Drucken Redaktion Startseite

2011-05-22, Köln, 5. R. - Karin Baronin von Ullmann - Schwarzgold-Rennen

5 Karin Baronin von Ullmann - Schwarzgold-Rennen

Gruppe III, 65.000 € (38.000, 12.500, 6.500, 4.000, 2.500, 1.500).
Für 3-jährige Stuten.

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 42:10. - Platzwette 17, 32, 44:10. - Zweierwette 290:10. - Dreierwette 6.845:10. - Platz-Zwilling-Wette 51, 155, 287:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Djumama (IRE) 2008
 / b. St. v. Aussie Rules - Western Sky (Barathea)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
1-1
58,0 kg 38.000 € 42,0
2
Dalarna (GER) 2008
 / b. St. v. Dashing Blade - Daily Mail (Königsstuhl)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
1-5-2-7
58,0 kg 12.500 € 47,0
3
Reine vite (GER) 2008
 / b. St. v. Big Shuffle - Reine Galante (Danehill)

Tr.: Uwe Ostmann / Jo.: Jiri Palik
Formen:
2-6
58,0 kg 6.500 € 225,0
4
Wolkenburg (GER) 2008
 / b. St. v. Big Shuffle - Winterthur (Alkalde)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Terence Hellier
Formen:
2-6-1
58,0 kg 4.000 € 123,0
5
Taleia (GER) 2008
 / b. St. v. Dashing Blade - Tintina (General Assembly)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-2-4
58,0 kg 2.500 € 128,0
6
Aigrette Garzette (IRE) 2008
 / F. St. v. Peintre Celebre - Aigrette (Gone West)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
2-1
58,0 kg 1.500 € 34,0
7
Salona (GER) 2008
 / F. St. v. Lord of England - Selana (Lomitas)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Mirco Demuro
Formen:
3-1-2-2
58,0 kg
Ohrstöpsel
153,0
8
Kellemoi de Pepita (GB) 2008
 / db. St. v. Hawk Wing - Golightly (Take Me Out)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Henk Grewe
Formen:
1-1-1
58,0 kg 53,0
9
Turia (GER) 2008
 / b. St. v. Call me Big - Tokara (Turfkönig)

Tr.: Uwe Ostmann / Jo.: Gaetan Masure
Formen:
2-8-2-3
58,0 kg 252,0
10
La Salvita (GER) 2008
 / F. St. v. Big Shuffle - La Hermana (Hernando)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Andreas Suborics
Formen:
1-4-4
58,0 kg 149,0

Kurzergebnis

DJUMAMA (2008), St., v. Aussie Rules - Western Sky v. Barathea, Bes.: Stall Philip I, Zü.: Colin Kennedy, Tr.: Andreas Löwe, Jo.: Andreas Helfenbein, GAG: 93 kg 2. Dalarna (Dashing Blade), 3. Reine vite (Big Shuffle), 4. Wolkenburg, 5. Taleia, 6. Aigrette Garzette, 7. Salona, 8. Kellemoi de Pepita, 9. Turia, 10. La Salvita

Richterspruch

Ka. H-2½-1¾-½-1¼-1¾-¾-3½-4½

Zeit

1:39,20

Rennanalyse

Die Termine für die deutschen Klassiker werden eigentlich Jahr für Jahr neu justiert, festgemeißelt ist nichts. So werden die 1000 Guineas, in jedem Land eigentlich ein Rennen für das Frühjahr, in diesem Jahr am 19. Juni gelaufen, so spät wie nie zuvor in der neueren Zeit. Zuletzt gab es anno 1947 einen ähnlichen Termin, da gewann Königswiese das damals in Neuss ausgetragene Rennen an einem 14. Juni. Das späte Datum hat Gründe (Baden-Baden, Pfingsten), doch war es auch stets der Wunsch der Trainer und Besitzer. Die Vorbereitung ist natürlich eine ganz andere, den Guineas ist mit dem Memorial für Karin Baronin von Ullmann ein Gruppe III-Rennen vorgeschaltet und das gewann am Sonntag mit Djumama die eindeutige Nummer eins im Jahrgang. Zweijährig bei beiden Starts erfolgreich ist sie offensichtlich bestens durch den Winter gekommen, sah bereits vor dem Rennen hervorragend aus und konnte das trotz nicht einmal optimalem Verlauf auch sehr gut umsetzen. Es fällt schwer, eine Gegnerin für die in den 1000 Guineas zu finden und nach dem bisherigen Eindruck sehen auch die Aussichten für den Henkel-Preis der Diana nicht schlecht aus.

Sie ist der bisher beste Nachkomme des Coolmore-Stallions Aussie Rules (Danehill), der dreijährig die Poule d’Essai des Poulains (Gr. I) und die Shadwell Turf Mile Stakes (Gr. I) in Keeneland gewonnen hat, die Meile war seine Grenze. Inwieweit er Stehvermögen vererbt, kann natürlich noch nicht beurteilt werden, sein erster Jahrgang ist dreijährig. Immerhin war sein Sohn Cazals, ein Listensieger, unlängst Zweiter im Derby Italiano (Gr. II). Die Mutter Western Sky ist nur zweimal gelaufen, sie war Zweite in einem 1200-m-Sandbahnrennen in Lingfield. Ihr Erstling Namid hat drei Rennen in Zypern gewonnen, Djumama ist ihr zweiter Nachkomme. Sie ist als Fohlen für 5.000 gns. bei Tattersalls an Timmy Hyde jr. verkauft worden, Andreas Löwe erwarb sie als Jährling in Newmarket über die BBA Germany am 23. November 2009 für 22.000 gns. Ein Dark Angel-Hengstfohlen aus der Western Sky ging letzten November für 14.000 gns. bei Tattersalls an Geoffrey Howson Bloodstock. Western Sky ist rechte Schwester von Barathea Guest, der die Greenham Stakes (Gr. III) gewonnen hat, u.a. Dritter in den 2000 Guineas (Gr. I) war, Deckhengst in Italien ist. Weitere Vererber in der Familie sind Mr. Fluorocarbon und Redback, Letzterer war ebenfalls ein exzellenter Meiler. So ist das Pedigree von Djumama eher das einer Meilerin, doch nach ihren bisherigen Rennen könnte es durchaus noch ein Tick weiter sein. Das sieht ihr Trainer ähnlich. Natürlich muss Djumama erst einmal zeigen, dass sie auf dem wendigen Grafenberger Kurs klar kommt. An mangelnder Klasse sollte sie bei ihren nächsten Aufgaben kaum scheitern.

  
Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Djumama mit Andreas Helfenbein nach dem Sieg im Schwarzgold-Rennen. www.galoppfoto.de

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!