Salzgitter (Salse)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Stefanie Koyuncu
Formen:
2-3-8-12-5-4-7-11-11-4
57,0 kg
Scheuklappen
11.000 € 60,0
3
Best Regards (IRE) 2010
 / F. St. v. Tamayuz - Neverletme Go (Green Desert)

Tr.: Paul Harley / Jo.: Stephane Pasquier
Formen:
2-1-1
54,0 kg 5.500 € 32,0
4
Govinda (USA) 2007
 / db. W. v. Pulpit - Garden in the Rain (Dolphin Street)

Tr.: Vanja Sandrup / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
5-5-6-9-6-16-3-10-2-3
58,0 kg 3.000 € 197,0
5
Kolonel (GER) 2009
 / b. W. v. Manduro - Kristin's Charm (Swain)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Cristian Demuro
Formen:
1-2-5-2-3-3-10-1-8-5
58,0 kg 2.000 € 54,0
6
Baiadera (GER) 2007
 / F. St. v. Tertullian - Belinga (Tannenkönig)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
1-4-3-3-3-4-12-99-11-9
56,0 kg
Mgw. 0,5 kg
1.500 € 61,0
7
Calrissian (GER) 2004
 / F. W. v. Efisio - Centaine (Royal Academy)

Tr.: Fredrik Reuterskiöld / Jo.: Daniele Porcu
Formen:
2-4-3-1-9-8-3-4-4-4
57,0 kg 153,0
8
The Call (FR) 2009
 / b. H. v. Call me Big - Tennessee Waltz (Caerleon)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Mirco Demuro
Formen:
5-10-5-1-10-2-1-1
58,0 kg 118,0
9
Charles Darwin (GER) 2009
 / b. W. v. Tannenkönig - Conga (Robellino)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Cesare Tessarin
Formen:
3-4-5-7-3-16-1-2-3-7
57,0 kg 353,0
10
König Concorde (GER) 2005
 / b. W. v. Big Shuffle - Kaiserin (Ile de Bourbon)

Tr.: Christian Sprengel / Jo.: Lennart Hammer-Hansen
Formen:
1-4-6-2-9-1-11-3-10-9
58,0 kg
Seitenblender
108,0
11
Xenophanes (IRE) 2010
 / H. v. Shamardal - Nipping (Night Shift)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Koen Clijmans
Formen:
7-2-3-5
54,5 kg 216,0
12
Ferro Sensation (GER) 2006
 / b. W. v. Paolini - Fit To Ski (Niniski)

Tr.: Daniel Christiaan Klomp / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
6-7-6-5-2-1-8-3-10-8
60,0 kg 293,0

Kurzergebnis

DABBITSE (2009), H., v. Soldier Hollow - Djidda v. Lando, Zü.: Gestüt Ebbesloh, Bes. u. Tr.: Christian Zschache, Jo.: Andreas Helfenbein, 2. Smooth Operator (Big Shuffle), 3. Best Regards (Tamayuz), 4. Govinda, 5. Kolonel, 6. Baiadera, 7. Calrissian, 8. The Call, 9. Charles Darwin, 10. König Concorde, 11. Xenophanes, 12. Ferro Sensation

Richterspruch

Ka. K-kK-¾-½-1¼-1-K-½-1½-2-4½

Zeit

1:09,96

Rennanalyse

Vor zwei Jahren war Dabbitse der erste siegreiche Nachkomme von Soldier Hollow (In The Wings), als er wenige Tage nach dem damaligen Derby in Hannover beim Debut erfolgreich war. Auch wenn er noch im gleichen Jahr Vierter im Herzog von Ratibor-Rennen (Gr. III) war, hat es seine Zeit gedauert, bis er sich auf Listenebene etabliert hat, was spätestens jetzt auf der Heimatbahn gelang. Vergangenes Jahr war er in Dresden und in Bad Doberan, dort im Ausgleich II, erfolgreich. In diesem Jahr wird er ausschließlich auf kurzen Distanzen eingesetzt, "Helmut von Finck hat mich darauf gebracht", gab Trainer und Besitzer Christian Zschache nach dem Gruppe-Sieg zu Protokoll. Noch im letzten Jahr war der Hengst in München über 2000m erfolglos angetreten.

Dabbitse ist auch der Beweis, dass sein Vater breitgefächert vererbt, vom Flieger bis zum Steher. Er ist das fünfte Fohlen seiner vom Gestüt Olympia gezogenen Mutter, die nicht gelaufen ist, alle ihre bisherigen Nachkommen haben gewonnen. Dextera (Royal Dragon) war in Deutschland listenplatziert, ist in die USA verkauft worden, wo sie fünf Rennen, darunter zwei Stakes-Rennen gewann. Devilish Lips (Königstiger) war vielfach listenplatziert, Dragon Days (Royal Dragon) Dritte im Düsseldorfer Stutenpreis (LR). Die nach Dabbitse gekommene Diaccia (High Chaparral) hat im April in Frankfurt gewonnen. Eine Jährlingsstute stammt von Mastercraftsman, ein Hengstfohlen von Lawman. Djidda ist eine Halbschwester zum Mehl-Mülhens Rennen (Gr. II)-Zweiten Djibouti (Dashing Blade) aus einer Familie, deren Ursprünge in den USA liegen. Für Dabbitse kommen jetzt natürlich nur noch die großen Fliegerrennen in Betracht, die Goldene Peitsche wird ein wichtiges Ziel sein.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Auch beim 3. Hamburger Grupperennen gibt es einen Überraschungssieger: Dabbitse mit Andreas Helfenbein gewinnt für Besitzertrainer Christian Zschache vor Smooth Operator und Best Regards. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Zweiter Gruppesieg für Andreas Helfenbein beim Hamburger Derby-Meeting: Mit dem 130-10-Außenseiter Dabbitse gewinnt er den Hamburger Flieger Preis. www.galoppfoto.de  - Sabine Brose
Besitzer Christian Zschache und Dabbitse nach dem Sieg in Hamburger Flieger Preis. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Dabbitse mit Andreas Helfenbein, Besitzertrainer Christian Zschache und Pferdeführerin Maria Kattanek nach dem Sieg. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
2013-07-03, Hamburg, 5. R. -  Preis der Deutschen Afrika-Linien / John T. Essberger (Hamburger Flieger Preis)

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!