Drucken Redaktion Startseite

2011-07-10, München, 3. R. - Dubai Airport Trophy

3 Dubai Airport Trophy

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 16:10 - Platzwette 10, 13, 11:10 - Zweierwette 160:10 - Dreierwette 295:10 - Platz-Zwilling-Wette 49, 15, 32:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Seismos (IRE) 2008
 / F. W. v. Dalakhani - Sasuela (Dashing Blade)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Andreas Suborics
58,0 kg 3.000 € 16,0
2
Meadow Hill (GER) 2008
 / F. H. v. Sholokhov - Meadow's Bride (Dashing Blade)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Martin Seidl
53,5 kg
Seitenblender, Erl. 4 kg
1.200 € 191,0
3
Nightdance Prince (GER) 2008
 / b. W. v. Desert Prince - Nightdance Forest (Charnwood Forest)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Filip Minarik
58,0 kg 600 € 39,0
4
Shahnameh (GER) 2008
 / H. v. Desert Prince - Sety's Spirit (Seattle Song)

Tr.: Werner Glanz / Jo.: Luca Maniezzi
57,0 kg 300 € 117,0
5
Max George (GB) 2008
 / H. v. Singspiel - Kryssa (Kris)

Tr.: Zuzana Kubovicova / Jo.: Martin Srnec
58,0 kg 285,0
6
Elridge (IRE) 2008
 / H. v. Iffraaj - Elegant Ridge (Indian Ridge)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Stefanie Koyuncu
57,0 kg 123,0
7
Ingo Elusiv (USA) 2008
 / W. v. Elusive Quality - Ing Ing (Bering)

Tr.: Wolfgang Figge / Jo.: Karoly Kerekes
58,0 kg
Scheuklappen
114,0
8
Zaid (GER) 2008
 / F. W. v. Desert Prince - Zeina of Arabia (Capote)

Tr.: John David Hillis / Jo.: David Probert
57,0 kg 194,0

Kurzergebnis

SEISMOS (2008), H., v. Dalakhani - Sasuela v. Dashing Blade, Bes. u. Zü.: Gestüt Karlshof, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Andreas Suborics, GAG: 2. Meadow Hill (Sholokhov), 3. Nightdance Prince (Desert Prince), 4. Shahnameh, 5. Max George, 6. Elridge, 7. Ingo Elusive, 8. Zaid

Richterspruch

Le. 3-2-3-3-¾-3-31

Zeit

2:15,92

Rennanalyse

Die Erwartungen bezüglich Seismos waren zu Beginn des Jahres sicher nicht gering, doch hat er sich als relativ spätes Pferd entpuppt, der nach seinem guten Laufen im Schweizer Derby in Riem aber sehr souverän zum Zuge kam. Gezogen ist er als Sohn von Dalakhani aus einer Schwester zu den Monsun-Nachkommen Samum, Schiaparelli und Salve Regina natürlich erstklassig. Die Mutter Sasuela hat dreijährig gewonnen, sie startete in der Zucht mit dem weniger bedeutenden Siglo (Montjeu), doch dann kam Soberania, die von dem zu der Linie so kongenial passenden Monsun stammt. Diese war Zweite im Preis der Diana (Gr. I) und Dritte im Premio Lydia Tesio (Gr. I). Eine zwei Jahre alte Stute stammt von Teofilo, die Jährlingsstute von Monsun ist bei der Jährlingsauktion von Arqana in Deauville angemeldet, das Interesse wird dementsprechend sein.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!