Drucken Redaktion Startseite

2011-09-25, Köln, 7. R. - 49. Preis von Europa

7 49. Preis von Europa

Gruppe I, 155.000 € (100.000, 30.000, 15.000, 7.000, 3.000)
Für 3-jährige und ältere Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 33:10 - Platzwette 29, 32:10 - Zweierwette 142:10 - Dreierwette 364:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Campanologist (USA) 2005
 / b. H. v. Kingmambo - Ring Of Music (Sadler's Wells)

Tr.: Saeed bin Suroor / Jo.: Lanfranco Dettori
Formen:
2-10-5-5-2-4-16-3-1-1
60,0 kg 100.000 € 33,0
2
Ibicenco (GER) 2008
 / b. H. v. Shirocco - Iberi (Rainbow Quest)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
3-8-2-3-1-6
56,5 kg 30.000 € 57,0
3
Earl of Tinsdal (GER) 2008
 / b. H. v. Black Sam Bellamy - Earthly Paradise (Dashing Blade)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-2-4-1-1-1
56,5 kg 15.000 € 19,0
4
Saltas (GER) 2008
 / b. W. v. Lomitas - Salde (Alkalde)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
2-3-4-2-1-2
56,5 kg 7.000 € 51,0
5
Flamingo Fantasy (GER) 2005
 / F. H. v. Fantastic Light - Flamingo Road (Acatenango)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Andreas Suborics
Formen:
6-4-3-4-3-6-5-7-2-1
60,0 kg 3.000 € 209,0
6
Seismos (IRE) 2008
 / F. W. v. Dalakhani - Sasuela (Dashing Blade)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Mirco Demuro
Formen:
1-6-1-4-3-2
56,5 kg 135,0

Kurzergebnis

CAMPANOLOGIST (2005), H., v. Kingmambo - Ring of Music v. Sadler's Wells, Bes.: Godolphin, Zü.: Darley. Tr.: Saeed Bin Suroor, Jo.: Frankie Dettori, GAG: 98 kg 2. Ibicenco (Shirocco), 3. Earl of Tinsdal (Black Sam Bellamy), 4. Saltas, 5. Flamingo Fantasy, 6. Seismos

Richterspruch

Üb. 1¼-1¾-H-11-7

Zeit

2:28,66

Rennanalyse

In England sind Trainingslisten, wie etwa in Deutschland und Frankreich üblich, für die Öffentlichkeit nicht einsehbar, deshalb ist es schwer zu eruieren, wer denn nun der vierbeinige Alterspräsident im Rennstall Godolphin ist. Gut möglich, dass es sich um Campanologist handelt, einen vierbeinigen Veteranen der Grand Prix-Szene, der in den vergangenen Jahren die Klingen mit so manchem Crack gekreuzt hat und am Sonntag das dritte Gruppe I-Rennen seiner Karriere gewann, das dritte auch in Deutschland. Es sieht nicht so aus, als ob der Hengst Ende des Jahres in Rente geht, das wäre angesichts der Leistung in Köln und auch auf seine am Sonntag herausragende Erscheinung bezogen fast schon fahrlässig. Ein interessanter Deckhengst wäre er allemal, aber davon ist im Moment nicht die Rede, wie überhaupt Darley mit Neueinstellungen in diesem Jahr vermutlich etwas defensiver sein wird. Der Gran Premio del Jockey Club (Gr. I) am 16. Oktober in Mailand wird sein nächstes Ziel sein, ein Rennen, in dem mit Arrigo, Ibicenco, Lindenthaler, Saltas und Seismos auch fünf deutsche Dreijährige genannt wurden, die es gegen den Goldolphin-Vertreter allesamt schwer haben dürften.

Begonnen hat Campanologist seine Karriere noch in der Obhut von Mark Johnston, nach seinem vierten Sieg für diesen, in einem Listenrennen dreijährig gegen den jetzigen Ammerländer Deckhengst Kandahar Run (Rock of Gibraltare), wechselte er zu Saeed Bin Suroor, für den er jetzt sechs Gruppe-Rennen gewonnen hat, zudem reichlich Platzierungen überall auf der Welt erringen konnte, in Dubai, Italien, der Türkei, nur in Deutschland nicht, denn da ist er noch ungeschlagen. In Australien kam er vor Jahresfrist auch nicht zum Zuge, im Melbourne Cup (Gr. I) landete er nur auf Rang 16, das Rennen steckte ihm dann noch lange in den Knochen.

Sein Vater Kingmambo (Mr Prospector), 1990 geboren, auf der Lane’s End Farm in Kentucky aber schon in Pension geschickt, gehört weltweit zu den besten Vererbern der jüngeren Zeit. Längst hat er sich auch einen Namen als Vater von Deckhengsten gemacht, im Gestüt sind etwa Archipenko, Dubai Destination, Henrythenavigator, Lemon Drop Kid, King’s Best,  King Kamehameha, Thewayyouare und andere mehr.

Über die mütterliche Linie von Ring of Music sagt das Pedigree der Woche mehr, wobei Namen vieler prominenter Deckhengste auftauchen wie etwa Singspiel, der gerade eingegangene Rahy oder Devil’s Bag. Da gerade ein Singspiel für die Maktoums stets ein besonderer Hengst war, ist es wahrscheinlich, dass Campanologist so schnell nicht aus der Hand gegeben wird.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Preis von Europa
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Campanologist mit Frankie Dettori gewinnt den Preis von Europa. www.galoppfoto.de

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!