Drucken Redaktion Startseite

2011-07-24, Bad Harzburg, 2. R. - Preis des Hotels Braunschweiger Hof

2 Preis des Hotels Braunschweiger Hof

Kat. E, 3.500 € (2.050, 820, 410, 220). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 800 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 63:10 - Platzwette 29, 21, 38:10 - Zweierwette 202:10 - Dreierwette 1.400:10. - Platz-Zwilling-Wette 31, 53, 43:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Divoka (GB) 2008
 / db. St. v. Rainbow Quest - Divisa (Lomitas)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jose Luis Silverio
55,0 kg 2.050 € 63,0
2
River Storm Dancer (GER) 2008
 / F.W. v. Samum - River Patrol (Rousillon)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Martin Seidl
54,0 kg
Erl. 4 kg
820 € 28,0
3
Spikey John (IRE) 2008
 / F. H. v. Sulamani - Ashtaroute (Holy Bull)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Sabrina Wandt
57,0 kg 410 € 146,0
4
Bristol Bay (IRE) 2008
 / b. St. v. Montjeu - Bougainvillea (Acatenango)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Dennis Schiergen
54,0 kg
Erl. 2 kg
220 € 17,0
5
Hexi runaway (GER) 2008
 / db. St. v. Lecroix - Hexi Sexi (Goofalik)

Tr.: Yvonne Jung / Jo.: Jan Palik
55,0 kg
erlitt einen Niederbruch
371,0
6
Clivia (GB) 2008
 / db. St. v. Königstiger - Cotrina (Lavirco)

Tr.: Maria Nienstädt / Jo.: Annika Fust
55,0 kg 210,0
7
Arturius (GER) 2008
 / Dbsch. W. v. Next Desert - Adelma (Sternkönig)

Tr.: Ute Lydia Annegret Williams / Jo.: Viktor Schulepov
57,0 kg
Nasenbluten
100,0

Kurzergebnis

DIVOKA (2008), St., v. Rainbow Quest - Divisa v. Lomitas, Zü. u. Bes.: Stiftung Gestüt Fährhof, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Jose-Luis Silvrerio, GAG: 64,5 kg 2. River Storm Dancer (Samum), 3. Spikey Joe (Sulamani), 4. Bristol By, 5. Hexi runaway, 6. Clivia, 7. Arturius

Richterspruch

Si. 1-H-N-8-57-29

Zeit

2:10,56

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Olesko. Arturius erlitt Nasenbluten. Hexi runaway erlitt einen Niederbruch

Rennanalyse

„Bred in the purple“ sagt der Engländer zu einer Abstammung, wie sie Divoka vorweisen kann, ist sie doch eine Tochter des großen Vererbers Rainbow Quest (Blushing Groom) aus der Divisa, die u.a. den Deutschen Stutenpreis (Gr. III) gewinnen konnte. Die beiden ersten Versuche der Stute auf der Rennbahn waren noch relativ nichtssagend, beim dritten Start sprang zumindest ein Sieg heraus, es bleibt abzuwarten, wohin der Weg führt. Divisa hat noch drei weitere Sieger auf der Bahn, den mehrfach in der Schweiz erfolgreichen Don Chester (Highest Honor), den in England über Sprünge erfolgreichen The Giant Bolster (Black Sam Bellamy) sowie Diani (Groom Dancer). Nach Divoka hat sie eine jetzt zwei Jahre alte Shamardal-Tochter gebracht. Sie ist Halbschwester des mehrfachen Gr.-Siegers und Deckhengstes Diamante (Acatenango) sowie rechte bzw. Halbschwester der Listensieger Dabus (Local Talent), Dayano (Lomitas) und Dawn Twister (Monsun).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!