Drucken Redaktion Startseite

2012-06-15, Hannover, 2. R. - neue leben - Cup

2 neue leben - Cup

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige Pferde, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 31:10. - Platzwette 15, 15:10. - Zweierwette 89:10. - Dreierwette 382:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Collodi (GER) 2009
 / b. W. v. Königstiger - Codera (Zilzal)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
59 kg 3.000 € 31
2
Spicy (GER) 2009
 / b. St. v. Kalatos - Shaheen (Tertullian)

Tr.: Heiko Kienemann / Jo.: Rene Piechulek
57 kg 1.200 € 48
3
Redesert (GER) 2009
 / db. W. v. Desert Prince - Rosobolda (Never So Bold)

Tr.: Uwe Stoltefuß / Jo.: Eduardo Pedroza
56 kg 600 € 113
4
Rock my Heart (GER) 2009
 / F. St. v. Sholokhov - Rondinay (Cadeaux Genereux)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Adrie de Vries
57 kg 300 € 15
5
Sachsenfürst (GER) 2009
 / b. H. v. Königstiger - Sulamith (Acatenango)

Tr.: Uwe Stoltefuß / Jo.: Jose Luis Silverio
56 kg 189

Kurzergebnis

COLLODI (2009), H., v. Königstiger - Codera v. Zilzal, Bes.: Klaus Allofs & Stiftung Gestüt Fährhof, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Andrasch Starke, GAG: 76 kg 2. Spicy (Kalatos), 3. Redesert (Desert Prince), 4. Rock my Heart, 5. Sachsenfürst

Richterspruch

Le. 4-1½-8-11

Zeit

1:49,65

Rennanalyse

Souveräner Sieg von Collodi, der sich demnächst wohl wieder in Auktionsrennen versuchen wird, einer Ebene, auf der in Bremen bereits einmal am Start war, dort Fünfter wurde. Der Sieg in Hannover gegen ordentliche Konkurrenz, der er zudem reichlich Gewicht vorgeben musste, sah aber schon sehr gut war. Er ist ein Sohn von Königstiger (Tiger Hill), der inzwischen doch Akzente setzen kann. In den Farben von Collodi läuft auch der Erstling der Mutter Codera, der seit geraumer Zeit etwas glücklos agierende Codoor (Sabiango). Eine zwei Jahre alte Silvano-Tochter der Codera steht bei Peter Schiergen, dieses Jahr kam eine Shirocco-Stute zur Welt. Codera ist Schwester von vier Black Type-Pferden, Concepcion (Acatenango), mehrfacher Gr. III-Sieger, Casanga (Rainbow Quest), Siegerin im Jungheinrich-Preis (Gr. III), der Listensieger und Deckhengst Colon (Acatenango) und die Listensiegerin Coyaima (Night Shift).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Klaus Allofs und Gestüt Fährhofs  Collodi landet mit Andrasch Starke in Hannover seinen zweiten Sieg. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2018 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!