Drucken Redaktion Startseite

2013-04-07, Mülheim, 1. R. - Preis der "Weißen Nächte" Stutenrennen

1 Preis der "Weißen Nächte" Stutenrennen

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige Stuten, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 42:10. - Platzwette 15, 13:10. - Zweierwette 104:10. - Dreierwette 257:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Italy (GER) 2010
 / b. St. v. Dashing Blade - Irland (Lycius)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Adrie de Vries
57,0 kg 3.000 € 42,0
2
Diaccia (GER) 2010
 / b. St. v. High Chaparral - Djidda (Lando)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Filip Minarik
57,0 kg 1.200 € 25,0
3
Rosanna (GER) 2010
 / b. St. v. Areion - Rocket Light (Lando)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Daniele Porcu
58,0 kg 600 € 22,0
4
First Line (GER) 2010
 / db. St. v. Big Shuffle - Frille (Shareef Dancer)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Rebecca Danz
56,0 kg
Erl. 1 kg
300 € 91,0
5
Diamond Kathi (GER) 2010
 / F. St. v. Toylsome - Diamond Sun (Primo Dominie)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Stefanie Koyuncu
57,0 kg 76,0

Kurzergebnis

ITALY (2010), St., v. Dashing Blade - Irland v. Lycius, Zü. u. Bes.: Angelika von Wedel, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Adrie de Vries, GAG: 72 kg, 2. Diaccia (High Chaparral), 3. Rosanna (Areion), 4. First Line, 5. Diamond Kathi

Richterspruch

Si. ½-1¼-½-H

Zeit

1:27,18

Rennanalyse

Ganz viele Nachkommen werden wir von Dashing Blade nicht mehr auf der Rennbahn sehen, Italy zählt zum viertletzten Jahrgang, der immerhin noch zwanzig Köpfe umfasst. Die von Angelika von Wedel selbst gezogene Stute setzte sich Start-Ziel durch, zeigte dabei schon kämpferische Qualitäten. Vorerst wird sie wohl eine kleinere Route gehen, denn weiterführende Nennungen besitzt sie nicht.

Ihre Mutter Irland ist nicht gelaufen, mit Innisfree (Big Shuffle) und Islington (Royal Dragon) hat sie bisher zwei Sieger auf der Bahn gehabt, die Italy aber vom Können her hinter sich lassen sollte. Irland, eine Schwester des Gr. II-Platzierten und früh verunglückten Ifag Mannheim (Alwuhush), ist nach der Geburt von Italy zwei Jahre nicht gedeckt worden.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Die Stute Italy gewann unter Adrie de Vries das erste Rennen des Jahres am Raffelberg. www.muelheim-galopp.de - Redaktion MSPW
Italy unter Adrie de Vries. Foto Gabriele Suhr
Siegerehrung mit Besitzerin Frau A. v. Wedel, Jockey Adrie de Vries, Gisela Schiergen, Hans Martin Schlebusch, Präsident des Mülheimer Rennvereins. Foto Gabriele Suhr

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!