Drucken Redaktion Startseite

2012-06-29, Hamburg, 7. R. - Großer Preis der Jungheinrich Gabelstapler (Flieger Trophy)

7 Großer Preis der Jungheinrich Gabelstapler (Flieger Trophy)

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 11.000, 5.500, 3.000, 2.000, 1.500)
Für 3-jährige und ältere Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 102:10. - Platzwette 30, 38, 60:10. - Zweierwette 1.080:10. - Dreierwette 23.531:10. - Platz-Zwilling-Wette 174, 84, 997:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Govinda (USA) 2007
 / db. W. v. Pulpit - Garden in the Rain (Dolphin Street)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
5-2-13-2-1-11-5-4-2-2
57,0 kg 32.000 € 102,0
2
Tertio Bloom (SWE) 2005
 / F. W. v. Tertullian - Yankee Bloom (El Gran Senor)

Tr.: Fabricio Borges / Jo.: Lennart Hammer-Hansen
Formen:
1-9-1-7-4-4-1-3-3-4
57,0 kg 11.000 € 97,0
3
Ferro Sensation (GER) 2006
 / b. W. v. Paolini - Fit To Ski (Niniski)

Tr.: Jan Pubben / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
10-8-2-4-10-3-2-7-2-1
57,0 kg 5.500 € 251,0
4
Smooth Operator (GER) 2006
 / b. W. v. Big Shuffle - Salzgitter (Salse)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Stefanie Koyuncu
Formen:
10-1-1-9-5-3-2-8-3-3
59,0 kg
Scheuklappen
3.000 € 76,0
5
Exhibition (IRE) 2005
 / W. v. Invincible Spirit - Moonbi Ridge (Definite Article)

Tr.: Francisco Castro / Jo.: Terence Hellier
Formen:
4-1-10-5-2-1-10-1-1-6
58,0 kg 2.000 € 139,0
6
Amico Fritz (GER) 2006
 / b. H. v. Fasliyev - Arctic Appeal (Ahonoora)

Tr.: Henri Alex Pantall / Jo.: Fabrice Veron
Formen:
4-10-6-16-6-1-10-16-1-12
58,0 kg 1.500 € 40,0
7
Walero (GER) 2006
 / b. H. v. Big Shuffle - Waterbör (Lagunas)

Tr.: Uwe Ostmann / Jo.: Koen Clijmans
Formen:
7-6-2-8-3-5-8-3-1-10
57,0 kg 72,0
8
Calrissian (GER) 2004
 / F. W. v. Efisio - Centaine (Royal Academy)

Tr.: Fredrik Reuterskiöld / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
3-4-4-4-2-7-6-2-1-6
57,0 kg 75,0
9
Exciting Life (IRE) 2008
 / H. v. Titus Livius - Puerto Oro (Entrepreneur)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Filip Minarik
Formen:
3-4-3-3-2-8-1-1-8-1
57,0 kg 71,0
10
The Call (FR) 2009
 / b. H. v. Call me Big - Tennessee Waltz (Caerleon)

Tr.: Uwe Ostmann / Jo.: Andre Best
Formen:
2-1-1
54,0 kg 50,0

Kurzergebnis

GOVINDA (2007), W., v. Pulpit - Garden in the Rain v. Dolphin Street, Bes.: Stall Königsforst, Zü.: F. N. Sahhadi, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 94,5 kg 2. Tertio Bloom (Tertullian), 3. Ferro Sensation (Paolini), 4. Smooth Operator, 5. Exhibition, 6. Amico Fritz, 7. Walero, 8. Calrissian, 9. Exciting Life, 10. The Call

Richterspruch

Le. 2-N-1½-K-K-3-1-4-2

Zeit

1:10,82

Rennanalyse

Er war bereits für den Export in den Fernen Osten vorgesehen, fand bei der "Arc"-Sale im Oktober für 20.000 € keinen Käufer, doch dann blieb Govinda dann doch im Lande. Gerade im letzten Jahr hatte er in seiner Karriere einen kleinen Durchhänger, aber auf der Bahn, auf der er seinen bisher größten Erfolg gefeiert hatte, fand er wieder in die Spur. Den Großen Preis der Jungheinrich Gabelstapler hatte der Wallach schon dreijährig gewonnen und bereits damals war Smooth Operator hinter ihm. Wobei anzumerken ist, dass unter dem Strich zwischen den besten deutschen Fliegern nur mehr sehr wenig liegt.

Bei Govinda mag man kaum vermuten, dass er aus der Familie von Mondrian (Surumu) stammt, der 1989 das damals noch von Holsten gesponserte Deutsche Derby (Gr. I) gewann, dazu noch sechs weitere Gr. I-Rennen. Govindas Mutter Garden In The Rain hat in den USA drei Gr. II-Rennen gewonnen, sie hat noch einen Sieger in Frankreich auf der Bahn. Ihre Mutter ist die Mondrian-Schwester Marcotte (Nebos),  die einst nach Belgien exportiert wurde, dort auf der längst nicht mehr existenten Rennbahn Sterrebeek listenplatziert war. Sie ist Mutter von acht Siegern, die sich insbesondere in Frankreich hervortun konnten. Die Linie ist in Deutschland in jüngster Zeit nicht mehr herausragend erfolgreich gewesen, Govinda ist im Moment ihr bester Vertreter. Der Vater Pulpit (A.P.Indy) gehört zu den führenden Vererbern in den USA, er steht für 50.000 $ auf der Claiborne Farm in Kentucky, ist Vater von bislang neun Gr. I-Siegern, darunter der selbst schon als Deckhengst höchst erfolgreiche Tapit. Er ist als Fohlen in Keeneland von Ronald Rauscher für 90.000 $ ersteigert worden, ging in Baden-Baden noch einmal als Jährling durch den Ring, wobei Dr. Christoph Berglar für 70.000 € den Zuschlag bekam.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Überraschungssieger Govinda mit  Eduardo Pedroza in der Flieger-Trophy. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Sieger-Team im ersten Gruppe-Rennen des Hamburger Derby-Meetings: Eduardo Pedroza und Peter Brauers Govinda. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Govinda mit Peter Brauer und Frau Doris nach dem Sieg im Grossen Preis der Firma Jungheinrich Gabelstapler. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!