Drucken Redaktion Startseite

2011-09-03, Leopardstown, 7. R. - Red Mills Irish Champion Stakes

7 Red Mills Irish Champion Stakes

Gruppe I, 750.000 €
3j. u. ält.

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten13:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
So You Think (NZ) 2006
 / b. H. v. High Chaparral - Triassic (Tights)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Seamie Heffernan
428.000 € 13,0
2
Snow Fairy (IRE) 2007
 / F. St. v. Intikhab - Woodland Dream (Charnwool Forest)

Tr.: Ed Dunlop / Jo.: Lanfranco Dettori
140.000 € 70,0
3
Famous Name (GB) 2005
 / b. H. v. Dansili - Fame At Last (Quest For Fame)

Tr.: Dermot K. Weld / Jo.: Patrick Smullen
66.000 € 150,0

Kurzergebnis

SO YOU THINK (2006), H., v. High Chaparral - Triassic v. Tights, Bes.: Smith, Magnier, Tabor, Zü.: M J Moran & Piper Farm Ltd., Tr.: Aidan O'Brien, Jo.: Seamie Heffernan 2. Snow Fairy (Intikhab), 3. Famous Name (Dansili), 4. Dunboyne Express, 5. Roderic O'Connor, 6. Recital

Richterspruch

1/2, 6, 4

Zeit

2:04,20

Rennanalyse

Das 1976 zunächst in Phoenix Park gelaufene Rennen hat in der Vergangenheit nie viele Starter am Ablauf gesehen (wie bei vielen Gr. I-Rennen in Deutschland), aber stets aufregende Duelle, wie etwa Fantastic Light vs. Galileo oder Dylan Thomas vs. Ouija Board. So auch in diesem Jahr. Denn es war doch ein gutes Stück Arbeit, bis So You Think die in der Zielgeraden attackierende Snow Fairy in den Griff bekommen konnte, doch am Ende hatte der klare Favorit die Stute doch mit einer halben Länge auf Rang zwei verweisen können. Es war der achte Gr. I-Sieg für den Hengst, der jetzt eine ganze Bandbreite von Optionen hat. Möglich wäre ein Start in den Queen Elizabeth II Stakes (Gr. I) am 15. Oktober über 1600 Meter in Ascot gegen Frankel (Galileo), auch am gleichen Tag ein Auftritt in den Champion Stakes (Gr. I) über 2000 Meter. Nicht ausgeschlossen zudem, dass er im Prix de l'Arc de Triomphe (Gr. I) zwei Wochen zuvor über 2400 Meter an den Start geht, die Buchmacher notieren ihn für dieses Rennen als Favoriten. Seine Umgebung glaubt, dass er auf all diesen Distanzen daheim ist. In der Tat hat er bisher auf Strecken zwischen 1400 und 2200 Metern gewinnen können, im über 3200 Meter führenden Melbourne Cup (Gr. I) war er im vergangenen Jahr Dritter. Eine Rückkehr auf die Rennbahn in diesem Herbst nach Australien kommt jedoch nicht in Betracht, er bleibt vorerst in Europa. 

So You Think bescherte seinem Vater auf dem fünften Kontinent einen ungeheuren Popularitäts-Schub. High Chaparral (Sadler's Wells), aus dessen erstem dortigen Jahr er stammt, als er im Windsor Park Stud in Neuseeland stand, war im vergangenen Jahr, wie an dieser Stelle mehrfach berichtet, mit deutlich über 400 Bedeckungen der am meisten beschäftigte Hengst der Welt. Über 200 Stuten in Europa, über 200 in Australien, wo seine Decktaxe sogar noch etwas höher als in der Alten Welt ist. Auch in diesem Frühjahr wird er in Coolmore stark nachgefragt, offiziell kostet er 25.000 € Decktaxe. Triassic, die Mutter von So You Think, war in Neuseeland Gr. II-Siegerin, hat vor dem Crack bereits sechs Sieger gebracht, die aber deutlich weniger Klasse vertraten. So war dieser mit rund 60.000 € als Jährling auch zu einem halbwegs reellen Preis zu haben, sein Pedigree ist völlig unspektakulär und für europäische Augen ohnehin sehr fremd.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!