Drucken Redaktion Startseite

2011-07-31, München, 4. R. - Dallmayr Coupe Lukull

4 Dallmayr Coupe Lukull

Listenrennen, 20.000 € (12.000, 4.400, 2.400, 1.200)
Für 3-jährige und ältere Stuten, die seit 1.8.2010 kein Grupperennen gewonnen haben

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 149:10 - Platzwette 33, 24, 35:10 - Zweierwette 694:10 - Dreierwette 14.490:10 - Platz-Zwilling-Wette 96, 218, 110:10. - Viererwette 22.222:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Skagen (GER) 2008
 / b. St. v. Dashing Blade - Stravina (Platini)

Tr.: Heinz Hesse / Jo.: Eugen Frank
Formen:
2-4-1-6-5-3-3
54,5 kg 12.000 € 149,0
2
Devilish Lips (GER) 2007
 / b. St. v. Königstiger - Djidda (Lando)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
4-4-5-3-2-2-10-7-2-3
58,0 kg 4.000 € 64,0
3
Nuit d'ete (GER) 2007
 / b. St. v. Dashing Blade - Nachtigall (Danehill)

Tr.: Henri Alex Pantall / Jo.: Fabrice Veron
Formen:
13-6-1-8-8-11-2-2-3-2
58,0 kg 2.400 € 131,0
4
Waldjagd (GB) 2007
 / F. St. v. Observatory - Wurftaube (Acatenango)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
4-4-4-9-2-8-5-2-1
58,0 kg
Ohrstöpsel
1.200 € 39,0
5
Western Mystic (GER) 2007
 / b. St. v. Doyen - Waleska (Valanour)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Andreas Suborics
Formen:
2-8-3-3-2-2-3-2-1
58,0 kg 39,0
5
Jardina (GER) 2008
 / b. St. v. Shirocco - Juvena (Platini)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
9-1-2
54,5 kg 56,0
6
Glady Romana (GER) 2007
 / b. St. v. Doyen - Glady Sum (Surumu)

Tr.: Werner Baltromei / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
6-7-2-6-5-4-1-13-6-5
58,0 kg 183,0
7
Dariya (GER) 2008
 / F. St. v. Titus Livius - Dax Empress (General Monash)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Daniele Porcu
Formen:
1-1-6-3-8
54,5 kg 130,0
8
C'est l'amour (GER) 2007
 / b. St. v. Whipper - Centaine (Royal Academy)

Tr.: Erika Mäder / Jo.: Patrick Smullen
Formen:
5-1-1-6-7
58,0 kg
Scheuklappen
173,0
10
Fly And Win (GER) 2007
 / F. S. v. Royal Dragon - Flying Wings (Monsun)

Tr.: Jutta Mayer / Jo.: Kenneth Paul Pattinson
Formen:
6-6-4-5-3-1-5-7-4-7
58,0 kg 213,0
11
Fabiola (GER) 2008
 / F. St. v. Medicean - Felina (Acatenango)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Hana Mouchova
Formen:
7-1
54,5 kg 292,0
12
Wanna Be (GER) 2006
 / F. St. v. Nayef - Wakytara (Danehill)

Tr.: Wilfried Kujath / Jo.: Filip Minarik
Formen:
4-1-6-2-2-2-5-1-4-2
58,0 kg 233,0
13
Pariala (GER) 2006
 / b. St. v. Lando - Pariana (Bering)

Tr.: Torsten Mundry / Jo.: Terence Hellier
Formen:
3-8-4-9-4-2-7-1
58,0 kg 320,0

Kurzergebnis

SKAGEN (2008), St., v. Dashing Blade - Stravina v. Platini, Bes. u. Zü.: Matthias Seeber, Tr.: Heinz Hesse, Jo.: Eugen Frank, GAG: 89,5 kg 2. Devilish Lips (Königstiger), 3. Nuit d'ete (Dashing Blade), 4. Waldjagd, 5. Western Mystic, 6. Glady Romana, 7. Dariya, 8. C'est l'amour, 9. Jardina, 10. Fly And Win, 11. Fabiola, 12. Wanna Be, 13. Pariala

Richterspruch

Si. 1¼-¾-H-2-½-½-2-1½-½-¾-1-H

Zeit

1:40,42

Rennanalyse

Die vor einigen Jahren eingeführten Auktionsrennen, in dieser Art einzig in Europa, haben sich längst als Erfolgsmodell herausgestellt. Natürlich ist es nicht ganz preiswert, in gleich mehreren Rennen bis kurz vor der Starterangabe startberechtigt zu bleiben, doch sind die Rennpreise vergleichsweise üppig und die durchweg hohen Teilnehmerzahlen unterstreichen die Beliebtheit. Sportlich allerdings sind sie immer mit einem gewissen Fragezeichen zu versehen. Die Handicapper agieren bei der Bewertung stets konservativ, kaum einmal wird dem Sieger einer solchen Prüfung ein Rating jenseits der 80-kg-Grenze verpasst. Skagen (Dashing Blade) etwa kam mit einer Marke von 79,5 kg in das Münchener Listenrennen, obwohl sie in einem mutmaßlich besser besetzten Hamburger Auktionsrennen knapp hinter Ever Strong vor Eigelstein Zweite geworden war. Das war eine vorzügliche Form, so dass ihre hohe Quote schon etwas überraschen musste.

Groß geworden ist sie im Gestüt Etzean, bei der BBAG-Herbstauktion 2009 ging sie bei 8.500 € unverkauft aus dem Ring. Die Mutter Stravina hat zwei Rennen für die Trainer Hans Blume und Daniela Breuer gewonnen. Ihr Erstling Sleepless (Where or When) ist bisher zweifache Siegerin, sie steht wie Skagen gleichfalls bei Heinz Hesse, eine zwei Jahre alte Sholokhov-Stute wird von Hans-Jürgen Gröschel trainiert. Stravina hat ein Hengstfohlen von Königstiger.

Mit der Mutter Strockida (Rocket) hat viele Jahre Hubert Hasler gezüchtet, Silent Wind (Monsun) und der gute Flieger Stravini (Platini) waren ihre besten Nachkommen. Ihr letztes Produkt, Sweet Enough (Platini), ist dreijährig und gibt dieser Tage ihr Debut. Die Familie war einige Jahre im Gestüt Buschhof beheimatet, Surikhana (Surumu), Dritte im Preis der Diana (damals Gr. II), war ihr Aushängeschild. Die Ursprünge liegen jedoch in Röttgen, geht doch Skagen auf die im Deutschen Stutenpreis 1947 unter Hein Bollow erfolgreiche Stammesart (Alchimist) zurück.

Skagen selbst hat ihr Rating in München um glatte zehn Kilo steigern können, da war der Handicapper dann nicht mehr zimperlich. Das Münchener Auktionsrennen und/oder ein Listenrennen in Baden-Baden stehen jetzt auf ihrem Fahrplan

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Skagen, überzeugende Listensiegerin im Dallmayr Coupe Lukull. www.turfstock.com

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!