Drucken Redaktion Startseite

Ein Rekord der Langsamkeit

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 452 vom Donnerstag, 26.01.2017

In seiner neuen Heimat England ist der vom Gestüt Auenquelle gezogene Lac Leman (Doyen) noch nicht so richtig angekommen. Bei relativ wenigen Starts und über Hürden ist der sechs Jahre alte Wallach dort weiterhin sieglos, einen Trainerwechsel hat er zudem hinter sich. Seit Mittwoch hat er zumindest einen Rekord sicher: Er war Zweiter im langsamsten Flachrennen, das bisher auf einer Allwetterbahn in England gelaufen wurde. In dem über 3250 Meter führenden Handicap in Newcastle benötigte der Sieger Royal Flag (New Approach) 4:12,67 Minuten. Und auch er hat einen Auenqueller Bezug, ist er doch ein von Darley gezogener Sohn der Gonbarda (Lando). Längst von Godolphin verkauft legte der Bruder des Gr. I-Siegers Farhh (Pivotal) jetzt im Alter von sieben Jahren seine Maidenschaft ab. 

Verwandte Artikel:

Block: Adsense 728 x 90
Google AdSense 728x90