Drucken Redaktion Startseite

13.05.2010, Dortmund, 5. R. - Preis der Deka

5 Preis der Deka

Kat. D, 5.100 € € (3.000, 1.200, 600, 300)
Für 3-jährige Pferde, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben

Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 21 RO) Siegers in Höhe von 1.250 €
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette: 39:10, Platzwette: 17, 15, 22:10, Zweierwette: 115:10, Dreierwette: 1196:10, Platzzwilling: 65, 189, 65:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Don't Rebel (GER) 2007
 / b. H. v. Red Ransom - Desidera (Shaadi)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
56 kg 3.000 € 39
2
Fight For Freedom (IRE) 2007
 / b. W. v. Hawk Wing - Freedom (Second Empire)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
56.5 kg 1.200 € 26
3
Ocean Tiger (GER) 2007
 / db. W. v. Königstiger - Oceana Mare (Most Welcome)

Tr.: Hans-Heinrich Jörgensen / Jo.: Andreas Helfenbein
57 kg 600 € 111
4
Kaliba (GER) 2007
 / b. St. v. Statue of Liberty - Kalida (Diu Star)

Tr.: Kevin Davies / Jo.: Henk Grewe
55 kg 300 € 98
5
Night Rock (IRE) 2007
 / b. W. v. Night Shift - Radhwa (Shining Steel)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
56 kg 61
6
Shoshoni (GER) 2007
 / Dbsch. W. v. Noroit - Sweet dreams (Sternkönig)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Alessandro Schikora
59 kg 46
7
Zolamy (GER) 2007
 / F. H. v. Black Sam Bellamy - Zorina (Shirley Heights)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Adrie de Vries
56 kg 163
8
Revetto (GER) 2007
 / db. H. v. Vettori - Remina (Erminius)

Tr.: Uwe Stoltefuß / Jo.: Filip Minarik
56 kg 198

Kurzergebnis

DON'T REBEL (2007), H., v. Red Ransom - Desidera v. Shaadi, Bes. u. Zü.: Gestüt Röttgen, Tr.: Waldemar Hickst, Jo.: Alexander Pietsch 2. Fight for Freedom (Hawk Wing), 3. Ocean Tiger (Königstiger), 4. Kaliba, 5. Night Rock, 6. Shoshoni, 7. Zolamy, 8. Revetto

Richterspruch

6, 3, Kopf, Kopf

Zeit

1:40,08

Rennanalyse

Es war ein beeindruckendes Debut von Don't Rebel, der umso souveräner gewann, je weiter es wurde. Es mag zwar kein besonders aufregend besetztes Rennen gewesen sein, doch machte der Ton die Musik. Der Röttgener besitzt noch Nennungen für das Bavarian Classic und das Derby, der Stall traut ihm also das nötige Stehvermögen zu, selbst wenn es diesmal über die Meile ging. Sein Vater Red Ransom hat aber eine Menge Mitteldistanzler und Steher gebracht, wie etwa Electrocutionist, Ekraar oder Red Clubs und auch die Mutterlinie bringt Steher hervor.

Don't Rebel ist das zehnte Fohlen der Grosser Preis von Berlin (Gr. III)-Siegerin Desidera, deren bester Nachkomme bisher der Derby-Zweite Dickens (Kallisto) ist, doch auch Daressalam (Singspiel) kann laufen. Desidera ist Halbschwester der German 1000 Guineas (Gr. II)-Siegerin Diacada (Cadeaux Genereux), es ist die einst aus Ungarn exportierte wohlbekannte Röttgener Linie der Didergö. Möglicherweise ist sie diesmal wieder mit einem Derbypferd vertreten.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!