Drucken Redaktion Startseite

2013-05-20, Köln, 7. R. - Mehl-Mülhens-Rennen - German 2000 Guineas

7 Mehl-Mülhens-Rennen - German 2000 Guineas

Gruppe II, 153.000 € (100.000, 30.000, 13.000, 7.000, 3.000)
Für 3-jährige Hengste und Stuten, die in einem anerkannten Gestütbuch für Vollblut registriert sind

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 302:10. - Platzwette 44, 21, 19:10. - Zweierwette 3.202:10. - Dreierwette 19.476:10. - Platz-Zwilling-Wette 272, 188, 38:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Peace At Last (IRE) 2010
 / b. H. v. Oasis Dream - National Day (Barathea)

Tr.: Henri Alex Pantall / Jo.: Fabrice Veron
Formen:
4-5-2-6-1-10-3
58,0 kg 100.000 € 302,0
2
Global Bang (GER) 2010
 / db. H. v. Manduro - Goonda (Darshaan)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
2-3-8-1-1
58,0 kg 30.000 € 78,0
3
Tawhid (GB) 2010
 / Sch. H. v. Invincible Spirit - Snowdrops (Gulch)

Tr.: Saeed bin Suroor / Jo.: Mickael Barzalona
Formen:
4-1-1-2-11
58,0 kg 13.000 € 36,0
4
String Theory (IRE) 2010
 / b. H. v. Medicean - Shebelia (Black Sam Bellamy)

Tr.: Marco Botti / Jo.: Adam Kirby
Formen:
1-3
58,0 kg 7.000 € 70,0
5
Boomshackerlacker (IRE) 2010
 / Sch. W. v. Dark Angel - Allegrina (Barathea)

Tr.: George Baker / Jo.: Pat Cosgrave
Formen:
3-3-1-11-2-1-3
58,0 kg 3.000 € 92,0
6
Ayaar (IRE) 2010
 / db. H. v. Rock of Gibraltar - Teide Lady (Nashwan)

Tr.: Michael R. Channon / Jo.: Martin Harley
Formen:
6-4-5-1-1-1-4-4-3-4
58,0 kg
Scheuklappen
220,0
7
Royal Fox (GB) 2010
 / F. W. v. Manduro - Rahada (Peintre Celebre)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Dennis Schiergen
Formen:
1-2-2
58,0 kg 123,0
8
Limario (GER) 2010
 / db. H. v. Areion - Limaga (Lagunas)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
5-1-1-3
58,0 kg 114,0
9
Law Enforcement (IRE) 2010
 / b. H. v. Lawman - Broken Spectre (Rainbow Quest)

Tr.: Richard Hannon Sr. / Jo.: Sean M. Levey
Formen:
5-1-1-1-1-2
58,0 kg 35,0
10
One Word More (IRE) 2010
 / b. H. v. Thousand Words - Somoushe (Black Minnaloushe)

Tr.: Charlie Hills / Jo.: Steve Drowne
Formen:
1-6-3-2-1-2-2
58,0 kg 99,0

Kurzergebnis

1. PEACE AT LAST (2010), H. v. Oasis Dream - National Day - Barathea, Zü.: GB Bloodstock Ltd., Bes.: Guy Heald, Tr.: Henri-Alex Pantall, Jo.: Fabrice Veron, GAG: 96,5 kg 2. Global Bang (Manduro), 3. Tawhid (Invincible Spirit), 4. String Theory, 5. Boomshackerlacker, 6. Ayaar, 7. Royal Fox, 8. Limario, 9. Law Enforcement, 10. One Word More

Richterspruch

Le. 1¼-1¼-10-¾-1¼-2½-1-H-4½

Zeit

1:36,08

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Mauriac

Rennanalyse

Im Juli 2012 gab der erste klassische Sieger der deutschen Saison 2013 seit Debut. Peace At Last begann seine Karriere mit einem unspektakulären dritten Platz in Chantilly, war dann dort an gleicher Stelle nur Vorletzter, so dass sein erster Erfolg in einem 1400-m-Rennen in Compiegne im Oktober eine deutliche Leistungssteigerung bedeutete. Er lief dann zweijährig noch einmal auf Black Type-Ebene, war im November in Toulouse in einem Sechserfeld auf Listenebene Letzter. In diesem Jahr ging es mit Rang zwei in einem Course B auf der Sandbahn in Deauville los, Fünfter (von acht) war er anschließend in Saint-Cloud, Vierter (von sechs) über 1600m erneut in Saint-Cloud. Nie weit geschlagen, stets gegen gute, aber nie gegen überragende Konkurrenz. Sein Rating von 87,5 kg vor dem Rennen erschien somit fast etwas hoch, der Sieg im Mehl Mülhens-Rennen muss gegen gute und bewährte englische und deutsche Konkurrenz als regelrechte Leistungsexplosion angesehen werden. Allerdings hatte der Hengst in seinem großen Stall immer als Hoffnungsträger gegolten, denn er besaß lange Zeit Engagements für die 2000 Guineas (Gr. I) in Newmarket und die Poule d'Essai des Poulains (Gr. I).

Peace At Last  ist von seinem Eigner, dem im Ruhestand lebenden Engländer Guy Heald, einem ehemaligen Bankier, selbst gezogen. Er hat derzeit 18 Pferde bei Henri-Alex Pantall im Training, ist damit dort der größte Besitzer. Derzeit stehen 148 Vollblüter auf der Trainingsliste des reisefreudigen Trainers aus Beaupreau.

Die Mutter National Day war ein äußerst mäßiges Rennpferd. David Elsworth trainierte sie für Heald in Newmarket, sie startete unter dem Besitzernamen Egerton House Racing, das Egerton Stud gehört Heald. Bei acht Starts war National Day vierjährig einmal Zweite in einem 2300-m-Sandbahnrennen in Lingfield, in Handicaps war sie stets weit geschlagen. Trotzdem wurde ein Zuchtversuch gemacht und mit Oasis Dream (Green Desert) auch gleich ein Spitzenhengst gebucht, das Resultat war Peace At Last . Zweijährig ist ein Sohn von Danehill Dancer, im Jährlingsalter eine Stute von Invincible Spirit.

National Day ist eine Halbschwester von Fly to the Stars (Bluebird), Sieger in den Lockinge Stakes (Gr. I), im Prix du Rond-Point (Gr. II) und im Prix Messidor (Gr. III), als Deckhengst allerdings weniger erfolgreich, er steht inzwischen auf der Krasne Stud Farm in Polen. Eine Schwester von National Day ist Fallen Star (Brief Truce), Listensiegerin und Mutter von Fallen For You (Dansili), Siegerin in den Coronation Stakes (Gr. I) des Vorjahres sowie von Fallen in Love (Galileo), Zweite in den Lancashire Oaks (Gr. II). Die Familie ist erstklassig, denn die dritte Mutter Light Duty (Queen's Hussar), Zweite in den Yorkshire Oaks (Gr. I), ist eine rechte Schwester der großartigen Renn- und Zuchtstute Highclere, Stamm-Mutter einer ganzen Serie von Gr. I-Siegern wie Deep Impact, Nayef, Nashwan, UnfuwainKingdom of Fife usw.

Gezogen ist Peace At Last also gut genug, wenn man einmal von den mangelhaften Leistungen seiner Mutter absieht. Ob er ein würdiger Mehl Mülhens-Sieger ist, werden die nächsten Starts zeigen. Sein nicht in Köln anwesender Trainer hat ihn für die Meilen-Trophy (Gr. II) Mitte Juli in Krefeld eingeschrieben.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Mehl-Mülhens-Rennen. Gr.II
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Der größte Außenseiter (302:10) Peace At Last mit Fabrice Veron vor dem Auenqueller Global Bang mit Adrie de Vries (rechts), erst dann mit Tawhid der erste Gast aus England. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning
Peace at Last gewinnt mit Fabrice Veron das Mehl-Mülhens-Rennen. www. galoppfoto.de - Sandra Scherning
Dr. Günter Paul gratuliert dem Sieger dem siegreichen Team im Mehl-Mülhens-Rennen - Peace at Last mit Fabrice Veron aus Frankreich. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning
Französischer Sieg im Mehl-Mülhens-Rennen - Peace at Last mit Fabrice Veron. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!