Drucken Redaktion Startseite

2011-06-12, Chantilly, 3. R. - Prix de Diane - Longines

3 Prix de Diane - Longines

Gruppe I, 850.000 € 485.690 € - 194.310 € - 97.155 € - 48.535 € - 24.310 €
Für 3-jährige Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten36:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Golden Lilac (IRE) 2008
 / b. St. v. Galileo - Grey Lilas (Danehill)

Tr.: Andre Fabre / Jo.: Maxime Guyon
57,0 kg 485.690 € 36,0
2
Galikova (FR) 2008
 / b. St. v. Galileo - Born Gold (Blushing Groom)

Tr.: Frederic Head / Jo.: Olivier Peslier
57,0 kg 194.310 €
3
Glorious Sight (IRE) 2008
 / St. v. Singspiel - Zelding (Warning)

Tr.: Robert Collet / Jo.: Gérald Mossé
57,0 kg 97.155 €
4
Haya Landa (FR) 2008
 / b. St. v. Lando - Haya Samma (Pivotal)

Tr.: Loic Audon / Jo.: Johann Bensimon
57,0 kg 48.535 €
7
Shareta (IRE) 2008
 / b. St. v. Sinndar - Shawara (Barathea)

Tr.: Alain de Royer-Dupre / Jo.: Christophe Lemaire
57,0 kg

Kurzergebnis

GOLDEN LILAC (2008), St., v. Galileo - Grey Lilas v. Danehill, Bes. u. Zü.: Gestüt Ammerland, Tr.: Andre Fabre, Jo.: Maxime Guyon 2. Galikova (Galileo), 3. Glorious Sight (Singspiel), 4. Haya Landa, 5. Andromeda Galaxy, 6. Wavering, 7. Shareta, 8. Epic Love, 9. Polemique

Richterspruch

1, Hals, 2

Zeit

2:07,90

Rennanalyse

„Sie hat“, formulierten es die Kollegen des französischen Newsletters „Jour de Galop“ pathetisch, „Einzug gehalten im Pantheon der großen klassischen Siegerinnen in Frankreich.“ Dietrich von Boetticher mag in Ammerland viele gute Pferde gezogen haben, Borgia, die große Rennstute, die durch viele Höhen und Tiefen gegangen ist, den Derbysieger Boreal, Hurricane Run, Lope de Vega, zweifacher klassischer Sieger, doch könnte es sein, dass diese Golden Lilac sein bisher bestes ist. Fünf Starts, fünf Siege, sicher, bisher ist sie gegen die besten Hengste ihrer Generation noch nicht angetreten, doch sollte sie keine Angst vor ihnen haben. Ein Jahr nach dem klassischen Doppel von Lope de Vega (Poule d’Essai, Jockey Club) gelang dies jetzt auch der Stute, der man im Verlauf ihrer weiteren Karriere mehr Fortune wünschen als dem Hengst, der nach Chantilly nicht mehr gewinnen konnte.

„Paare das Beste mit dem Besten“, nach dieser Maxime ist Grey Lilas (Danehill), die Mutter von Golden Lilac, 2004 Dritte im Prix de Diane, 2007 zum Coolmore-Champion Galileo gegangen, ein genialer Schachzug. Die Ammerländerin ist der fünfte Gr. I-Sieger eines Galileo-Nachkommens aus einer Danehill-Mutter, die anderen sind Cima de Triomphe, Roderic O’Connor, Teofilo und Frankel. Dass in einem Jahrgang, also 2008, der beste Meiler und die beste Meilerin Europas einen solchen Cross aufweisen, ist schon bemerkenswert.

Zarkava (Zamindar) war 2008 die bislang letzte Stute, der das Double Poule d’Essai/Diane gelang, doch ob Golden Lilac bezüglich der Distanzen auf ihren Spuren wandelt, bleibt abzuwarten. Trainer Andre Fabre hatte vor dem Rennen gegenüber den Medien, mit denen er spricht (das sind nicht die französischen, sondern nur die englischen!), stets betont, dass das einzige Fragezeichen in Bezug auf seine Stute die Distanz sei. 2100 Meter waren für sie aber dann doch kein Thema, ob es noch einmal dreihundert Meter weiter sein können, bleibt abzuwarten. Doch hat die Mutter mit dem Prix de la Nonette (Gr. III) über 2000 Meter gewonnen, Galileo hat drei Gr. I-Rennen über 2400 Meter für sich entscheiden können und hat eine Flut erstklassiger Steher gebracht, sogar St. Leger-Sieger und mit Alandi einen Sieger im Prix du Cadran (Gr. I) über 4000 Meter. Eine Nennung für den Prix de l'Arc de Triomphe (Gr. I) hat sie in jedem Fall bekommen, jetzt ist nach einer geplanten Sommerpause der Prix Vermeille (Gr. I) im September das nächste Ziel.

Das umfängliche Pedigree von Golden Lilac, deren Mutter vor wenigen Wochen einen Hengst von Hurricane Run bekommen hat, hatten wir nach ihrem "Poule"-Sieg in TT Nr. 165 als Pedigree der Woche veröffentlicht.

Anzumerken ist, dass es insofern noch ein deutsches Element in diesem Rennen gab, da die Viertplatzierte Haya Landa eine Tochter des Ittlinger Deckhengstes Lando ist.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!