Drucken Redaktion Startseite

2010-11-07, Rom, 2. R. - Premio Ribot

2 Premio Ribot

Gruppe II, 154.000 € (70.000, 30.800, 16.800, 8.400).
3j. u. ält.

Turf Times Newsletter Anmeldung
Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
2
Sehrezad (IRE) 2005
 / b. H. v. Titus Livius - Trebles (Kenmare)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Jiri Palik
Formen:
4-1-2-4-3-2-2-7-1-2
58,0 kg 30.800 €
4
Indomito (GER) 2006
 / db. H. v. Areion - Insola (Royal Solo)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Davy Bonilla
Formen:
8-8-3-8-2-10-3-4-6-9
58,0 kg 8.400 €
5
Noble Alpha (GER) 2007
 / b. W. v. Shamardal - Nouvelle Noblesse (Singspiel)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Terence Hellier
Formen:
2-2-8-5-7-3-5-2-2-3
57,5 kg

Kurzergebnis

WORTHADD (2007), H., v. Dubawi - Wigman v. Rahy, Bes.: Scuderia Incolinx, Zü.: Compagnia Generale, Tr.: Vittorio Caruso, Jo.: Mirco Demuro 2. Sehrezad (Titus Livius), 3. Ransom Hope (Red Ransom), 4. Indomito, 5. Noble Alpha, 6. Red Kimi, 7. Le Vie Infinite, 8. Hiresh, 9. Silver Arrow, 10. Air Crew, 11. Back Hunting

Richterspruch

H-6-K-2-2½-1-1½-3-4½-2

Zeit

1:35,80

Rennanalyse

Noch gibt es keine Rauchzeichen aus dem Darley-Hauptquartier in Dalham Hall in der Nähe von Newmarket, doch darf es als gesichert gelten, dass die Decktaxe von Dubawi (Dubai Millennium) im kommenden Jahr höher als die 20.000 £ sein wird, die dieses Frühjahr fällig waren. Worthadd, der nach seinen Siegen im Italienischen Derby (Gr. II) und Premio Parioli (Gr. III) sein drittes Gr.-Rennen gewann, ist einer von bisher 14 Gr.-Siegern, die Dubawi in Europa, Südafrika, Australien und Neuseeland gestellt hat. Worthadd gehört ganz sicher nicht zu den uninteressantesten darunter, er ist erst achtmal gelaufen, ausschließlich in Italien, hat dabei sechs Rennen gewonnen. Erste Einsätze außerhalb der Landesgrenzen sind angedacht, der Hengst könnte noch weiter steigerungsfähig sein, den tapferen Sehrezad hatte er sicher im Griff.

Worthadd ist der Erstling der dreimal in Italien erfolgreichen Wigman, die eine Schwester von Dawlah (Shirley Heights) ist. Diese von Shadwell gezogene Stute, selbst dreijährig Siegerin, hat für Schlenderhan den Derbysieger und Deckhengst Dai Jin (Peintre Celebre) gebracht, steht aber seit einigen Jahren im Besitz des Gestüts DIRECTA, wurde dort bisher Mutter des listenplatziert gelaufenen Dissney (Monsun) sowie der Sieger Directa King (Acatenango) und Directa Comtessa (Xaar). Eine zweijährige Stute von Dubai Destination steht bei Andreas Löwe im Training. Dawlahs Mutter White Star Line (Top Ville) war Siegerin in drei Gr. I-Rennen in den USA, u.a. in den Kentucky Oaks, hat in erster und zweiter Generation eine Flut von Black Type-Siegern gebracht, wie Whitehaven, Copeland, Valley of Gold, Preseli, Kong oder Capricho.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!