Drucken Redaktion Startseite

2012-10-07, Longchamp, 6. R. - 91. Qatar Prix de l'Arc de Triomphe

6 91. Qatar Prix de l'Arc de Triomphe

Gruppe I, 4.000.000 € 2.285.600 €, 914.400 €, 457.200 €, 228.400 €, 114.400 €
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette: 415:10 - Platzwette: 70, 29, 44:10 - Zweierwette: 2.932:10 - Dreierwette: 20.553: 10 - Platzzwillingwette: 276, 530, 195:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Solemia (IRE) 2008
 / b. St. v. Poliglote - Brooklyn's Dance (Shirley Heights)

Tr.: Carlos Laffon-Parias / Jo.: Olivier Peslier
58 kg 2.285.600 € 415
2
Orfevre (JPN) 2008
 / F. H. v. Stay Gold - Oriental Art (Merjiro McQueen)

Tr.: Yasutoshi Ikee / Jo.: Christophe Soumillon
59.5 kg 914.400 € 45
3
Masterstroke (USA) 2009
 / b. H. v. Monsun - Melikah (Lammtarra)

Tr.: Andre Fabre / Jo.: Mickael Barzalona
56 kg 457.200 € 140
4
Haya Landa (FR) 2008
 / b. St. v. Lando - Haya Samma (Pivotal)

Tr.: Loic Audon / Jo.: Franck Blondel
58 kg 228.400 € 1330
5
Yellow And Green (GB) 2009
 / b. St. v. Monsun - Green Swallow (Green Tune)

Tr.: Nicolas Clement / Jo.: Thierry Thulliez
54.5 kg 114.400 € 230
6
Great Heavens (GB) 2009
 / b. St. v. Galileo - Magnificent Style (Silver Hawk)

Tr.: John H. M. Gosden / Jo.: William Buick
54.5 kg 85
7
Camelot (GB) 2009
 / b. H. v. Montjeu - Tarfah (Kingmambo)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Lanfranco Dettori
56 kg 48
8
Sea Moon (GB) 2008
 / b. H. v. Beat Hollow - Eva Luna (Alleged)

Tr.: Sir Michael Stoute / Jo.: Ryan Moore
59.5 kg 160
9
Shareta (IRE) 2008
 / b. St. v. Sinndar - Shawara (Barathea)

Tr.: Alain de Royer-Dupre / Jo.: Christophe Lemaire
58 kg 120
10
Bayrir (FR) 2009
 / b. H. v. Medicean - Balankiya (Darshaan)

Tr.: Alain de Royer-Dupre / Jo.: Gerald Mosse
56 kg 360
11
St Nicholas Abbey (IRE) 2007
 / b. H. v. Montjeu - Leaping Water (Sure Blade)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Joseph O'Brien
59.5 kg 370
12
Méandre (FR) 2008
 / Sch. H. v. Slickly - Penne (Sevres Rose)

Tr.: Andre Fabre / Jo.: Maxime Guyon
59.5 kg 150
13
Kesampour (FR) 2009
 / F. H. v. King's Best - Kasatana (Hernando)

Tr.: Mikel Delzangles / Jo.: Gregory Benoist
56 kg 880
14
Mikhail Glinka (IRE) 2007
 / b. H. v. Galileo - Lady Karr (Mark Of Esteem)

Tr.: Arslangirey Shavuev / Jo.: Mirco Demuro
59.5 kg 1440
15
Saonois (FR) 2009
 / b. H. v. Chichicastenango - Saonoise (Homme de Loi)

Tr.: Jean-Pierre Gauvin / Jo.: Antoine Hamelin
56 kg 65
16
Ernest Hemingway (IRE) 2009
 / db. H. v. Galileo - Cassydora (Darshaan)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Colm O'Donoghue
56 kg 1420
17
Aventino (JPN) 2004
 / b. H. v. Jungle Pocket - Assam Hill (Sunday Silence)

Tr.: Yasutoshi Ikee / Jo.: Anthony Crastus
59.5 kg 1140
18
Robin Hood (IRE) 2008
 / b. H. v. Galileo - Banquise (Last Tycoon)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Seamie Heffernan
59.5 kg 1480

Kurzergebnis

SOLEMIA (2008), St., v. Poliglote - Brooklyn's Dance v. Shirley Heights, Bes.u. Zü.: Wertheimer & Frere, Tr.: Carlos Laffon-Parias, Jo.: Olivier Peslier 2. Orfevre (Stay Gold), 3. Masterstroke (Monsun), 4. Haya Landa, 5. Yellow And Green, 6. Great Heavens, 7. Camelot, 8. Sea Moon, 9. Shareta, 10. Bayrir, 11. St Nicholas Abbey, 12. Meandre, 13. Kesampour, 14. Mikhail Glinka, 15. Saonois, 16. Ernest Hemingway, 17. Aventino, 18. Robin Hood

Richterspruch

H-7-1-1/2-2 1/2-1-N-K-2 1/2-H-2 1/2-2-dist-7-4-dist-12

Zeit

2:37,68

Rennanalyse

Was wäre, wenn? Was wäre gewesen, wenn Danedream im Prix de l'Arc de Triomphe gelaufen wäre? Mit einer guten Startnummer hätte sie, in der Verfassung, in der sie im Moment ist, bei durchaus passenden Bodenverhältnissen, eine tragende Rolle gespielt, da sind wir uns doch ziemlich sicher. Sie ist aber nun aus bekannten Gründen daheim geblieben, doch eine vier Jahre alte Stute hat das wichtigste Pferderennen der Welt denn doch gewonnen. Solemia, eine krasse Außenseiterin aus dem Besitz der Wertheimer-Brüder, sorgte nach einem schon bizarr zu nennenden Rennverlauf für eine große Überraschung. Schon überlaufen von dem Favoriten Orfevre bekam sie auf den letzten 100 Metern noch einmal den zweiten Wind und raufte sich unter den effektiven Hilfen von Olivier Peslier noch an dem Hengst aus Japan vorbei. Ausgerechnet Peslier, ein häufiger Gast im Fernen Osten, dort hoch angesehen, machte den Traum der Japaner vom ersten Sieg im "Arc" zunichte und in seinen Kommentaren nach dem Rennen entschuldigte sich der Reiter fast schon für seinen Sieg.

Das Profil von Solemia war bisher das einer sehr guten, aber keineswegs überragenden Stute. Zweijährig legte sie ihre Maidenschaft beim zweiten Start in einem 1800-m-Rennen in Maisons-Laffitte ab. Dreijährig startete sie mit Platzierungen auf Listenebene, gewann dann beim vierten Start ein 2400-m-Rennen dieser Kategorie in Saint-Cloud, schloss die Saison mit Rang zwei im Prix de Conseil de Paris (Gr. II) ab. In diesem Jahr gewann sie im Mai in Saint-Cloud den Prix Corrida (Gr. II), immerhin gegen so gute Stuten wie Shareta (Sinndar) und Siyouma (Medicean). Im Prix de Pomone und zuletzt im Prix Vermeille gab es dann aber nur Platzierungen, im "Vermeille" wurde sie Dritte, mit Christophe Soumillon im Sattel, denn Peslier hatte sich als Wertheimer-Stalljockey für Galikova (Galileo) entschieden. So war die Außenseiterstellung von Solemia durchaus berechtigt, doch zeigte sich im "Arc", dass der Jahrgang 2009 in Europa doch mit gewissen Fragezeichen zu versehen ist. Bester Dreijährige war Masterstroke (Monsun), der mit dem Sieg im Grand Prix de Deauville (Gr. II) im Gepäck an den Start gekommen war, offensichtlich deutlich verbessert ist und 2013 in den Gr. I-Rennen eine tragende Rolle spielen sollte.  

Für Solemia, die ihrem Reiter den vierten "Arc"-Sieg bescherte, könnte es jetzt im Breeders' Cup Turf weitergehen, das wäre dann ihr letzter Rennbahnauftritt, sie wird in die Zucht genommen. Die von dem Sadler's Wells-Sohn Poliglote, inzwischen auch renommierter Hindernis-Vererber, abstammende Stute ist mütterlicherseits erstklassig gezogen. Die Mutter Brooklyn's Dance hat u.a. den Prix Cleopatre (Gr. III) gewonnen, sie hat bislang zwölf Sieger auf der Bahn, darunter den von Sadler's Wells stammenden Prospect Wells, Sieger im Prix Greffulhe, und Prospect Park, der zwei Gr. III-Rennen gewonnen hat und Zweiter im Prix du Jockey-Club (Gr. I) war. Zudem hat sie drei Listensieger auf der Bahn und ist Schwester der Mutter des Gr. I-Siegers und Deckhengstes Okawango (Kingmambo). Die Wertheimers hatten die Linie 1968 in ihre Zucht integriert, als sie Solemias vierte Mutter Green Valley II (Val de Loir) als Jährling für 410.000 Francs bei der Auflösung des Bestandes von Gertie Widener ersteigerten.

Mit Quest of Fire (Rainbow Quest) stand eine Schwester von Brooklyn's Dance einige Jahre in Brümmerhof, sie hat dort ausschließlich Hengste gebracht, darunter Quorum (Acatenango) und Quo Dubai (Dubai Destination). Lebendig ist die Linie noch durch ihre Tochter Quila (Unfuwain) in Fährhof, diese ist dort Mutter u.a. des dreifachen Gr. I-Siegers Quijano (Acatenango). Ihre Tochter Quiana (Monsun) war im laufenden Jahr Siegerin, dieses Jahr ein Quila ein Stutfohlen von Sabiango gebracht.

Solemias Vater Poliglote, 1992 geboren, stand im Haras d'Etreham in diesem Jahr zu einer Decktaxe von 8.000 €. Er wurde bereits von der Familie Wertheimer gezogen, war zweijährig u.a. Sieger im Grand Criterium (Gr. I), war auch Zweiter im Prix du Jockey Club (Gr. I). "Er ist ein Hengst, der unterschätzt und nicht genügend genutzt wurde, da muss man bei uns anfangen", meinte Alain Wertheimer nach dem "Arc". In der französischen Deckhengststatistik 2012 katapultierte er sich gleich an die Spitze, doch ist das natürlich dem "Arc" geschuldet. Im vergangenen Jahr stand Lomitas auch an der ersten Position, dank Danedream. Interessant ist, dass Poliglote auch in der Statistik der führenden Hindernisvererber die erste Stelle einnimmt. Es dürfte wohl einmalig sein, dass ein Hengst in einem führenden Rennsportland wie Frankreich das Championat sowohl auf der Flachen wie auch über Sprünge erringen kann. In Argentinien, wohin er immer wieder geshuttelt ist, ist er Vater von acht Gr. I-Siegern, in Frankreich war bisher der Gr. II-Sieger Irish Wells sein bester Nachkomme.

Die folgenden zwei Videos beleuchten noch einmal den japanischen Aspekt. Im ersten wird sichtbar, wie groß die Probleme von Christophe Soumillon auf Orfevre in der entscheidenden Phase waren: Klick!

Und auf dem nächsten Video ist überhaupt kein Pferd zu sehen: Japanische Rennsportfans schauen sich daheim die Live-Übertragung des "Arc" an. Ein Kurzfilm der besonderen Art, sehr verhalten am Anfang, aber ab 2:22 Minuten wird er zu einem echten Gefühlskino: Klick!

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video
See video

Bilder

Was für ein Finish: Solemia (rechts) mit Olivier Peslier rauscht an Orfevre heran und auf den letzten Zentimetern vorbei. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Was für ein Finish: Solemia (rechts) mit Olivier Peslier im Arc-Thriller gegen Orfevre. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Das überraschende Siegerteam: Solemia und Olivier Peslier. www.galoppfoto.de - John James Clark
Die gewaltige Zuschauer-Kulisse beim 91. Prix de l'Arc de Triomphe. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Lässt sich die Rosen schmecken ... die Arc-Siegerin mit ihrem Trainer Carlos Laffon-Parias nach dem großen Erfolg in ihrem Stall in Chantilly. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Verwandte Beiträge

Titel
07.11.2014 Der Triumph im Melbourne Cup
27.12.2013 Abschiedsgala von Orfevre
18.01.2013 Orfevre nicht nach Dubai
25.11.2012 Gentildonna gewinnt den Japan-Cup mit Nase vor Orfevre
23.11.2012 Decktaxen 2013 - Teil II
01.11.2012 Jockey-News
21.10.2012 Godolphin und Dettori gehen getrennte Wege
18.10.2012 Camelot nach Kolik wieder fit
18.10.2012 Dettori und Fallon in den Schlagzeilen
12.10.2012 Infektiöse Anämie (EIA): Alle Tests negativ
11.10.2012 Zurück nach Japan
11.10.2012 Solemia (Poliglote) Gr. I-Siegerin im 91. Prix de l'Arc de Triomphe
11.10.2012 700.000 € für ungeschlagenen Zweijährigen
07.10.2012 Solemia mit Olivier Peslier verhindert ersten japanischen Arc-Sieg
07.10.2012 Wieder ein Stutensieg im Arc: 415:10 Außenseiterin Solemia vor Orfevre
07.10.2012 Starke gewinnt am Arc-Sonntag mit King's Hall in Düsseldorf
06.10.2012 Der Arc-Sonntag mit drei deutschen Startern
06.10.2012 Danedreams Nachfolger gesucht
06.10.2012 Die Doppelsieger beim Prix de l'Arc de Triomphe
05.10.2012 Ein tragischer Fall und die weitreichenden Folgen
04.10.2012 Snow Fairy macht weiter
03.10.2012 Arc-Ticker: Camelot mit Frankie Dettori
02.10.2012 Der deutsche Rennsport in großer Sorge wegen der Tierseuche EIA
02.10.2012 Noch 18 Starter im Arc-Aufgebot - Danedream nun auch offiziell gestrichen
01.10.2012 Drei Monate Quarantäne für alle Kölner Pferde - ist Danedreams Rennkarriere damit vorzeitig zu Ende?
01.10.2012 Tierseuche: Renntag in Köln abgesagt - Danedream darf nicht im Arc laufen
29.09.2012 Arc-Ticker: Das Aus für Snow Fairy nach Trainingsverletzung
07.10.2011 Deutsche Starter im Prix de l'Arc de Triomphe

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2018 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!