Drucken Redaktion Startseite

2010-07-25, München, 5. R. - Dallmayr Coupe Lukull

5 Dallmayr Coupe Lukull

Listenrennen, 20.000 € (12.000, 4.400, 2.400, 1.200).
Für 3-jährige und ältere Stuten, die seit 1.8.2009 kein Grupperennen gewonnen haben.

Nenngelder 200 € Einsatz (50, 70, 80).

Mit Viererwette. 4. Rennen der V6/TOP 6-Wette. Ehrenpreis dem Besitzer, Trainer und Reiter der Siegerin.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 91:10. - Platzwette 31, 16, 45:10. - Zweierwette 407:10. - Dreierwette 13.574:10. - Platz-Zwilling-Wette 72, 269, 123:10. - Viererwette 50.002:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Three French Hens (IRE) 2006
 / F. St. v. Elnadim - Vahine (Alysheba)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Terence Hellier
Formen:
3-7-5-1-1-1-2
58,0 kg
Seitenblender
12.000 € 91,0
2
Western Mystic (GER) 2007
 / b. St. v. Doyen - Waleska (Valanour)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
3-2-1
54,5 kg 4.400 € 36,0
3
Hasay (GB) 2007
 / F. St. v. Lomitas - Saralea (Sillery)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andre Best
Formen:
3-1-3-1
54,5 kg 2.400 € 182,0
4
Sakheart (GB) 2006
 / b. St. v. Sakhee - Tanwir (Unfuwain)

Tr.: Vaclav Luka jr. / Jo.: Gary Hind
Formen:
2-5-8-2-1-2-2
58,0 kg 1.200 € 43,0
5
Marny (GER) 2005
 / b. St. v. Dashing Blade - Magic Dawn (Caerleon)

Tr.: Hans Albert Blume / Jo.: Karoly Kerekes
Formen:
8-7-11-3-8-10-4-3-1-2
58,0 kg 275,0
6
Batya (IRE) 2007
 / b. St. v. Whipper - Runway Dancer (Dansili)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Ted Durcan
Formen:
3-2-3-2-4-3
54,5 kg
Sb.
195,0
7
Sophia Gardens (GB) 2004
 / F. St. v. Barathea - Lovely Lyca (Night Shift)

Tr.: Werner Glanz / Jo.: Daniele Porcu
Formen:
7-1-7-2-6-5-1-5-1-6
58,0 kg 121,0
8
Aujiang (GER) 2007
 / b. St. v. Royal Dragon - Anna Maria (Night Shift)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
5-1-1
54,5 kg 46,0
9
Offshore (GER) 2005
 / St. v. Mark of Esteem - Off Mary (Grand Lodge)

Tr.: Hans Walter Hiller / Jo.: Eugen Frank
Formen:
3-6-1-6-2-6-1-11-2-2
58,0 kg 152,0
10
Prema (GER) 2006
 / F. St. v. Big Shuffle - Pretty Su (Surumu)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
5-11-5-2-1-2
58,0 kg 67,0
11
Khandaar (IRE) 2005
 / St. v. Xaar - Khaydariya (Akarad)

Tr.: Werner Glanz / Jo.: Kenneth Paul Pattinson
Formen:
7-2-5-3-1-9-5-1-3
58,0 kg 128,0

Kurzergebnis

THREE FRENCH HENS (2006), St., v. Elnadim - Vahine v. Alysheba, Bes.: Cocheese Bloodstock, Zü.: Stowell Hill Limited, Tr.: Mario Hofer, Jo.: Terence Hellier, GAG: 87,5 kg 2. Western Mystic (Doyen), 3. Hasay (Lomitas), 4. Sakheart, 5. Marny, 6. Batya, 7. Sophia Gardens, 8. Aujiang, 9. Offshore, 10. Prema, 11. Khandaar.

Richterspruch

Si. ½-3-2-2-2-¾-1½-5-16-1

Zeit

1:39,17

Rennanalyse

Natürlich ein ganz wichtiger Treffer für die weitere Laufbahn von Three French Hens, denn mit einem Black Type-Sieg sieht die Zukunft als Zuchtstute wesentlich heller aus. Schon im vergangenen Jahr hatte sie in gut ausgesuchten kleineren Aufgaben angedeutet, das sie Potenzial hat, die diesjährigen Leistungen in Frankreich waren schwer auszurechnen. Hinter Cocheese Bloodstock steckt das französische Haras du Petit Tellier, das seit geraumer Zeit in Deutschland immer präsenter ist und auch in Iffezheim bei der BBAG-Jährlingsauktion mit einem starken Lot vertreten sein wird. 

Three French Hens kommt aus Irland, kostete als Jährling bei Goffs 40.000 €. Ihr Vater Elnadim (Danzig) steht für 6.000 € im zu Shadwell gehörenden Derrinstown Stud in Irland. Er ist nie so richtig ernst genommen worden, hat aber eine Reihe sehr guter Kurzstreckenpferde gebracht. Viel weiter als über die Meile darf es bei seinen Nachkommen allerdings nicht gehen. Dass die 4x4 auf Raise a Native ingezogene Three French Hens für eine Elnadim-Tochter einst nicht preiswert war, lag sicher an ihrer hervorragenden Mutterlinie, denn sie stammt aus einer bei Daniel Wildenstein höchst erfolgreichen Familie. Sie ist Halbschwester des Gr. II-Siegers Vendangeur (Galileo), die zweite Mutter ist die Prix de Malleret (Gr. III)-Siegerin Virunga (Sodium), Stamm-Mutter einer Vielzahl von Blacktype-Pferden. Zu ihren Söhnen zählen die guten Vin de France (Foolish Pleasure) und Vacarme (Lyphard), in den nächsten Generationen sind Gr. I-Sieger wie Victoire Bleue, Volga, Vallee Enchantee oder Vespone zu finden, wobei Letzterer Sieger im Grand Prix de Paris (Gr. I) und Prix Jean Prat (Gr. I) war, als Deckhengst in Petit Tellier steht. Aus der nächsten Verwandtschaft stammt auch der Ittlinger Neatico (Medicean), Sieger u.a. im Herzog von Ratibor-Rennen (Gr. III).     

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!