Drucken Redaktion Startseite

2013-05-12, Baden-Baden, 6. R. - United Charity Preis

6 United Charity Preis

Kat. D, 6.000 € (3.550, 1.450, 650, 350). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette: 96:10 - Platzwette: 25, 17, 17:10 - Zweierwette: 405:10 - Dreierwette: 1499:10 - Platz-Zwilling-Wette 67, 88, 33:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Adoya (GER) 2010
 / b. St. v. Doyen - Akasha (Dashing Blade)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Koen Clijmans
57,0 kg 3.550 € 96,0
2
Guajara (GER) 2010
 / db. St. v. Montjeu - Global World (Big Shuffle)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
57,0 kg 1.450 € 49,0
3
Wild Silva (GB) 2010
 / Dbsch. St. v. Silvano - Wild Side (Sternkönig)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Daniele Porcu
57,0 kg 650 € 32,0
4
Guinnevre (IRE) 2010
 / F. St. v. Duke of Marmalade - Galistic (Galileo)

Tr.: Werner Glanz / Jo.: Harry Bentley
57,0 kg 350 € 89,0
5
Lumumba (GER) 2010
 / db. St. v. Footstepsinthesand - La Dane (Danehill)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
58,0 kg 30,0
6
Ahlbeck (GER) 2010
 / db. St. v. Silvano - Arragonia (Goofalik)

Tr.: Hans Albert Blume / Jo.: Piotr Krowicki
57,0 kg 313,0
7
Ashlee (GER) 2010
 / F. St. v. Mamool - Ashantee (Areion)

Tr.: Miroslav Rulec / Jo.: Adrie de Vries
57,0 kg 149,0
8
Aki Anyasova (FR) 2010
 / St. v. Muhtathir - Anaphora (Goofalik)

Tr.: Markus Münch / Jo.: Filip Minarik
Bes.:
/ Zü.:
57,0 kg 199,0
9
Brixen (GER) 2010
 / db. St. v. Saddex - Bahamian Mary (Bahamian Knight)

Tr.: Karl Demme / Jo.: Lennart Hammer-Hansen
57,0 kg 174,0
10
Quezon (GER) 2010
 / F. St. v. Liquido - Quezon Light (Waky Nao)

Tr.: Gerald Geisler / Jo.: Darren Moffatt
57,0 kg 282,0

Kurzergebnis

1. ADOYA (2010), St. v. Doyen - Akasha - Dashing Blade, Zü.: Doris Mitze, Bes.: Stall Waldecker Stern, Tr.: Andreas Löwe, Jo.: Koen Clijmans, GAG: 73 kg 2. Guajara (Montjeu), 3. Wild Silvia (Silvano), 4. Guinnevre, 5. Lumumba, 6. Ahlbeck, 7. Ashlee, 8. Aki Anyasova, 9. Brixen, 10. Quezon

Richterspruch

Ka. N-2-2-K-5-1-2-½-12

Zeit

2:10,01

Rennanalyse

Nennungen in besseren Rennen und ein ordentliches Debut waren Empfehlung genug für Adoya, doch gingen die Wetter mit einigen sehr gut gezogenen Konkurrentinnen, die die Doyen-Tochter aber in Schach halten konnte. Ihre Mutter Akasha, die nur jedes zweite Jahr gedeckt wird, hatte vorher drei Hengste auf der Bahn, die alle laufen konnten. All About Sam (Black Sam Bellamy) war über Jahre eines der besten Pferde in Osteuropa, Assahab (Lando) und Attiko (Königstiger) waren oder sind überdurchschnittliche Handicapper. Der jüngste Spross der Akasha ist eine Jährlingsstute von Lando.

Die Mutter, die nicht am Start war, stammt aus einer erfolgreichen Ittlinger Linie, ist Halbschwester der Prix de Pomone (Gr. II) und Deutscher Herold-Preis (Gr. III)-Siegerin Abitara (Rainbow Quest), Halbschwester auch der Mutter von Altano (Galileo) und Araldo (High Chaparral). Der Henkel-Preis der Diana (Gr. I) könnte langfristig ein Ziel für Adoya sein.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Legt beim zweiten Start ihre Maidenschaft ab: Die Doyen-Tochter Adoya (rechts) mit Koen Clijmans. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!