Drucken Redaktion Startseite

2012-06-03, Düsseldorf, 8. R. - Preis der Freunde und Förderer des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins - 92. German 1000 Guineas

8 Preis der Freunde und Förderer des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins - 92. German 1000 Guineas

Gruppe II, 125.000 € (70.000, 28.000, 14.000, 7.000, 3.500, 2.500)
Für 3-jährige Stuten, die in einem anerkannten Gestütbuch für Vollblut registriert sind

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 19:10. - Platzwette 13, 22, 23:10. - Zweierwette 209:10. - Dreierwette 1.477:10. - Platz-Zwilling-Wette 58, 52, 46:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Electrelane (GB) 2009
 / F. St. v. Dubawi - Imperialistic (Imperial Ballet)

Tr.: Ralph Beckett / Jo.: Jim Crowley
Formen:
2-3-4-1
58,0 kg 70.000 € 19,0
2
Cherry Danon (IRE) 2009
 / R. St. v. Rock of Gibraltar - Sherifa (Monsun)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
2-1-2-3
58,0 kg 28.000 € 110,0
3
Waldtraut (GER) 2009
 / b. St. v. Oasis Dream - Waldbeere (Mark of Esteem)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
3-1
58,0 kg 14.000 € 95,0
4
Lady of Budysin (GER) 2009
 / db. St. v. Soldier Hollow - Lots of Love (Java Gold)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Eugen Frank
Formen:
5-1
58,0 kg 7.000 € 158,0
5
Survey (GER) 2009
 / F. St. v. Big Shuffle - Shadow Queen (Lando)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Terence Hellier
Formen:
1-2-4-2-2-1-1-2-3
58,0 kg 3.500 € 65,0
6
Ilena (GER) 2009
 / b. St. v. Areion - Incita (Royal Solo)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
2-1-2
58,0 kg 2.500 € 93,0
7
Dessau (GER) 2009
 / b. St. v. Soldier Hollow - Desabina (Big Shuffle)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Shane Kelly
Formen:
1-2-6-1
58,0 kg 69,0
8
Paraisa (GB) 2009
 / b. St. v. Red Ransom - Praia (Big Shuffle)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Ted Durcan
Formen:
3-1-3-2-2
58,0 kg 167,0
9
Molly Filia (GER) 2009
 / db. St. v. Big Shuffle - Molly Dancer (Shareef Dancer)

Tr.: Uwe Ostmann / Jo.: Filip Minarik
Formen:
4-3-2-9-1
58,0 kg 115,0

Kurzergebnis

ELECTRELANE (2009), St., v. Dubawi - Imperialistic v. Imperial Ballet, Bes.: Clipper Logistics, Zü.: Bigwigs Bloodstock, Tr.: Ralph Beckett, Jo.: Jim Crowley, GAG: 95 kg 2. Cherry Danon (Rock of Gibraltar), 3. Waldtraut (Oasis Dream), 4. Lady of Budysin, 5. Survey, 6. Ileana, 7. Dessau, 8. Paraisa, 9. Molly Filia

Richterspruch

Ka. kK-5-1¼-1½-½-½-3½-2½

Zeit

1:40,40

Rennanalyse

Keinesfalls war es so, dass im Vorfeld der 1000 Guineas im deutschen Lager gezittert werden musste vor der englischen Gaststute Electrelane. Ihre Formen waren solide, aber keinesfalls überragend. Ein Sieg zweijährig, dann ein vierter Platz hinter dem von Waldemar Hickst trainierten All Shamar (Shamardal) in Saint-Cloud, das war es zweijährig. In diesem Jahr kamen dann Platzierungen dazu, ein dritter Platz in den Fred Darling Stakes (Gr. III) und Rang zwei in einem Listenrennen, geschlagen allerdings nur von der kurz vor dem Düsseldorfer Rennen in Chantilly erfolgreichen Lough and Loud. Das alles reichte, um die besten deutschen Stuten über die Meile auf die Plätze zu verweisen, wenn es auch gegen Cherry Danon sehr knapp war. Nun darauf zu schließen, dass die deutschen Stuten des Jahrgangs 2009 international nicht unbedingt erste Wahl sind, wäre sicher verfrüht. Wie es etwa im Henkel-Preis der Diana (Gr. I) am ersten August-Sonntag aussieht, ist eine andere Sache. Ohnehin käme etwa ein Gast aus England nur mehr per Nachnennung in das Feld, denn aus dem Ausland sind bislang nur zwei Stuten des französischen Trainers Henri-Alex Pantall unter Order. Das hat das Team von Dancing Rain im letzten Jahr aber auch nicht abgeschreckt.

Electrelane war die Nummer 26 der Gruppe-Sieger von Dubawi (Dubai Millennium), der sich längst in der Oberliga der internationalen Vererber etabliert hat. In diesem Jahr war es der Dubai World Cup (Gr. I)-Sieger Monterosso, der für ihn eingetreten ist, aber es wird sicher noch Einiges in der Pipeline sein. Als Decktaxe für Dubawi wurden dieses Jahr im Dalham Hall Stud 75.000 £ verlangt, doch sind ohnehin die Hälfte der Sprünge für Darley selbst geblockt, so dass es nicht ganz einfach war, ihn zu buchen. Seine Decktaxen waren einem ständigen Auf und Ab unterworfen, es begann mit 25.000 £, dann wurden in Irland zeitweise 40.000 € verlangt, der jetzige Zweijährigen-Jahrgang entstand dann wieder bei einer Decktaxe von 15.000 £. Halt konjunkturabhängig. Electrelane kostete als Jährling bei Tattersalls 35.000gns. Die Mutter war ein hartes und gutes Rennpferd, sie lief 35mal, einmal sogar über Hürden, ein dritter Platz in einem Listenrennen ist zu verbuchen. Ihre ersten beiden Nachkommen haben gewonnen, eine Haafhd-Stute war listenplatziert. Das unten aufgeführte Pedigree ist keineswegs spektakulär, doch sind die Vertreter der Linie durchweg harte und solide Pferde. Dass sie teilweise auch über Hindernisse gute Leistungen gezeigt haben, spricht nicht gegen sie.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Lieferten sich ein spannendes Finish mit dem glücklicheren Ende für die englische Gaststute Electrelane vor Cherry Danon (Andrasch Starke) und der anderen Brümmerhoferin Waldtraud. www.klatuso.com - Klaus-Jörg Tuchel

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!