Drucken Redaktion Startseite

2010-04-03, Dresden, 3. R. - German Racing Cup

3 German Racing Cup

Kat. D, 4.400 € (2.600, 1.050, 500, 250)
Für 3-jährige Pferde, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben.

Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 36:10. - Platzwette 17, 13, 35:10. - Zweierwette 75:10. - Dreierwette 920:10. - Platz-Zwilling-Wette 38, 374, 81:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Altair Star (IRE) 2007
 / b. H. v. Kris Kin - Aglow (Spinning World)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Filip Minarik
57,0 kg 2.600 € 36,0
2
Fantastic Prince (GB) 2007
 / F. W. v. Cadeaux Genereux - Fantaisiste (Nashwan)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Eduardo Pedroza
58,0 kg 1.050 € 23,0
3
Rock of Rio (IRE) 2007
 / H. v. Rock of Gibraltar - Dangerous Diva

Tr.: Ralf Rohne / Jo.: Wladimir Panov
57,0 kg
Scheuklappen
500 € 136,0
4
Elbkönigin (GER) 2007
 / F. St. v. Mamool - Eastern Lady (Highland Chieftain)

Tr.: Ralf Rohne / Jo.: Alexander Pietsch
56,0 kg 250 € 49,0
5
Chavaldant (GER) 2007
 / F. H. v. Intendant - Chavala (Protektor)

Tr.: Marion Weber / Jo.: Jozef Bojko
57,0 kg 127,0
6
Tishko (GER) 2007
 / H. v. Polish Summer - Koree

Tr.: Sandor Ribarszki / Jo.: Piotr Krowicki
57,0 kg 580,0
7
Nadya (GER) 2007
 / b. St. v. Lecroix - Niniskiyana (Niniski)

Tr.: Angelika Glodde / Jo.: Manuela Murke
55,0 kg 275,0
8
Debussy (GER) 2007
 / b. W. v. Sternkönig - Desimona (Monsun)

Tr.: Torsten Mundry / Jo.: Eugen Frank
57,0 kg 80,0
9
Lips Devil (GER) 2007
 / F. H. v. Lecroix - Lips Love (Hernando)

Tr.: Peter Hirschberger / Jo.: Andreas Helfenbein
57,0 kg 133,0

Kurzergebnis

1. Altair Star, 2. Fantastic Prince, 3. Rock of Rio, 4. Elbkönigin, 5. Chavaldant, 6. Tishko, 7. Nadya, 8. Debussy, 9. Lips Devil

Richterspruch

Ka. K-½-H-2½-2½-4-1¼-5

Zeit

2:01,29

Rennanalyse

Aus der Irland-Abteilung des Gestüts Ammerland kommt Altair Star, der im Führring für einige Aufregung sorgte, seinen Reiter abwarf, aber eingefangen werden konnte. Im Rennen selbst war es gegen deutlich routiniertere Pferde dann kein Spaziergang, doch wird er sich auf Dauer sicher steigern können. Er hat eine Nennung für den Frankfurter Metzler-Preis (Gr. III), doch wäre das sicher ein erheblicher Sprung.

Sein Vater Kris Kin (Kris S) hat 2003 das Epsom Derby gewonnen. Er bekam aber zunächst doch nur limitierte Chancen als Deckhengst, die Ausbeute war entsprechend, weswegen er schnell in die Richtung "National Hunt"-Vererber wechselte. Sein derzeitiger Standort ist das Morristown Latin Stud in Irland, dort ist er für 2.000 € zu haben. Die Mutter Aglow kam im November 2005 bei Goffs in Irland für 52.000 € in Ammerländer Besitz. Sie war damals tragend von Medicean, heraus kam der zweifache Sieger und listenplatzierte Aden Gulf, der inzwischen nach Frankreich verkauft wurde. Nach Altair Star hat Aglow eine Tochter und einen Sohn von Hurricane Run gebracht, die noch namenlose Zweijährige steht ebenfalls bei Peter Schiergen. Aglow hat zweijährig gewonnen, sie ist Schwester von zwei Siegern. Die Mutter Flame Valley (Gulch) war Listensiegerin und Zweite u.a. in den E P Taylor Stakes (Gr. I). Die nächste Mutter Lightning Fire ist Listensiegerin, aus der Familie kommt auch der Gr. I-Sieger und Deckhengst Common Grounds.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!