Drucken Redaktion Startseite

2011-10-02, Frankfurt, 5. R. - Quotenhaus Frankfurt BBAG Auktionsrennen

5 Quotenhaus Frankfurt BBAG Auktionsrennen

Kat. C, 52.000 € (25.000, 11.000, 6.000, 4.000, 2.000, 2.000, 2.000)
Für 2-jährige Stuten, die 2010 als Jährling auf einer öffentlichen Versteigerung der BBAG oder Kooperationspartner im Auktionsring angeboten wurden und für die die Einschreibgebühr in Höhe von 510 € vom Anbieter bezahlt wurde

Tipsy Tangerine wurde reiterlos
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 184:10 - Platzwette 36, 23, 53:10 - Zweierwette 826:10 - Dreierwette 12.944:10 - Platz-Zwilling-Wette 135, 417, 105:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Lady of Budysin (GER) 2009
 / db. St. v. Soldier Hollow - Lots of Love (Java Gold)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Andre Best
56,0 kg 25.000 € 184,0
2
Molly Filia (GER) 2009
 / db. St. v. Big Shuffle - Molly Dancer (Shareef Dancer)

Tr.: Uwe Ostmann / Jo.: Koen Clijmans
Formen:
9-1
57,0 kg 11.000 € 57,0
3
Wanda's Girl (GB) 2009
 / St. v. Tiger Hill - Waldblume (Halling)

Tr.: Manfred Hofer / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
5
56,0 kg 6.000 € 110,0
4
Labbezanga (IRE) 2009
 / b. St. v. Big Shuffle - La Dane (Danehill)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Filip Minarik
Formen:
4-4
56,0 kg 4.000 € 82,0
5
Wonderful Pearl (GER) 2009
 / F. St. v. Sholokhov - Wonderful Dreams (Dashing Blade)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Terence Hellier
Formen:
3-6
56,0 kg 2.000 € 63,0
6
Mocca Mare (GB) 2009
 / St. v. Motivator - Marias Magic (Mtoto)

Tr.: Manfred Hofer / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
5
56,0 kg
Seitenblender
2.000 € 214,0
7
Kiss for a Rose (GER) 2009
 / F. St. v. Big Shuffle - Katharina (Esclavo)

Tr.: Christian Sprengel / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
5-3
56,0 kg
Seitenblender
210,0
8
Nicoletta Ana (GER) 2009
 / b. St. v. Dai Jin - New Wind (Windwurf)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Jiri Palik
Formen:
8
56,0 kg 215,0
9
Saola (GER) 2009
 / b. St. v. Soldier Hollow - Shine (Sanglamore)

Tr.: John David Hillis / Jo.: Katharina Irmer
Formen:
2-11-6
56,0 kg 162,0
10
Anaconda (GER) 2009
 / F. St. v. Areion - Annina (Diktat)

Tr.: Martina Grünewald / Jo.: Eugen Frank
Formen:
2
56,0 kg 60,0
11
Maniba (GER) 2009
 / b. St. v. Mamool - Mikha (Milesius)

Tr.: Matthias Keller / Jo.: Darren Moffatt
Formen:
10
56,0 kg
Scheuklappen
749,0
99
Tipsy Tangerine (GER) 2009
 / b. St. v. Soviet Star - The Spring Flower (Kornado)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Sabrina Wandt
Formen:
1-12
56,0 kg
Erl. 2 kg, reiterlos
29,0

Kurzergebnis

LADY OF BUDYSIN (2009), St., v. Soldier Hollow - Lots of Love v. Java Gold, Bes.: Dr. Alexandra Renz, Zü.: Hans-Jörg Gaertner, Tr.: Andreas Löwe, Jo.: Andre Best, GAG: 79 kg 2. Molly Filia (Big Shuffle), 3. Wanda's Girl (Riger Hill), 4. Labbezanga, 5. Wonderful Pearl, 6. Mocca Mare, 7. Kiss for a Rose, 8. Nicoletta Ana, 9. Saola, 10. Anaconda, 11. Maniba

Richterspruch

Le. 3-1¾-H-½-¾-1-N-1¼-7-39

Zeit

1:39,59

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Astra

Rennanalyse

Das  allgemein erwartete Drehbuch wurde schnell zur Makulatur, als die heiße Favoritin Tipsy Tangerine bereits gegenüber ins Straucheln kam und reiterlos wurde. Der Weg schien danach frei für die zweite Favoritin Molly Filia, während Lady of Budysin lange einträchtig beisammen lag mit jenen Stuten, die am Ende lediglich als unter „ferner liefen“ notiert wurden. Was dann allerdings passierte, wirkte wie das Zünden einer letzten Raketenendstufe. Jockey Andre Best schien von dem außergewöhnlichen Beschleunigungsschub von Lady of Budysin fast genauso überrascht gewesen zu sein wie von der Tatsache, dass er am Ende noch leicht gewonnen hatte. An Amaron und World’s Flash hatte Andreas Löwe in den vorausgegangenen Wochen schon zwei Hengste gleich beim Debüt in besseren Rennen siegfertig vorgestellt. Nach den Buben spielte der Trainer, der allerdings in Longchamp beim Start von Djumama im Prix de l’Opera live dabei war, nun eine Dame als Trumpf aus.

Beim vorjährigen Sales & Racing Festival war Lady of Budysin als im Gestüt Helenenhof aufgezogenes Angebot von ihrem Züchter Hans-Jörg Gaertner für 18.000 Euro an Dr. Alexandra Margarete Renz gegangen. Angesichts der Tatsache, dass  es sich bei ihr um eine Halbschwester von Lucas Cranach handelt, wohl ein preiswerter Zuschlag. Aber der war damals noch ein weitgehend unbeschriebenes Blatt und stieg erst in diesem Sommer zum Gruppe-II-Sieger im Hansa-Preis auf, ehe er wenig später nach Australien exportiert wurde.

Neben Lucas Cranach gehört zur Nachzucht ihrer Mutter Lots of Love u.a. auch noch die gute Stute Lady Di. Die Java-Gold-Tochter selbst schaffte es auf der Rennbahn bis zur Listensiegerin und hoch bis auf ein GAG von 88 Kilo. Ihre Linie gehört hierzulande zu den absoluten Erfolgsfamilien, die schon eine Vielzahl veritabler Klassepferde lieferte. Lady of Budysin, deren Erfolg gleichzeitig den ersten Jahrgang von Soldier Hollow erneut in den Fokus stellt, gehört  jenem Teil der alten Familie der Legation an, den man heute immer noch als Gamshofer Zweig bezeichnen darf. Gleichwohl datieren die großen Erfolge ihrer namhaftesten  Aushängeschilder schon ein paar Jahrzehnte zurück. Sie hießen u.a.: Loisach, La Tour, Lahn oder Lorimer.

In diesem und im vergangenen Jahr fohlte Lots of Love wiederum Stuten. Der jüngste Nachwuchs nach Adlerflug bekam den Namen Lady Cranach, und die im Jahr zuvor zur Welt gekommene Distant Music-Tochter heißt Love of Budysin.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • BBAG-Auktionsrennen
  • Rennen - National

Videos

See video

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!