Drucken Redaktion Startseite

2012-12-30, Dortmund, 3. R. - Preis der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V

3 Preis der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V

EBF-Rennen, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte Pferde, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 20:10. - Platzwette 12, 22, 25:10. - Zweierwette 443:10. - Dreierwette 1.315:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Cafe au lait (GER) 2010
 / b. W. v. Nicaron - Cariera (Macanal)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Andrasch Starke
59,0 kg 3.000 € 20,0
2
Valeron (IRE) 2010
 / b. W. v. Rakti - Mrs Beatty (Cadeaux Genereux)

Tr.: Ralf Rohne / Jo.: Filip Minarik
56,0 kg 1.200 € 196,0
3
Ribbery (GER) 2010
 / db. W. v. Areion - Rosaly (Kallisto)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Sabrina Wandt
56,0 kg 600 € 122,0
4
Casiro (GB) 2010
 / b. W. v. Cockney Rebel - Millymix (Linamix)

Tr.: Ralf Rohne / Jo.: Andre Best
56,0 kg 300 € 225,0
5
Alte Liebe (GB) 2010
 / b. St. v. Shirocco - Alte Klasse (Royal Academy)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Miguel Lopez
54,0 kg 38,0
6
Autumn Shadow (IRE) 2010
 / St. v. Dark Angel - Fall Habit (Hamas)

Tr.: Isabell Kreger / Jo.: Jozef Bojko
54,5 kg 124,0
7
Good Friend (GER) 2010
 / b. W. v. Big Shuffle - Good Harmony (King's Best)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Stefanie Koyuncu
57,0 kg
Seitenblender
35,0

Kurzergebnis

1. CAFE AU LAIT (2010), H., v. Nicaron - Cariera v. Macanal, Bes.: Stall Nizza, Zü.: Gestüt Pfauenhof, Tr.: Christian von der Recke, Jo.: Andrasch Starke 2. Valeron (Rakti), 3. Ribbery (Areion), 4. Casiro, 5. Alte Liebe, 6. Autumn Shadow, 7. Good Friend

Richterspruch

Le. 5-1½-kK-2½-13-1½

Zeit

2:02,18

Rennanalyse

Cafe au lait gehört immerhin zu den wenigen in Deutschland trainierten Zweijährigen, die in der Saison 2012 zwei Rennen für sich entscheiden konnten, Anfang November im belgischen Ghlin und jetzt in Dortmund, zwischenzeitlich hatte er einen guten dritten Platz in Frankfurt belegt. Er ist somit ein Werbeträger für seinen etwas in den Hintergrund gerückten Vater Nicaron (Acatenango), denn der einstige Derbysieger deckt in Römerhof doch nur eine übersichtliche Zahl von Pferden.

Die Mutter Cariera lief bis ins mittlere Handicap, sie hat fünf Rennen gewonnen, steht unverändert im Besitz des Gestüts Pfauenhof. Ihr Erstling Cariero (Nicaron ) ist platziert gelaufen, nach Cafe au lait brachte sie zwei weitere Nicaron -Hengste. Die nächste Mutter, die sechsfache Siegerin Cartiera (Surumu), ist eine rechte Schwester des 14fachen Siegers Camp David und des bemerkenswerten Caracciola (Lando), der bis ins hohe Alter in England auf beiden Gebieten in Black Type-Rennen an den Start ging und dabei in seiner vorletzten Saison als Zwölfjähriger noch ein Listenrennen gewann und Geld auf Gruppe II-Ebene verdiente. Cafe au lait hat ein Engagement für das Sparda 144. Deutsche Derby (Gr. I) bekommen.   

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Überlegener Sieg für den Nicaron-Sohn Cafe au lait mit Andrasch Starke in Dortmund. www.klatuso.com - Klaus-Jörg Tuchel

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!