Drucken Redaktion Startseite

2013-05-04, Dresden, 4. R. - Preis der Dresdner Morgenpost

4 Preis der Dresdner Morgenpost

Kat. D, 4.400 € (2.600, 1.050, 500, 250). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 38:10. - Platzwette 22, 40:10. - Zweierwette 170:10. - Dreierwette 761:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
El Zagal (GER) 2010
 / F. H. v. Areion - El Zulia (Primo Dominie)

Tr.: Christian Sprengel / Jo.: Filip Minarik
57,0 kg 2.600 € 38,0
2
Caufield (GER) 2010
 / F. H. v. Indian Haven - Crimson Glory (Diesis)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Maxim Pecheur
57,0 kg 1.050 € 81,0
3
Al La Carte (GER) 2010
 / F. St. v. Lord of England - Al Qahira (Big Shuffle)

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Daniele Porcu
55,0 kg 500 € 43,0
4
Mister Call (GER) 2010
 / F. H. v. Call me Big - Misses Rheinberg (Areion)

Tr.: Claudia Barsig / Jo.: Rene Piechulek
58,0 kg
Scheuklappen
250 € 21,0
5
Baba Jaga (GER) 2010
 / b. St. v. War Blade - Broken Hand (Nicolotte)

Tr.: Sabine Kamin / Jo.: Fernando Alberto Guanti
55,0 kg
Erl. 3 kg, Mgw. 3 kg
221,0
6
Kool And The Gang (IRE) 2010
 / b. W. v. Elusive City - Knightsbridge (Yagli)

Tr.: Jürgen Albrecht / Jo.: Jozef Bojko
57,0 kg 116,0
7
Amor (GER) 2010
 / b.W. v. Soldier Hollow - Adela (Tannenkönig)

Tr.: Rene Vinklarek / Jo.: Alexander Pietsch
57,0 kg 102,0

Kurzergebnis

EL ZAGAL (2010), H., v. Areion - El Zulia v. Primo Dominie, Zü. u. Bes. Marco Klöpper, Tr.: Christian Sprengel, Jo.: Filip Minarik, GAG: 69 Kg, 2. Caufield (Indian Haven), 3. Al La Carte (Lord of England), 4. Mister Call, 5. Baba Jaga, 6. Kool And The Gang, 7. Amor

Richterspruch

Ka. K-3-K-1¼-3-9

Zeit

1:26,40

Rennanalyse

Vielleicht kein besonders aufregend besetztes Rennen, doch gewann El Zagal sehr sicher im Stil eines Pferdes, das noch zulegen kann. Aus der Zucht von Marco Klöpper aus Lehrte stammend ist er das achte und letzte Fohlen der aus Fährhofer Zucht stammenden El Zulia, die für ihre Zuchtstätte den mehrfache Sieger El Aguilo (Zieten) gebracht hat, nach ihrem Verkauf dann insbesondere El Cortijo (Areion), der in Italien fünf Rennen gewinnen konnte. Egalite (Areion) war jeweils Zweite in Auktionsrennen in Dresden und Hoppegarten.

El Zulia hat zweijährig gewonnen und war Zweite in den von Que Belle (Seattle Dancer) gewonnenen German 1000 Guineas (Gr. II). Sie ist Schwester von sechs Siegern aus der listenplatziert gelaufenen Espada (Surumu), einer rechten Schwester des mehrfachen Gr.-Siegers und Deckhengstes El Salto. Es ist die Familie der Elektra (Orsini), die in jüngerer Zeit so gute Pferde wie Elle Danzig (Roi Danzig) plus deren Kinder oder Enrica (Noverre) gebracht hat.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

El Zagal (links) mit Filip Minarik gewinnt gleich beim ersten Start gegen Caulfield. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Erster Start, erster Sieg für Marco Klöppers El Zagal mit Filip Minarik. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
El Zagal mit Filip Minarik nach dem Dresdener Sieg. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!