Drucken Redaktion Startseite

2013-05-08, Baden-Baden, 4. R. - Preis der Bühlertäler Wirtegemeinschaft

4 Preis der Bühlertäler Wirtegemeinschaft

Kat. D, 6.000 € (3.550, 1.450, 650, 350)
Für 3-jährige sieglose Stuten.

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 55:10. - Platzwette 23, 28, 48:10. - Zweierwette 203:10. - Dreierwette 3.191:10. - Platz-Zwilling-Wette 58, 121, 89:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Narrika (GER) 2010
 / Sch. St. v. Santiago - Niala (Monsun)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
57,0 kg 3.550 € 55,0
2
Agent Mimi (FR) 2010
 / St. v. Medecis - Azucar (Desert Prince)

Tr.: Markus Münch / Jo.: Filip Minarik
57,0 kg 1.450 € 46,0
3
Silvana (GER) 2010
 / b. St. v. Silvano - Shivara (Monsun)

Tr.: John David Hillis / Jo.: Jozef Bojko
57,0 kg
Ohrstöpsel
650 € 199,0
4
Maggie Mae (GER) 2010
 / Rsch. St. v. Distant Music - Magenta (Lavirco)

Tr.: Dr. Boris Rothacker / Jo.: Jan Palik
57,0 kg 350 € 67,0
4
Perfecta Beat (GER) 2010
 / b. St. v. Electric Beat - Pearl Queen (Lando)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Daniele Porcu
57,0 kg 350 € 67,0
5
Lady Zinaad (GER) 2010
 / b. St. v. Areion - Lady Lips (Zinaad )

Tr.: Sarka Schütz / Jo.: Lennart Hammer-Hansen
57,0 kg 129,0
6
Destiny (GER) 2010
 / F. St. v. Areion - Diana's Quest (Rainbow Quest)

Tr.: Jutta Mayer / Jo.: Maxim Pecheur
57,0 kg 181,0
7
Winterzeit (GER) 2010
 / b. St. v. Areion - Winterthur (Alkalde)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
58,0 kg 19,0

Kurzergebnis

1. NARRIKA, St., v. Santiago - Niala - Monsun, Zü. u. Bes.: Gestüt Hof Vesterberg, Tr.: Waldemar Hickst, Jo.: Alexander Pietsch, GAG: kg, 2. Agent Mimi (Medecis), 3. Silvana (Silvano), 4. Perfecta Beat, 5. Lady Zinaad, 6. Destiny, 7. Winterzeit, 8. Maggie Mae

Richterspruch

Le. 2½-1¾-1¼-1½-K-½-55

Zeit

1:44,86

Rennanalyse

Spätestens seit Chopin ist Santiago als Vererber in den Fokus der rennsportlichen Öffentlichkeit gerückt. Mit einer Decktaxe von €800 zählt er in Graditz zu den preisgünstigsten Hengsten im Lande, was sich möglicherweise nächstes Jahr ändert, auch dank Narrika, die in Baden-Baden beim zweiten Start ihrer Laufbahn sicher zum Zuge kam. Sie ist das vierte Fohlen ihrer Mutter Niala, die bei wenigen Starts über 1600m in Köln gewonnen hat, zweimal Dritte auf Listenebene war. Narrika ist ihr viertes Fohlen, der Erstling Neapel (Beat Hollow) ist eine solide Handicapperin, es folgten zwei weniger aufregende Hengste von Next Desert, ein Jährlingshengst stammt wieder von Santiago. Die nächste Mutter ist Schwester des Listensiegers National Park (Tiger Hill).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Narrika (rechts) mit Alexander Pietsch vor Agent Mimi und Silvana. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!