Drucken Redaktion Startseite

2011-06-02, Baden-Baden, 3. R. - Iffezheimer Derby-Trial

3 Iffezheimer Derby-Trial

Listenrennen, 30.000 € (14.000, 6.000, 4.500, 3.000, 1.500, 1.000).
Für 3-jährige Pferde.

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 21:10. - Platzwette 16, 19:10. - Zweierwette 124:10. - Dreierwette 188:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Waldpark (GER) 2008
 / b. H. v. Dubawi - Wurftaube (Acatenango)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-1
58,0 kg 14.000 € 21,0
2
Sommernachtstraum (GER) 2008
 / F. W. v. Shirocco - Salonblue (Bluebird)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
2-2
58,0 kg 6.000 € 54,0
3
Tahini (GER) 2008
 / F. W. v. Medicean - Tucana (Acatenango)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
3-1
58,0 kg 4.500 € 38,0
4
Aviator (GER) 2008
 / b. W. v. Motivator - Amore (Lando)

Tr.: Torsten Mundry / Jo.: Terence Hellier
Formen:
1
58,0 kg 3.000 € 39,0
5
Le Peintre (IRE) 2008
 / F. W. v. Peintre Celebre - L'Honorabilite (Highest Honor)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Andreas Suborics
Formen:
1-6-2-5-4
58,0 kg 1.500 € 125,0
6
Single Malt (GER) 2008
 / b. H. v. Golan - Song of Night (Tiger Hill)

Tr.: Horst Steinmetz / Jo.: Johan Victoire
Formen:
5-4-9-8-3-7
58,0 kg 1.000 € 203,0

Kurzergebnis

WALDPARK (2008), H., v. Dubawi - Wurftaube v. Acatenango, Bes. u. Zü.: Gestüt Ravensberg. Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza 2. Sommernachtstraum (Shirocco), 3. Tahini (Medicean), 4. Aviator, 5. Le Peintre, 6. Single Malt

Richterspruch

le. 2½-¾-1¾-9-17

Zeit

2:21,49

Rennanalyse

Dieses war der dritte Streich. Schon die beiden vorherigen Erfolge von Waldpark hatten Eindruck gemacht, auch jener Mitte Mai in Krefeld im Handicap gegen sehr solide ältere Pferde. Der jüngste war nun ein echtes Derby-Empfehlungsschreiben. Geradeaus und schnörkellos geschrieben, denn der Ravensberger erschien gleich in zweiter Position hinter dem sofort eine gute Pace vorlegenden Le Peintre. Im Einlauf  machte der Wöhler-Schützling  kurzen Prozess und ließ unter Eduardo Pedroza sowohl Sommernachtstraum als auch Tahini keinerlei Chancen mehr. Letzterer ist die eigentliche Messlatte für den Wert des Erfolges, da er zuvor in Hannover in einer ähnlichen Prüfung schon keine allzu schlechte Figur gemacht hatte. Ein Ravensberger Hengst mit dem Anfangsbuchstaben „W“ geht natürlich zurück auf die große Stammstute Waldrun. Sie ist u.a. auch Mutter von Wilderer, dem Derby-Sieger von 1958. Ihre Tochter Windstille stand ihr aber mit ihrem Sohn Waidwerk dahingehend um nichts nach. Er war 1965 dann auch der bislang letzte Sieger im Blauen Band in der Ravensberger Historie. Zu dieser Geschichte gehören natürlich wahre Heerscharen großartiger Stuten, wozu auch Waldparks Mutter Wurftaube zählt. Die Acatenango-Tochter gewann zwei Gruppe-II-Rennen, das klassische St. Leger und den Gerling-Preis, und auf  Gruppe-III-Ebene siegte sie im Deutschen Herold-Preis sowie im Fürstenberg-Rennen. Mit der in England geprüften Waldmark, u. a. Zweite in den Falmouth Stakes, setzte sie früh ein erstes Glanzlicht in der Zucht. Zwei Nachkommen mit jeweils 91,5 Kilo waren später noch Waldvogel und Waldjagd. Und Dubawi, Waldparks Vater, ist ein Sohn des „Jahrhunderthengstes“ Dubai Millenium. Zu seinen besten Nachkommen zählt der Hengst Makfi, 2010 Sieger in den 2000 Guineas und  im Prix Jacques le Marois. Waldparks Mutterlinie sollte jedoch Stehvermögen in besonders ausgeprägter Form garantieren können.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!