Drucken Redaktion Startseite

2010-08-15, Köln, 4. R. - Preis der DEVK Versicherungen - BBAG Auktionsrennen

4 Preis der DEVK Versicherungen - BBAG Auktionsrennen

Kat. C, 52.000 € (25.000, 11.000, 6.000, 4.000, 2.000, 2.000, 2.000).
Für 2-jährige Pferde, die 2009 als Jährling auf einer öffentlichen Versteigerung der BBAG oder Kooperationspartner im Auktionsring angeboten wurden und für die die Einschreibgebühr in Höhe von 510 € vom Anbieter bezahlt wurde.

Nenngelder 700 € Einsatz (, 130, 165, 185, 220).

Ehrenpreis dem Besitzer, Trainer und Reiter des Siegers.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 16:10. - Platzwette 11, 13, 15:10. - Zweierwette 96:10. - Dreierwette 549:10. - Platz-Zwilling-Wette 29, 38, 68:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Fort Hastings (IRE) 2008
 / db. H. v. Aragorn - Peaceful Love (Dashing Blade)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Terence Hellier
Formen:
1-1
58,0 kg 25.000 € 16,0
2
Heaven's Gift (GER) 2008
 / F. St. v. Green Tune - Hokulea (Lando)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Eugen Frank
Formen:
2
54,0 kg 11.000 € 85,0
3
Dancing Dynamite (GER) 2008
 / b. H. v. Auenadler - Donatio (Royal Academy)

Tr.: Hans Walter Hiller / Jo.: Alessandro Schikora
Formen:
2-2
56,0 kg 6.000 € 171,0
4
Postillion (IRE) 2008
 / b. H. v. Sleeping Indian - Princess of Eden (Eden Rock)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
1
58,0 kg 4.000 € 37,0
5
Birthday Prince (GER) 2008
 / F. W. v. Areion - Birthday Spectrum (Spectrum)

Tr.: Uwe Ostmann / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
5
56,0 kg 2.000 € 58,0
6
Kingsfighter (GER) 2008
 / b. H. v. Königstiger - Kamakura (Exit to Nowhere)

Tr.: Norbert Sauer / Jo.: Henk Grewe
Formen:
1-5
58,0 kg 2.000 € 128,0

Kurzergebnis

FORT HASTINGS (2008), H., v. Aragorn - Peaceful Love v. Dashing Blade, Bes.: Mario Hofer GmbH u. Stall Steigenberger, Tr.: Mario Hofer, Jo.: Terence Hellier 2. Heaven's Gift (Green Tune), 3. Dancing Dynamite (Auenadler), 4. Postillion, 5. Birthday Prince, 6. Kingsfighter.

Richterspruch

Ka. N-2-1¼-2-6

Zeit

1:23,07

Rennanalyse

Dass Fort Hastings ein echter Siegertyp ist, steht außer Frage. Denn drei Starts und ebenso viele Siege sind schon eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. Vor allem, wenn es sich um einen Zweijährigen aus Deutschland handelt. Seinen ersten Sieg markierte er in der Verkaufsklasse Ende Juni in Compiegne. Das BBAG Auktionsrennen in Avenches mit dem Titel Trophee des 2 Ans folgte fast auf den Tag genau vier Wochen später Ende Juli, ehe nun der Preis der DEVK Versicherungen, wie in diesem Jahr das BBAG Auktionsrennen in Köln firmierte, die dritte Erfolgsstation wurde. Natürlich ebenfalls bei Geläufsbedingungen, die auch bereits von den permanenten Niederschlägen erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden waren. Die weiße Weste rettete der junge Hengst jedoch nur noch soeben und so gerade. Denn die schon in Hamburg stark gelaufene Stute Heaven’s Gate hatte den Aragorn-Sohn tatsächlich sehr nahe am Rand einer Niederlage. Das Zielfoto wies zu guter Letzt nur noch den minimalen Vorteil von einer Nase aus. Ein gerüttelt Maß Anteil am Erfolg besitzt Jockey Terry Hellier. Es hatte durchaus einen Touch von Weltklasse, wie er dem jungen Hengst über die letzte schwierige Situation hinweghalf, ohne dabei übermäßig hart zuwerke zu gehen. Alle anderen hatten mit der engeren Entscheidung tatsächlich nie etwas zu tun. Einen guten Eindruck machte nichtsdestotrotz Dancing Dynamit als Drittplatzierte mit einem ansehnlichen Schlussakkord. Trainer Mario Hofer möchte offenbar das Eisen schmieden, so lange es noch heiß ist. Das Zukunfts-Rennen in Baden-Baden ist nun bereits das nächste Ziel für Fort Hastings.

In Baden-Baden bei der BBAG war er als Jährling vom Gestüt Römerhof, welches damals als Agent fungiert hatte, vor zwölf Monaten auch angeboten und für 46.000 Euro von Manfred Hofer ersteigert worden, der gleichzeitig sein Züchter ist. Fort Hastings ist jetzt im Besitz der Mario Hofer GmbH und des Stalles Steigenberger. Den Namen seines Vaters Aragorn, eines Giant’s Causeway-Sohns einer Mr Prospector-Tochter, liest man in deutschen Rennergebnissen höchst selten. Er wurde in den USA geprüft, war sechsmal erfolgreich und hat immerhin zwei Grade-I-Siege in seinem Rekord stehen, das Eddie Read Handicap und die Shoemaker Breeders’ Cup Mile. Fort Hastings, der aus dessen erstem Jahrgang stammt, ist der Erstling der Dashing-Blade-Tochter Peaceful Love, deren Start im Gestüt kaum besser hätte ausfallen können. Peaceful Love gewann insbesondere den zur Gruppe III zählenden Hamburger Stutenpreis und auf Listenebene den Preis des Union Gestüts in Köln. 94 Kilo im GA zeugen ebenso von ihrer Klasse. Kaum aus der Art geschlagen war darüber hinaus ihre von Sholokhov stammende Schwester Peace Royale, was u. a. Erfolge im Schwarzgold-Rennen wie auch im Preis der Spielbank Hamburg - beide Gruppe III – unterstreichen. Nach Fort Hastings brachte Peaceful Love, eine Tochter der von Sumuru stammenden Peace Time, im letzten Jahr erstmals weiblichen Nachwuchs nach Manduro.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!