Drucken Redaktion Startseite

2012-05-06, Frankfurt, 6. R. - Frühjahrs-Preis des Bankhauses Metzler - Stadtrat Albert von Metzler-Rennen

6 Frühjahrs-Preis des Bankhauses Metzler - Stadtrat Albert von Metzler-Rennen

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 11.000, 5.500, 3.000, 2.000, 1.500)
Für 3-jährige Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 21:10. - Platzwette 11, 12, 13:10. - Zweierwette 47:10. - Dreierwette 118:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Novellist (IRE) 2009
 / db. H. v. Monsun - Night Lagoon (Lagunas)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-1
58,0 kg 32.000 € 21,0
2
Exquisite Champion (GB) 2009
 / db. H. v. Shamardal - All Glory (Alzao)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
1-1
58,0 kg 11.000 € 32,0
3
Mano Diao (GB) 2009
 / db. H. v. Authorized - Messina (Dashing Blade)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Olivier Peslier
Formen:
1
58,0 kg 5.500 € 45,0
4
Pakal (GER) 2009
 / b. W. v. Lord of England - Perima (Kornado)

Tr.: Wolfgang Figge / Jo.: Karoly Kerekes
Formen:
6-2-3-2-2-1-1-2
58,0 kg 3.000 € 61,0
5
Chattleya (FR) 2009
 / db. St. v. Desert King - Cinecitta (Diesis)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
1-5-8-1-7-8-1-2
56,5 kg 2.000 € 146,0
6
Baltic Rock (IRE) 2009
 / b. H. v. Rock of Gibraltar - Born Wild (Sadler's Wells)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Dennis Schiergen
Formen:
4-3-2-3
58,0 kg
Scheuklappen
1.500 € 223,0
7
The Dude (FR) 2009
 / W. v. King's Best - Mrs Snow (Singspiel)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Stefanie Koyuncu
Formen:
7-7-4
58,0 kg
Scheuklappen
336,0

Kurzergebnis

NOVELLIST (2009), H., v. Monsun - Night Lagoon v. Lagunas, Bes. u. Zü.: Dr. Christoph Berglar, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 96,5 kg 2. Al Shamar (Shamardal), 3. Mano Diao (Authorized), 4. Pakal, 5. Chattleya, 6. Baltic Rock, 7. The Dude

Richterspruch

Üb. 6-H-6-3-9-14

Zeit

2:11,27

Rennanalyse

Die Bedeutung von Derby-Wettmärkten hat in den vergangenen Jahren eigentlich sukzessive abgenommen. Die Zeiten, in denen Johann Thorspecken Pavenstedt, der Mitbesitzer von Mondrian, im Sommer 1988 dem Buchmacher Peter Hess auf den Hengst einen Derbykurs von 1000:10 abluchste, sind Historie (Mondrian gewann das Derby 1989). Das liegt natürlich auch daran, dass der Nennungsschluss inzwischen sogar im Jahr der Austragung liegt, es zudem die Möglichkeit einer Nachnennung gibt, was etwa Starts von chancenreichen Kandidaten aus einem der mächtigen Rennsport-Imperien wie Godolphin oder Coolmore möglich macht. 2012 sieht es diesbezüglich etwas ungünstiger aus, da Royal Ascot, wo in der Regel mögliche Derbykandidaten laufen, zeitlich sehr nah an Hamburg liegt. Und in deutschen Ställen dürfte wohl kaum ein Pferd stehen, bei dem über ein nachträgliches Engagement in Höhe von 50.000 € nachgedacht wird.

So gesehen lässt sich trefflich darüber diskutieren, ob die 50:10, die fast schon flächendeckend bei den führenden Buchmachern auf einen Derbysieg von Novellist angeboten werden, ein guter Kurs sind. Natürlich war der Sieg in Frankfurt, wo der Hengst schon vor dem Rennen optisch die Nummer eins war, eine imponierende Angelegenheit und auch Eduardo Pedroza schien nicht abgeneigt zu sein, spontan ihn als sein Derbypferd zu bezeichnen. Jockeys urteilen aber oft nach dem frischen Eindruck und so gesehen ist ein solcher Kurs auf Novellist rund sechs Wochen vor dem Derby nicht unbedingt ein Angebot. Pedroza wird ohnehin noch ein paar schlaflose Nächste vor sich haben, denn wenn es eine Konkurrenz gibt, dann kommt sie aus dem eigenen Stall. Andreas Wöhler hat am Montag beim Streichungstermin sieben Pferde im Derby gelassen, neben Novellist noch Andolini, Black Arrow, Kolonel, Russian Song, Sharivar und Winafortune, die meisten haben ihre Startberechtigung schon nachdrücklich unter Beweis gestellt. Bei den Konkurrenten, die etwa in den Derby-Wettmärkten noch vordere Positionen einnehmen, handelt es sich zudem um Pferde, deren Stehvermögen in Zweifel gezogen werden kann.

Damit dürfte Novellist keine Probleme haben. Sein Vater Monsun ist insbesondere mit seinem Dreijährigen hervorragend und sehr versprechend in die Saison gestartet. Mit Waldlerche (bei Andre Fabre) und der von Saeed bin Suroor trainierten Kazzia-Tochter Kailani (siehe gesonderter Text) hat er zwei Stuten auf der Rennbahn, die sicher noch zu Höherem berufen sind.

Novellist ist der vierte Nachkomme seiner Mutter Night Lagoon. Aufgezogen im Union-Gestüt war er als Jährling bei der  BBAG-Jährlingsauktion, seinem Züchter schwebte ein sechsstelliger Betrag vor und er beauftragte einen Freund, bei 100.000 € die Hand zu heben. Das geschah auch, doch es sollte das letzte Gebot bleiben, Novellist wurde zurückgekauft. Ronald Rauscher, damals Leiter des Union-Gestüts, äußerte unmittelbar nach der Auktion sein Unverständnis über das Desinteresse der internationalen Klientel, da er der bislang Beste aus der Night Lagoon sei. Mit der Familie von ihr hat Dr. Christoph Berglar seine züchterischen Aktivitäten begonnen. Night Lagoon war nach ihrem Sieg im Preis der Winterkönigin (Gr. III) die Championzweijährige in Deutschland, doch konnte sie im Jahr darauf nach ihrem gesundheitlich bedingten Versagen in den German 1000 Guineas nicht mehr herausgebracht werden. Weitere Details zu der Familie entnehmen Sie dem Pedigree der Woche.

Einmal stand Dr. Christoph Berglar schon einmal nach einem Deutschen Derby auf dem Siegerpodium. Das war 2005, als im Regen von Horn Night Tango (Acatenango) Zweiter hinter Nicaron (Acaenango) wurde und für das Team des Zweitplatzierten gibt es traditionell auch Ehrenpreise. Wenn alles nach Plan läuft, wird Novellist am ersten Juli-Sonntag von einem Zuchtgefährten begleitet, denn der vorjährige Listensieger Nostro Amico (Martillo), der sich im Training einen Haarriss zuzog, soll sich im Oppenheim Union-Rennen für das Derby qualifizieren. 

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Frühjahrs-Preis Frankfurt, Gr. III
  • Rennen - National

Videos

See video

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!