Drucken Redaktion Startseite

2010-06-13, Köln, 2. R. - Preis der Oppenheim Kapitalanlagegesellschaft

2 Preis der Oppenheim Kapitalanlagegesellschaft

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300) Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €
Für 3-jährige sieglose Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 87:10. - Platzwette 16, 12, 16:10. - Zweierwette 232:10. - Dreierwette 919:10. - Platz-Zwilling-Wette 28, 50, 34:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Wild Danger (GER) 2007
 / b. W. v. Königstiger - Wild Angel (Acatenango)

Tr.: Andreas Löwe / Jo.: Andreas Helfenbein
58,0 kg 3.000 € 87,0
2
Cabimas (GER) 2007
 / b. W. v. King's Best - Casanga (Rainbow Quest)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Filip Minarik
58,0 kg 1.200 € 23,0
3
Ticinus (GER) 2007
 / schb. H. v. Samum - Taffy (Tirol)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Terence Hellier
57,5 kg 600 € 63,0
4
Landero (GB) 2007
 / b. Hengst v. Medicean - Laurella (Acatenango)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
57,0 kg 300 € 35,0
5
Abbanandi (GER) 2007
 / Bsch. W. v. Black Sam Bellamy - Abba (Goofalik)

Tr.: Torsten Mundry / Jo.: Eugen Frank
57,0 kg 308,0
6
Tropenfeuer (FR) 2007
 / db. St. v. Banyumanik - Tropensonne (Königsstuhl)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Andre Best
55,0 kg 133,0
7
Angolaner (GER) 2007
 / b. H. v. Golan - Anna Thea (Turfkönig)

Tr.: Hans Albert Blume / Jo.: Alexander Pietsch
57,5 kg
Skl.
77,0
8
Lord Stanford (GER) 2007
 / F. W. v. Osorio - Luzelia (Stanford)

Tr.: Marion Weber / Jo.: Stefanie Koyuncu
55,0 kg
Erl. 2.0
216,0
9
Hawking (GER) 2007
 / b. H. v. Ransom O'War - Hanan (Twilight Agenda)

Tr.: Jan Pubben / Jo.: Marvin Suerland
57,0 kg 760,0
10
Magic Mind (IRE) 2007
 / F. H. v. Boreal - My Secret

Tr.: Helga Dewald / Jo.: Andreas Göritz
57,0 kg 627,0

Kurzergebnis

WILD DANGER (2007), H., v. Königstiger - Wild Angel v. Acatenango, Bes.: Stall Fürstenhof, Zü.: Walter Häcker, Tr.: Andreas Löwe, Jo.: Andreas Helfenbein, GAG: 73 kg 2. Cabimas (King's Best), 3. Ticinus (Samum), 4. Landero, 5. Abbanandi, 6. Tropenfeuer, 7. Angolaner, 8. Lord Stanford, 9. Hawking, 10. Magic Mind

Richterspruch

Le. 1¼-N-¾-3-H-½-4-3-½

Zeit

2:19,60

Rennanalyse

Es waren einige Pferde am Start, die noch vor ein paar Wochen zum Kreis der Derby-Anwärter gezählt hatten, doch das ist spätestens nach diesem Rennen Historie. Wild Danger hat ohnehin keine Nennung für Hamburg, doch sollte er auf Dauer zu einem besseren Pferd werden. Er ist der Erstling der dreifachen Siegerin Wild Angel, die sich mehrfach in guter Gesellschaft versuchte, aber den Sprung nicht recht schaffte. Sie startete sogar in dem vom Dubai World Cup-Sieger Electrocutionist gewonnenen Gran Premio di Milano (Gr. I), in dem sie aber nur Fünfte und Letzte wurde. Nach Wild Danger brachte sie eine jetzt zwei Jahre Paolini-Tochter, die bei Andrea Bertram im Training ist. Wild Angel ist Halbschwester des Ratibor-Rennen (LR)-Siegers World Mission (Fasliyev) und von World's Danger (Fasliyev), Anfang Mai in Frankfurt erfolgreich. Es ist eine schnelle und frühe Familie, der auch der ehemalige "Winterfavorit" Fire King (Teenoso) angehört.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!