Drucken Redaktion Startseite

2012-10-21, Baden-Baden, 1. R. - das neue welle Auftaktrennen

1 das neue welle Auftaktrennen

Kat. D, 6.000 € (3.550, 1.450, 650, 350). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. Sonderbonus der BBAG von 3.000 Euro für den Besitzer des Siegers, wenn das Pferd auf einer Auktion der BBAG angeboten wurde, im Auktionsring erschienen ist und den ersten Lebenssieg erzielt
Für 3-jährige Pferde, die seit 1.11.2011 kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 41:10. - Platzwette 21, 16, 41:10. - Zweierwette 208:10. - Dreierwette 6.396:10. - Platz-Zwilling-Wette 64, 284, 119:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Milord (GER) 2009
 / b. H. v. Monsun - Montserrat (Zilzal)

Tr.: Wilhelm Giedt / Jo.: Adrie de Vries
56,0 kg 3.550 € 41,0
2
Scoville (GER) 2009
 / db. St. v. Sholokhov - Stravina (Platini)

Tr.: Heinz Hesse / Jo.: Eugen Frank
57,0 kg 1.450 € 50,0
3
Alberto Hawaii (GER) 2009
 / db. W. v. Lord of England - Aloha Hawaii (Highland Chieftain)

Tr.: Elfi Schnakenberg / Jo.: Jozef Bojko
56,5 kg 650 € 285,0
4
Sun of Jamaica (GB) 2009
 / St. v. Cape Cross - Juno Marlowe (Danehill)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Mickael Barzalona
54,5 kg 350 € 109,0
5
Caitania (IRE) 2009
 / Sch. St. v. Aussie Rules - Celestia (Anabaa)

Tr.: Uwe Stoltefuß / Jo.: Filip Minarik
57,0 kg 23,0
6
Hernanda Directa (GER) 2009
 / b. St. v. Hernando - Horeia Directa (Big Shuffle)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Koen Clijmans
55,0 kg 404,0
7
Twain (GER) 2009
 / b. W. v. Tertullian - Think Twice (Second Set)

Tr.: Clemens Zeitz / Jo.: Tamara Hofer
55,0 kg
Erl. 2 kg
220,0
8
Laeyos (GER) 2009
 / b. W. v. Soldier Hollow - Laeya Star (Royal Dragon)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andrasch Starke
59,0 kg 44,0

Kurzergebnis

MILORD (2009), H., v. Monsun - Montserrat v. Zilzal, Zü.: Carola u. Rainer Schätzchen, Bes.: Gestüt Schlenderhan, Tr.: Wilhelm Giedt, Jo.: Adrie de Vries, GAG: 85 Kg, 2. Scoville (Sholokhov), 3. Alberto Hawaii (Lord of England), 4. Sun of Jamaica, 5. Caitania, 6. Hernanda Directa, 7. Twain, 8. Laeyos

Richterspruch

Le. 2½-½-5-3-K-1½-1¾

Zeit

1:54,97

Rennanalyse

Leichter Sieg für den Schlenderhaner Milord in einem interessant besetzten D-Rennen über eine 200m kürzere Distanz als noch im September, wo es über 2000m noch nicht geklappt hat. Dass dem Hengst noch zu Jahresbeginn nach einem überlegenen Sieg beim einzigen Start als Zweijähriger ganz andere Hoffnungen galten, zeigt die Route, die mit ihm eingeschlagen wurde und die ihn als einzigen Schlenderhaner ins Derby führen sollte, wo er freilich als großer Außenseiter lediglich als Zwölfter die Linie passierte.  

Milord ist der rechte Bruder der in den 1000 Guineas klassisch platzierten Meridia (Monsun) und vertritt wie diese die hocherfolgreiche Familie der Meernymphe (Imperial), die nicht nur eine der tragenden Familien des Rennsports in der DDR war, sondern seit der Wende auch im vereinigten Deutschland eine Quelle von weitaus überdurchschnittlichen Pferden wurde, die über die Lomitas-Tochter Monbijou (Siegerin u. a. in den italienischen Oaks) mittlerweile sogar erfolgreiche Zweige in den USA gebildet hat. Ihr Sohn Center Divider (Giant's Causeway) ist dort mehrfach gruppeplatziert gelaufen. Die letztjährige Winterkönigin Monami (Sholokhov) ist ebenso eine Vertreterin dieser Familie wie der auf Marathondistanzen sehr erfolgreiche Maitre Levy (Monsun). Ein von Shirocco stammender Halbbruder von Milord wurde in Iffezheim im Sommer für 14.000 € Richtung Skandinavien verkauft.  

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Erster Sieg dreijährig: Der Monsun-Sohn Milord mit Adrie de Vries. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!