Drucken Redaktion Startseite

2011-08-21, Deauville, 3. R. - Darley Prix Kergorlay

3 Darley Prix Kergorlay

Gruppe II, 130.000 €
3j. u. ält.

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten100:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Jukebox Jury (IRE) 2006
 / Sch. H. v. Montjeu - Mare aux Fees (Kenmare)

Tr.: Mark Johnston / Jo.: Neil Callan
59,0 kg 74.100 € 100,0
2
Kasbah Bliss (FR) 2002
 / b. W. v. Kahyasi - Marital Bliss (Double Bed)

Tr.: Francois Doumen / Jo.: Maxime Guyon
59,0 kg 28.600 € 300,0
5
Red Cadeaux (GB) 2006
 / F. W. v. Cadeaux Genereux - Artisia (Peintre Celebre)

Tr.: Ed Dunlop / Jo.: Tom McLaughlin
5.000 € 210,0
8
Tres Rock Danon (FR) 2006
 / b. H. v. Rock of Gibraltar - Tres Ravi (Monsun)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Andreas Suborics
59,0 kg 510,0

Kurzergebnis

JUKEBOX JURY (2006), H., v. Montjeu - Mare aux Fees v. Kenmare, Bes.: A. D. Spence, Zü.: Paul Nataf, Tr.: Mark Johnston, Jo.: Neil Callan 2. Kasbah Bliss (Kahyasi), 3. Brigantin (Cozzene), 4. Manighar, 5. Red Cadeaux, 6. Terre du Vent, 7. Marinous, 8. Tres Rock Danon, 9. Dunaden, 10. Americain, 11. Ley Hunter, 12. Celtic Celeb, 13. Gentoo

Richterspruch

3, 1/2, Nase

Zeit

3:14,20

Rennanalyse

Ein stark besetzter Prix Kergorlay und ein in Deutschland bestens bekannter Sieger: Jukebox Jury hatte 2009 in einem Wimpernschlagfinish den Preis von Europa (Gr. I) gegen Easthern Anthem (Singspiel) gewonnen, doch nach seinem vierten Platz im Grossen Preis von Lotto Hamburg (Gr. I) vor einem Jahr musste er eine längere Pause einlegen. Er gewann im Juni beim Comeback ein Listenrennen in Ascot, wurde dann Dritter in den Glorious Stakes (Gr. III). In Deauville startete er erstmals in seiner Karriere oberhalb von 2400 Metern, setzte sich dabei souverän durch. Die Plätze waren härter umkämpft, wobei sich der D’Angelo-Hengst Tres Rock Danon (Rock of Gibraltar) keineswegs schlecht verkaufte.

Jukebox Jury hat noch Engagements für den Großen Preis von Baden (Gr. I) und den Preis von Europa (Gr. I), doch hat sein Trainer vorerst das Irish St. Leger (Gr. I) als nächstes Ziel genannt, man bleibt also auf langen Distanzen. Der Fünfjährige ist vor vier Jahren bei Arqana für immerhin 270.000 € in jetzigen Besitz geraten. Er ist Bruder zu vier Black Type-Siegern, darunter Belle Allure (Numerous), Gr. III-Siegerin in den USA.   

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!