Drucken Redaktion Startseite

2013-05-05, Hoppegarten, 1. R. - Preis der German Tote Wettschule

1 Preis der German Tote Wettschule

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 33:10. - Platzwette 13, 12:10. - Zweierwette 55:10. - Dreierwette 603:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Thunderstruck (GER) 2010
 / b. St. v. Silvano - Trikolore (Königsstuhl)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Koen Clijmans
56,0 kg 3.000 € 33,0
2
Khalid (GB) 2010
 / b. H. v. Axxos - Kylini (Laroche)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Filip Minarik
58,0 kg 1.200 € 18,0
3
Lancoonia (GER) 2010
 / F. St. v. Mamool - Lasuna (Monsun)

Tr.: Uwe Stech / Jo.: Pascal Jonathan Werning
55,0 kg 600 € 213,0
4
Löwenthal (GER) 2010
 / db. H. v. Mamool - Linara (Windwurf)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Andre Best
57,5 kg 300 € 41,0
5
Fibonacci (GER) 2010
 / b. W. v. Sholokhov - Fackellilie (Zinaad)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Cesare Tessarin
57,0 kg 109,0
6
Ravaisch (GER) 2010
 / b. W. v. Kalatos - Rajputana (Kingsalsa)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Sabrina Wandt
57,0 kg 163,0

Kurzergebnis

THUNDERSTRUCK (2010), St., v. Silvano - Trikolore v. Königsstuhl, Zü.: Hans-Helmut Rodenburg , Bes.: Stall Ratisbona, Tr.: Roland Dzubasz, Jo.: Alexander Pietsch, GAG: 71 Kg, 2. Khalid (Axxos), 3. Lancoonia (Mamool), 4. Löwenthal, 5. Fibonacci, 6. Ravaisch

Richterspruch

Le. 2½-6-1½-3-12

Zeit

2:21,90

Rennanalyse

Es ist noch ein langer Weg bis zum Henkel-Preis der Diana, doch den ersten Schritt zu einer Teilnahme an dem Klassiker hat Thunderstruck erst einmal gemacht. Es war der zweite Start der Stute, die im vergangenen Jahr beim Debut in München nur an Magic Art (Nayef) gescheitert war. Sie stammt aus dem dritten und wohl auch finalen deutschen Jahrgang von Silvano (Lomitas). Die jetzt Dreijährigen haben durch die Bank Zeit benötigt, nehmen jetzt aber doch Fahrt auf. Der beste Hengst ist momentan der in München auf Gr. III-Ebene Zweitplatzierte Lucky Speed.

Thunderstruck ist das vorletzte Fohlen der von Peter-Michael Sörries gezogenen Trikolore, die noch für Trainer Bruno Schütz Dritte im Preis der Winterkönigin war, für dessen Sohn Andreas dann dreijährig den Düsseldorfer Stuten-Preis (LR) gewann. Von ihren bisherigen Nachkommen war Tiger Blade (Dashing Blade) mehrfacher Sieger und über Hürden listenplatziert, der talentierte Tschaikowskij (Dashing Blade) verunglückte früh, Tres Piernas (Seattle Dancer) war vierfache Siegerin. Der zwei Jahre alte Townshend (Lord of England) steht bei Agnieszka Klus in Frankfurt im Training. Trikolore ist Schwester von sieben Siegern, darunter ist der Listensieger Tomster (Dashing Blade), der in Meran auch ein Listenrennen über Hürden gewonnen hat. Ohnehin findet man in der Familie viele ordentliche Hindernispferde.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Die Diana bleibt Thema: Die Silvano-Tochter Thunderstruck gewinnt mit Alexander Pietsch leicht in Hoppegarten. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Die Diana bleibt Thema: Die Silvano-Tochter Thunderstruck gewinnt mit Alexander Pietsch leicht in Hoppegarten. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!