Drucken Redaktion Startseite

2012-07-01, Hamburg, 10. R. - SPARDA 143. Deutsches Derby

10 SPARDA 143. Deutsches Derby

Gruppe I, 500.000 € (300.000, 100.000, 60.000, 30.000, 10.000).
Für 3-jährige Hengste und Stuten, die in einem anerkannten Gestütbuch für Vollblut registriert sind. Gew. 58,0 kg.

Nenngelder 7.500 € Einsatz (200, 650, 950, 1.100, 1.300, 1.400, 1.900). 91 Pferde genannt. Starterangabe: 27.06. bis 9 Uhr. Beim Klick auf die Pferdenamen gibt es die kompletten Profile der Pferde mit allen bisherigen Rennleistungen. Der Klick lohnt sich auch bei den Namen der Trainer, Jockeys und Besitzer usw.

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 321:10. - Platzwette 49, 16, 25:10. - Zweierwette 726:10. - Dreierwette 6.716:10. - Platz-Zwilling-Wette 149, 281, 46:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Pastorius (GER) 2009
 / b. H. v. Soldier Hollow - Princess Li (Monsun)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Terence Hellier
Formen:
7-4-1-1-2-2
58,0 kg 300.000 € 321,0
2
Novellist (IRE) 2009
 / db. H. v. Monsun - Night Lagoon (Lagunas)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-1-1-1
58,0 kg 100.000 € 17,0
3
Girolamo (GER) 2009
 / F. H. v. Dai Jin - Golden Time (Surumu)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
4-3-7-1
58,0 kg 60.000 € 115,0
4
Baltic Rock (IRE) 2009
 / b. H. v. Rock of Gibraltar - Born Wild (Sadler's Wells)

Tr.: John David Hillis / Jo.: Gary Hind
Formen:
1-1-6-4-3-2-3
58,0 kg 30.000 € 118,0
5
Black Arrow (IRE) 2009
 / b. H. v. Teofilio - Fann (Diesis)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Lanfranco Dettori
Formen:
2-1-2-1-1
58,0 kg 10.000 € 59,0
6
Andolini (GER) 2009
 / db. H. v. Kallisto - Auenpracht (General Assembley)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
6-2-1-1
58,0 kg 303,0
7
Salon Soldier (GER) 2009
 / b. H. v. Soldier Hollow - Salonblue (Bluebird)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Filip Minarik
Formen:
3-1-2-3-2
58,0 kg 287,0
8
Nostro Amico (GER) 2009
 / b. W. v. Martillo - Narola (Nebos)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Andre Best
Formen:
4-1-1-2
58,0 kg 547,0
9
Anakin Skywalker (GER) 2009
 / b. W. v. Soldier Hollow - Aughamore Beauty (Dara Monarch)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Daniele Porcu
Formen:
5-6-2-2-13
58,0 kg 509,0
10
Feuerblitz (GER) 2009
 / b. H. v. Big Shuffle - Flamingo Island (Acatenango)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Robert Havlin
Formen:
1-2-1-2-3-2-4
58,0 kg 83,0
11
Macao (IRE) 2009
 / b. H. v. Motivator - Missing Link (Elusive Quality)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
3-3-5-1
58,0 kg 755,0
12
Milord (GER) 2009
 / b. H. v. Monsun - Montserrat (Zilzal)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
4-5-1
58,0 kg 227,0
13
Russian Song (GER) 2009
 / b. H. v. Singspiel - Russian Samba (Laroche)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eugen Frank
Formen:
3-2-1-2-4
58,0 kg 329,0
14
Mano Diao (GB) 2009
 / db. H. v. Authorized - Messina (Dashing Blade)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Fredrik Johansson
Formen:
5-3-1
58,0 kg 237,0

Kurzergebnis

PASTORIUS (2009), H., v. Soldier Hollow - Princess Li v. Monsun, Bes.: Stall Antanando, Zü.: Franz Prinz von Auersperg & Florian Haffa, Tr.: Mario Hofer, Jo.: Terence Hellier, GAG: 98 kg 2. Novellist (Monsun), 3. Girolamo (Dai Jin), 4. Baltic Rock, 5. Black Arrow, 6. Andolini, 7. Salon Soldier, 8. Nostro Amico, 9. Anakin Skywalker, 10. Feuerblitz, 11. Macao, 12. Milord, 13. Russian Song, 14. Mano Diao

Richterspruch

Ka. ½-kK-1-1¼-3½-K-H-½-K-8-3-20-10

Zeit

2:32,23

Rennanalyse

Wenn ein Deckhengst in seinem ersten Jahrgang einen Derbysieger stellt, dann ist ihm in der Regel eine große Zukunft gewiss. Soldier Hollow hat dies geschafft und er wandelt damit auf den Spuren eines gewissen Monsun (Königsstuhl), in dessen erstem Jahrgang Samum zu finden war. 52 Nachkommen sind im Jahrgang 2009 von Soldier Hollow registriert, der einzige Gruppe-Sieger ist mit Pastorius auch der Triumphator im SPARDA 143. Deutschen Derby, weitere Pferde wie Dessau, Sworn Sold, Laeyos und Salon Soldier haben "Black Type". Das ist ein hervorragender Start für einen Hengst, der durchaus als frühreif bezeichnet werden kann, aber in seiner Rennkarriere auch als sehr hart und nachhaltig. Zweijährig hat er gleich beim Debut gewonnen, dann anschließend im Junioren-Preis, dreijährig war er im Junioren-Preis erfolgreich, nach seinem vierten Platz im Mehl-Mülhens-Rennen war seine Karriere gesundheitsbedingt längere Zeit unterbrochen. Es ist also kaum verwunderlich, dass seine Nachkommen früh zur Hand sind.

Pastorius dritte Mutter hatte vor drei Jahren noch einmal die Landesgrenzen überschritten: Princess Nana (Bellypha), klassische Siegerin, eine gute Rennstute in der Hand des lange verstorbenen Bruno Schütz, ging damals, als sie bereits zwanzig Jahre alt war, in den Besitz von Krzysztof Dobosz aus Polen. In Deutschland ist noch ein drei Jahre alter Boreal-Sohn bei Wilhelm Kelkel im Training, die vier Jahre alte Princess Hillary (Boreal) steht bei John Hillis, sie hat bei zwölf Starts noch nicht gewonnen. Spuren hat diese Princess Nana aber doch hinterlassen, auch wenn sie als Mutter schon eine kleine Enttäuschung war, zumindest in erster Generation, aber auch in der zweiten hat es nur vereinzelt Lichtblicke gegeben. Jetzt aber, zwanzig Jahre nachdem sich seine nun auch schon dritte Mutter Princess Nana die German 1000 Guineas gesichert hatte, hat Pastorius für die Familie endlich wieder einmal ein großes Rennen gewonnen,

Mit der Mutter Princess Li zu züchten, war sicherlich auch ein gewisses Risiko. Sie stand zunächst noch im Besitz des Stalles Imperator, dahinter verbargen sich Wolfgang und Susanne Porsche, Eigner einst auch von Princess Nana, bestens bekannt auch mit dem späteren Hoppegarten-Chef Peter Boenisch, der auch kleine Anteile an manchen Imperator-Pferden hatte. Drei Rennen gewann Princess Li, eines in München, zwei kleinere in Mailand. Ihre Mutter Princess Dancer (Suave Dancer) war nicht am Start gewesen, sie hat in Deutschland und Polen noch drei andere Sieger gebracht, Durchschnitt. Princess Li war das auf der Bahn auch, aber sie war eine Monsun-Stute und da konnte der Stall Antanando in Gestalt von Franz Prinz von Auersperg und Florian Haffa das Risiko schon einmal eingehen.

Der Erstling Princess Lala (Royal Dragon) hat die Goldene Weintraube der Pfalz in Haßloch gewonnen, sonst aber nichts, deshalb aber auch ihr letztes Rating von 47,5 kg. Dann aber kam Point Blank (Royal Dragon), Sieger 2011 in einem hochdotierten Handicap in Hoppegarten, Zweiter auf Gr. III-Ebene in Mailand. Pastorius, ihrem dritten Produkt, folgte am 1. April letzten Jahres eine Stute von Sholokhov.

Die Familie ist also wieder zurück im Geschäft, wobei eine Tochter der Princess Nana, Princess Mood (Muhtarram), mit Sunny King (Desert Sun) ein Spitzenpferd in Hong Kong und mit Captain Ramius (Kheleyf) einen Listensieger gebracht hat. Die Linie ist auch in Schlenderhan vertreten, denn Princess Nana ist eine Schwester der Mutter des mehrfachen Gr.-Siegers und Deckhengstes Arcadio (Monsun).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Deutsches Derby
  • Rennen - National

Videos

See video
See video

Bilder

Pastorius mit Terence Hellier gewinnt das 143. Deutsche Derby. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Pastorius (rechts) mit Terence Hellier gewinnt das 143. Deutsche Derby vor Novellit in der Mitte und Girolamo (links). www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Pastorius mit Terence Hellier gewinnt das 143. Deutsche Derby. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Für alle Beteiligten war dieser Derbysieg eine Premiere: Trainer Mario Hofer war zuvor schon dreimal Zweiter, Jockey Terence Hellier musste bis zu seinem 46. Lebensjahr auf den Derby-Coup warten und  Besitzter Franz Prinz von Auersparg wollte aus Startbox 15 erst gar nicht laufen und musste "überredet werden", um  "den glücklichsten Tag meines Reiterlebens" auch wirklich erleben zu können. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Im Blitzlichtgewitter: Das siegreiche Team vom Waagedach aus fotografiert. www.galoppfoto.de - Marlin Sorge
Siegerehrung für den 143. Derbysieger. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Helmut von Finck happy über den Pastorius-Sieg: "Ein Derbysieger für meinen Deckhengst Soldier Hollow gleich in seinem ersten Jahrgang!" www.dequia.de
Da flossen auch ein paar Tränen: Tochter Stefanie  gratuliert Trainer Mario Hofer zum Derbysieg mit Pastorius. www.dequia.de
Enttäuschung in allen Gesichtern ... der geschlagene Derby-Favorit Novellist wird als 17:10-Favorit nur Zweiter. Am Tag nach dem Derby hat der Monsun-Sohn Fieber. Eine mögliche Erklärung? www.dequia.de

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!