Drucken Redaktion Startseite

2012-03-31, Meydan, 4. R. - UAE Derby Sponsored By The Saeed & Mohammed Al Naboodah Group

4 UAE Derby Sponsored By The Saeed & Mohammed Al Naboodah Group

Gruppe II, 1.500.000 €
3j.

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten80:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Daddy Long Legs (USA) 2009
 / F. H. v. Scat Daddy - Dreamy Maiden (Meadowlake)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Colm O'Donoghue
55,0 kg 900.000 € 80,0
3
Wrote (IRE) 2009
 / b. H. v. High Chaparral - Desert Classic (Green Desert)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Ryan Moore
55,0 kg 150.000 € 38,0
5
Red Duke (USA) 2009
 / F. H. v. Hard Spun - Saudia (Gone West)

Tr.: John Quinn / Jo.: Thomas Peter Queally
55,0 kg 45.000 € 120,0
9
Kinglet (USA) 2009
 / db. H. v. Kingmambo - Karen's Caper (War Chant)

Tr.: Mahmood Al Zarooni / Jo.: Lanfranco Dettori
55,0 kg 170,0
10
Falls Of Lora (IRE) 2009
 / b. St. v. Street Cry - Firth Of Lorne (Danehill)

Tr.: Mahmood Al Zarooni / Jo.: Mickael Barzalona
53,0 kg 210,0
12
Helmet (AUS) 2008
 / F. H. v. Exceed and Excel - Accessories (Singspiel)

Tr.: Peter Snowden / Jo.: Kerrin McEvoy
59,5 kg 100,0
13
Entifaadha (GB) 2009
 / b. H. v. Dansili - Model Queen (Kingmambo)

Tr.: William J. Haggas / Jo.: Richard-James Hills
55,0 kg 150,0

Kurzergebnis

DADDY LONG LEGS (2009), H., v. Scat Daddy - Dreamy Maiden v. Meadowlake, Bes.: M. Tabor, D. Smith, Mrs John Magnier, Zü.: Woodford Thoroughbreds LLC, Tr.: Aidan O'Brien, Jo.: Colm O'Donoghue 2. Yang Tse Kiang (Kahyasi), 3. Wrote (High Chaparral), 4. Mickdaam, 5. Red Duke, 6, Balada Sale, 7. Lucky Chappy, 8. Burano, 9. Kinglet, 10. Falls OF Lora, 11. Maritimer, 12. Helmet, 13. Entifaadha, 14. Genten

Richterspruch

1 1/4, 3/4, 1 1/4

Zeit

1:58,35

Rennanalyse

Es war lange nicht geklärt, ob Aidan O'Brien überhaupt Pferde zum Dubai World Cup Carnival schicken würde. Am Ende war es ein sehr prominentes und kopfstarkes Lot. Es gab Licht und Schatten, zumindest einen Sieg mit einem Pferd, das ganz gezielt für das Kentucky Derby (Gr. I) getestet werden sollte. Daddy Long Legs qualifizierte sich mit einem sicheren Sieg für das wichtigste Rennen der Saison in Nordamerika, ein Rennen, das noch nie von einem europäischen Pferd gewonnen wurde. Zumindest hat er eine rein amerikanische Abstammung, wurde als Jährling für 100.000 $ erworben. Sein Vater ist der in der Coolmore-Dependance Ashford Stud stehende Scat Daddy (Johannesburg), der Gr. I-Sieger bis zur Distanz von 1800 Meter war und sich mit seinem ersten Jahrgang, dem Daddy Long Legs angehört, gut angelassen hat. Die Mutter Dreamy Maiden war fünffache Siegerin in den USA, hat auf Listenebene gewonnen und hat insgesamt sechs Sieger auf der Bahn, auch die nächste Mutter Sparrow Lake (Apalachee) ist Black Type-Siegerin. Daddy Long Legs hat zweijährig bei vier Starts die Royal Lodge Stakes (Gr. II) gewonnen, wurde dann im Breeders' Cup Juvenile (Gr. I) aufgeboten, wo er als Zwölfter und Vorletzter allerdings wirkungslos blieb. Nun soll in Übersee ein neuer Versuch unternommen werden.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Bilder

Daddy Long Legs mit Colm O'Donoghue sind die Sieger im UAE Derby. www.galoppfoto.de
Daddy Long Legs mit Colm O'Donoghue nach dem Sieg im UAE Derby 2012. www.galoppfoto.de
Beide happy: Daddy Long Legs und Colm O'Donoghue. www.galoppfoto.de
Shake-Hands: Sheikh Mohammed bin Rashid al Maktoum gratuliert dem siegreichen Trainer Aidan O'Brien. www.galoppfoto.de

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!