Drucken Redaktion Startseite

2011-07-24, Köln, 8. R. - Goolpoint-Rennen

8 Goolpoint-Rennen

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 49:10 - Platzwette 27, 15, 19:10 - Zweierwette 247:10 - Dreierwette 1.541:10 - Platz-Zwilling-Wette 83, 218, 259:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Navajo Storm (GER) 2008
 / F. W. v. Monsun - Night Lagoon (Lagunas)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Richard Kingscote
58,0 kg
Scheuklappen
3.000 € 49,0
2
Ibolo (GER) 2008
 / schwb. W. v. Big Shuffle - Ibelia (Acatenango)

Tr.: Uwe Ostmann / Jo.: Koen Clijmans
58,0 kg 1.200 € 35,0
3
Kadison (GER) 2008
 / db. H. v. Lomitas - Kaleica (Cricket Ball)

Tr.: Hans Albert Blume / Jo.: Henk Grewe
58,0 kg
Scheuklappen
600 € 78,0
4
Agrippina (GER) 2008
 / F. St. v. Royal Dragon - Anzasca (Green Tune)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Daniele Porcu
56,0 kg 300 € 67,0
5
Lord of House (GER) 2008
 / F. W. v. Lord of England - Lake House (Be My Guest)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Jiri Palik
58,0 kg 32,0
6
Sexxan (GER) 2008
 / b. W. v. Desert Prince - Salt Lake City (Dashing Blade)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Terence Hellier
57,5 kg 94,0
7
I fight for kisses (GER) 2008
 / F. H. v. Ransom O'War - Ice Lodge (Grand Lodge)

Tr.: Sarah Weis / Jo.: Alexander Weis
57,5 kg 138,0
8
Levango (GER) 2008
 / b. W. v. Okawango - Levee (Greinton)

Tr.: Ralf Suerland / Jo.: Marvin Suerland
57,0 kg 406,0
9
Grenada (GER) 2008
 / b. St. v. Bahamian Bounty - Giralda (Tenby)

Tr.: Martin Schu / Jo.: Rene Piechulek
55,0 kg 1.123,0
10
Queen Vryenesse (HOL) 2008
 / St. v. Royal Dragon - Starmie (Averax)

Tr.: Jan Pubben / Jo.: Stephen Hellyn
55,0 kg 705,0

Kurzergebnis

NAVAJO STORM (2008), H., v. Monsun - Night Lagoon v. Lagunas, Bes.: Green Forest Stable, Zü.: Dr. Christoph Berglar, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Richard Kingscote, GAG: 70 kg 2. Ibolo (Big Shuffle), 3. Kadison (Lomitas), 4. Agrippina, 5. Lord of House, 6. Sexxan, 7. I fight for kisses, 8. Levango, 9. Grenada, 10. Queen Vryenesse

Richterspruch

Ka. K-1¼-2-1-2½-2-13-24-55

Zeit

2:00,24

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Dashing Dandy, Aladin

Rennanalyse

Erklärbar ist es nicht, aber oft genug schon hat ein Besitzwechsel gleichzeitig einen Formanstieg ausgelöst. Wie jetzt wieder bei Navajo Storm. Der Ordnung halber sei jedoch angemerkt, dass der Dreijährige seine Premiere für den Green Forest Stable zuvor bereits in Hamburg gefeiert hatte, im BBAG-Auktionsrennen hierbei jedoch nur Statist war. Obgleich der Dreijährige seine Rennlaufbahn recht versprechend begonnen und sich auch in Niederlagen teils gut geschlagen hatte, als die Gegner u.a. Theo Danon oder Mawingo hießen, so mehrten sich später jedoch die Enttäuschungen.

Sein Züchter Dr. Christoph Berglar gab den Hengst schließlich ab. Für immerhin 160.000 Euro hatte er ihn als Angebot seines Union-Gestüts bei der BBAG Jährlings-Auktion zurückgekauft. Aber auch beim nun ersten Erfolg des Hengstes standen die Zeichen lange Zeit nie groß auf Sieg. Vielmehr ähnelte die Dramaturgie des Rennverlaufs sehr jenem, der zuvor dem Treffer von Amazing vorausgegangen war. Die Entscheidung schien bereits komplett auf den immer prominenten Ibolo hinauszulaufen. Erst im  allerletzten Galoppsprung fand der englische Gastjockey Richard Kingscote den Dreh, dem Schützling von Trainer Andreas Wöhler im Ziel noch einen Kopfvorteil zu sichern. Geholfen hat zudem sicher ein wenig der nach ergiebigen Regenfällen schon ziemlich weich gewordene Boden, der Monsun-Nachkommen ja in der Regel immer zusagt.

Weiches oder schweres Geläuf mochte übrigens auch Navajo Storms mütterlicher Großvater Lagunas ganz besonders. Wobei Night Lagoon, Navajo Storms Mutter, zu den besten Nachkommen  des Derby-Siegers von 1984 zählt. Die Winterkönigin des Jahres 2003 kam immerhin auf 92,5 Kilo im Generalausgleich. Vor Navajo Storm hatte sie nach Montjeu bereits den zweifachen Sieger Navajo Dancer gefohlt sowie Navajo Queen gebracht, eine talentierte, nur wenig geprüfte, jedoch immerhin erfolgreiche Stute. Die Großmutter Nenuphar zeichnete sich u.a. auch durch den Derby-Dritten Night Tango aus. 92 Kilo GAG weisen zudem Nenuphars Bruder National Academy als Hengst von deutlich besserem Format aus. Die tieferen Wurzeln des Zweiges führen in die Zucht von Margit Gräfin Batthyany beziehungsweise des alten Gestüts Erlenhof und zur italienischen Gründerstute Nella da Gubbio wie auch zu deren berühmter Tochter Nereide.

Bei Trainer Wöhler, der Navajo Storm bald schon im Preis der BBAG Jährlings-Auktion in Baden-Baden satteln könnte, steht zurzeit für Dr. Christoph Berglar noch der zweijährige Monsun-Sohn Novellist und mithin ein rechter Bruder von Navajo Storm  in den Startlöchern. Die von ihm gezogenen späteren Hengste der Night Lagoon besitzen noch keine Namen. Es sind ein Jährling von Dalakhani und ein Fohlen von Selkirk.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!