Drucken Redaktion Startseite

Deckpläne 2010 - Gestüt Görlsdorf

Autor: 

Daniel Delius

TurfTimes: 

Ausgabe 106 vom Donnerstag, 18.03.2010

Vor einigen Jahren, nach dem Tod des langjährigen Besitzers Hinrich Bischoff, war das Gestüt Görlsdorf kurze Zeit auf dem Markt. Ein Käufer konnte für das Gestüt in der Uckermark jedoch nicht gefunden werden, die Familie entschied sich, die 1883 gegründete Zuchtstätte doch zu behalten und in Eigenregie zu führen. Sicherlich ein Glücksfall auch für die deutsche Vollblutzucht, denn Görlsdorf ist inzwischen, was Qualität und Quantität anbetrifft, eines der wichtigsten Gestüte im Lande geworden. Die Herde wurde in jüngerer Zeit noch einmal kräftig durchgeschüttelt, bewährte Linien, die zum Großteil noch aus DDR-Zeiten stammten, wurden durch gezielte Neueinkäufe ergänzt. Insbesondere im Ausland taten sich Heike Bischoff-Lafrentz und ihr Team um, die Investitionen waren teilweise nicht gering. Heute umfasst die Görlsdorfer Herde an die vierzig Stuten, der eigene Rennstall (Mario Hofer, Uwe Stoltefuß) ist übersichtlich, in erster Linie wird für den Markt gezüchtet, wobei Baden-Baden der wichtigste Verkaufsplatz ist.

Görlsdorf war immer schon eine bedeutende Deckstation. Zu DDR-Zeiten und auch danach waren es bis zu fünf Hengste, die dort stationiert waren, manche Namen wie etwa Tauchsport sind noch heute in den Pedigrees zu finden. Nach der Wende wurde das Deckhengst-Geschäft zunächst weniger ambitioniert betrieben, vor  knapp zehn Jahren startete man einen neuen Versuch mit dem exzellent gezogenen Gr. I-Sieger Greek Dance (Sadler's Wells), doch erwies sich dieser als unfruchtbar. Seit der Saison 2008 steht Sternkönig in Görlsdorf, ein Vertreter des berühmten Jahrgangs 1990, der nach vielen Jahren in seiner Zuchtstätte in Röttgen im Osten der Republik eine neue Karriere startete. "Wir sind von ihm überzeugt", ist das Credo in Görlsdorf, das Vertrauen in ihn ist enorm, wie der Deckplan zeigt. Zehn Stuten bleiben daheim, das ist schon ein Wort.

Mit Greinton steht noch ein weiterer Deckhengst im Gestüt, seit vielen Jahren nun schon, jedoch weitgehend vergessen vom Rest des Landes. Zwischenzeitlich war er sogar schon einmal aufs Altenteil geschoben worden, denn 2006 und 2007 hatte er nicht eine einzige Stute, doch hat ihn Görlsdorf dann wieder etwas unterstützt, denn gerade als Mutterstutenvererber beginnt er, positive Spuren zu hinterlassen. Mit seinen 29 Jahren dürfte der einst von Stavros Niarchos gezogene Greinton der älteste noch aktive Vollbluthengst in Deutschland, wenn nicht sogar in Europa sein.

Anteile hat Görlsdorf an dem neuen Harzburger Deckhengst Adlerflug erworben, sechs Stuten treten den Weg dorthin an. Ansonsten ist es ein bunt gemischter Deckplan, das Dalham Hall Stud wird kopfstark aufgesucht, wobei Shirocco gleich viermal bedacht wird. Auffällig ist sicher auch, dass zwei Stuten zu dem Debutanten It's Gino nach Rietberg gehen.

Eine alte Görlsdorfer Familie vertritt Bedouin Princess, die in der Zucht natürlich noch nicht zu beurteilen ist und erstmals zu Sternkönig gebucht wurde. Sie ist Siegerin, ihr Fohlen von Medicean wird als stabil und versprechend geschildert. Ihre Schwester Bravo Görl, die u.a. Dritte im Betty Barclay-Rennen (Gr. III) war, hatte letztes Jahr mit Bribon (Pentire) den Champion-Zweijährigen der Slowakei auf der Bahn. Da ihr Hengstfohlen von Shirocco ein so beeindruckendes Exterieur hat, wurde sie nochmals zu ihm gebucht.

Dania stammt aus einer erfolgreichen Röttgener Linie. Eine zweijährige Tochter von Compton Place steht für Görlsdorf im Stall von Mario Hofer. Von der Sternkönig-Anpaarung wird eine Stute erhofft. Das gilt auch für Francfurter, die ebenfalls eine Röttgener Familie repräsentiert, aber aus England kommt. Sie war dort Mutter der E P Taylor Stakes (Gr. I)-Siegerin Fraulein (Acatenango), wurde in vorgerücktem Alter von Görlsdorf erworben und hat vor einigen Tagen einen Sternkönig-Hengst geboren, der auf den Namen Friedrich Wilhelm getauft wurde. Gillenia und Goldkatze sind Geschwister aus einer DDR-Familie, Gold Charm (Key of Luck) und Golden Tirol (Is Tirol) sind Black Type-Sieger jüngeren Datums aus der Linie. Hollywood Girl ist über Italien nach Görlsdorf gekommen. So ganz glücklich war sie in der Zucht bisher nicht, eine zwei Jahre alte Lomitas-Tochter steht noch daheim, wird für eigene Farben an den Start kommen. Ein interessanter Kauf war vorletztes Jahr in Newmarket die Schlenderhanerin Iowa, die dann einen Hengst von Tiger Hill gebracht hat, ein 3/4-Bruder zur Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Iota. Er wird im Sommer zur BBAG-Auktion nach Iffezheim gehen.Mahamuni und St Aye sind sicher sehr gute Chancen für Sternkönig. Erstere ist eine rechte Schwester zu den Gr. I-Siegern Saffron Walden und Insight sowie Halbschwester des Spitzenfliegers und Deckhengstes Dolphin Street. Über Deauville hat sie den Weg nach Görlsdorf genommen, auf der Koppel tummelt sich von ihr eine Jährlingsstute von Lawman. St Aye ist eine Neuerwerbung aus Newmarket. Sie kommt aus der unmittelbaren Verwandtschaft von Oratorio, ist selbst bereits Siegermutter. Der Preis für sie war nicht gerade gering, doch erwartet sie auch ein Fohlen von Teofilo, dessen erste Nachkommen letztes Jahr auf den Auktionen stark nachgefragt waren.Minaret, Schwester des zweifachen Gr. III-Siegers Musketier (Acatenango), und die fruchtbare Party Bloom komplettieren die Görlsdorfer Liste für den eigenen Hengst.

Daheim bleibt auch Mouette, die die in Görlsdorf sehr kopfstark vertretende "Meer"-Linie vertritt. Sie geht zu Greinton. Madame Sophie, Margaux, Meergöttin und Moneypenny sind weitere Vertreterinnen dieser Familie im Gestüt. Sie gehen auf die Birkhahn-Stute Meerfee zurück, ursprünglich kommt die Linie aus Frankreich. Meerfees Tochter Meernymphe (Imperial) hat 1970 das Derby der DDR gewonmnen, ist nicht nur über ihre Tochter, die St. Leger-Siegerin Meerdünung (Tauchsport) Stammmutter von vielen guten Pferden. Die Linie ist nicht nur in Görlsdorf, sondern auch in anderen Zuchtstätten wie etwa Etzean und Schlenderhan vertreten und erfolgreich.

Margaux zählt zu den Stuten, die zu Adlerflug nach Harzburg gehen. Begleitet wird sie von der fünffachen Siegermutter Homing Instinct, deren Tochter Hill Fairy (Monsun) im irischen Hindernissport glänzt, von Mlle Angelique, Mutter bereits von drei guten Siegern, von der Listenvererberin More Magic, von Richgörl, Schwester der Hindernis-Cracks Registano und Registana, sowie von Wonderful World, die vergangenes Jahr mit Advanced (Night Shift) einen Sieger während Royal Ascot stellte. 

Halbschwestern sind die im Abstand von einem Jahr in Newmarket erworbenen Baltic Gift und Tickle Me Pink. Baltic Gift ist eine rechte Schwester von Irresistible, Mutter der Gr.-Siegerin Infallible (Pivotal), sie hat eben von Pivotal eine Jährlingsstute, die in Baden-Baden angeboten werden soll. Halling ist ihr diesjähriger Partner. Tickle Me Pink geht zu Areion, sie ist verletzungsbedingt nicht am Start gewesen.

Sopran Gallow ist eine mehrfache Siegerin mit mehreren Geschwistern, die Black Type hatten. Ihre Jährlingsstute von Cadeaux Genereux gefällt so gut, dass die Galileo-Tochter noch einmal zu dem Veteran der englischen Stallion-Szene reist. Key to Win hat bislang insbesondee Kensington (Dashing Blade) gebracht, dessen Vater sucht sie wieder auf, die wegen einer Trainingsverletzung ungeprüft eingestellte Tochter Key to Paradise ist eine von zwei Stuten, die zu It's Gino geht. Die andere ist die Listensiegerin Moneypenny.

Kalida, die wieder zu Goofalik geschickt wird, ist nicht mehr die jüngste in der Herde, auch die von Darley erworbene Tanami nicht, doch ist sie Mutter der Gr.-Siegerin Cairns (Cadeaux Genereux), zudem zweite Mutter der letztes Jahr in Frankreich zur Spitzengruppe zählenden Tamazirte (Danehill Dancer). Jukashi hatte letztes Jahr mit Jezsuita (Paolini) einen der besten Dreijährigen in Ungarn auf der Bahn, ist erneut die Partnerin von Kallisto.

Drei Görlsdorfer Stuten werden in diesem Frühjahr in Irland gedeckt. Zum einen ist dies Meergöttin, die aus der Zucht von Gerd Sindermann stammt und über den Umweg Frankreich nach Görlsdorf gelangt ist. Sie geht zu Manduro, Questabelle und Queen of Dance sind nach Coolmore gereist. Questabelle, ein Ankauf von 2008, ist ausgezeichnet gezogen, ihr Sohn Ride With The Wind (Rock of Gibraltar) ist unter dem Namen Your Old Pal Zweiter in den King Edward VII Stakes (Gr. II) geworden, steht jetzt in Hong Kong. Deshalb ist Rock of Gibraltar erneut ihr Partner. Queen of Dance kam 2007 in heutigen Besitz, hat für Görlsdorf bereits eine Stute von Manduro gebracht und wird jetzt von Oratorio gedeckt.

Sieben Stuten gehen in das Dalham Hall Stud unweit von Newmarket. Von Baltic Gift war bereits die Rede, ein Quartett sucht Shirocco auf, die anfangs erwähnte Bravo Girl, Favorite, die bereits zwei, allerdings für gutes Geld (u.a. 100.000 € in Deauville) verkaufte Shirocco-Nachkommen gebracht hat, sowie die gesundheitlich im Rennstall beeinträchtigte Madame Sophie. Echoes wurde letzten Juli bei Tattersalls gekauft, hat im Februar ein Stutfohlen von Marju gebracht. Ihre Mutter Exclusive (Polar Falcon) hat während Royal Ascot die Coronation Stakes (Gr. I) gewonnen.  

Zwei besonders interessante Neuerwerbungen werden Singspiel aufsuchen. Aspen Leaves kostete letzten Dezember bei Tattersalls nicht grundlos 140.000 Guineas. Die Siegerin und Mutter von vier Siegern ist rechte Schwester von Timber Country sowie Halbschwester von Hamas, Northern Aspen sowie von Colorado Dancer, der Mutter von Dubai Millenium. Azalee wurde in Schlenderhan erworben. Sie konnte 84 Kilo, stammt aus der direkten Linie des Derbysiegers Adlerflug. Pivotal Goerl agierte auf der Rennbahn sehr unglücklich, doch stimmt die Abstammung, Royal Applause ist ihr erster Partner.

Bleiben zwei Stuten, die Sholokhov aufsuchen. Honeygörl ist eine siegreiche Tochter der erwähnten Homing Instinct, Ukraine Venture fast schon ein Urgestein in der Görlsdorfer Zucht. In der Regel wurden ihre Nachkommen erfolgreich nach England exportiert, bei Mario Hofer steht allerdings in eigenen Farben die drei Jahre alte Universe (Refuse to Bend) zu möglichen Großtaten bereit.

  

STERNKÖNIG

Bsch., 1990, v. Kalaglow - Sternwappen v. Wauthi

Bedouin Princess, schwbr., 2002, v. Desert King - Bravour v. Farat, Hengstfohlen v. Medicean, 24.2.

Dania, br., 1994, v. Night Shift - Diasprina v. Aspros, güst

Francfurter, br., 1992, v. Legend of France - A Priori v. Prince Ippi, Hengstfohlen v. Sternkönig, 21.2.

Gillenia, br., 1999, v. Greinton - Goldküste v. Wildschütz, trgd. v. Sternkönig

Goldkatze, br., 1992, v. Czaravich - Goldküste v. Wildschütz, güst

Hollywood Girl, br., 1992, v. Cagliostro - Holly v. Cortez, güst

Iowa, br., 2004, v. Lomitas - Iora v. Königsstuhl, trgd. v. Verglas

Mahamuni, br., 1999, v. Sadler's Wells - Or Vision v. Irish River, trgd. v. Dubai Destination

Minaret, Bsch., 2001, v. Soviet Star - Myth and Reality v. Linamix, trgd. v. Kallisto

Party Bloom, dbr., 1991, v. Baillamont - Party Doll v. Be My Guest, Hengstfohlen v. Silvano, 28.2.

St Aye, br., 1999, v. Nureyev - Montage v. Alydar, trgd. v. Teofilo

 

GREINTON

br., 1981, v. Green Dancer - Crystal Queen v. High Top

Mouette, F., 2005, v. Tertullian - Montserrat v. Zilzal, Stutfohlen v. Silvano, 28.2.

 

ADLERFLUG

F., 2004, v. In The Wings - Aiyana v. Last Tycoon (Gestüt Harzburg)

Homing Instinct, br., 1994, v. Arctic Tern - Singapore Girl v. Lyphard, Stutfohlen v. Sternkönig, 23.2.

Margaux, F., 1994, v. Acatenango - Meerdünung v. Tauchsport, güst

Mlle Angelique, br., 1997, v. Law Society - Moon Affair v. Quadratic, güst

More Magic, br., 1997, v. Dashing Blade - Mora v. Rocket, güst

Richgörl, br., 1993, v. Neshad - Reklame v. Immer, trgd. v. Platini

Wonderful World, F., 1997, v. Dashing Blade - Wonderful Lady v. Surumu, Hengstfohlen v. Silvano, 11.2.

 

AREION

br., 1995, v. Big Shuffle - Aerleona v. Caerleon (Gestüt Evershorst)

Tickle Me Pink, br., 2005, v. Groom Dancer - Polish Romance v. Danzig, Hengstfohlen v. Royal Applause, 24.2.

 

CADEAUX GENEREUX

F., 1985, v. Young Generation - Smarten Up v. Sharpen Up (Whitsbury Manor Stud, England)

Sopran Gallow, F., 2003, v. Galileo - Wooderine v. Woodman, güst

 

DASHING BLADE

br., 1987, v. Elegant Air - Sharp Castan v. Sharpen Up (Gestüt Etzean)

Key to Win, dbr., 1993, v. Leas on Time - Key Generation v. Young Generation, güst

 

GOOFALIK

dbr., 1987, v. Lyphard - Alix v. Targowice (Gestüt Brümmerhof)

Kalida, F., 1988, v. Diu Star - Kashmora v. Ashmore, Hengstfohlen v. Goofalik, 3.3.

 

HALLING

F., 1991, v. Diesis - Dance Machine v. Green Dancer (Dalham Hall Stud, England)

Baltic Gift, br., 2004, v. Cadeaux Genereux - Polish Romance v. Danzig, güst

 

IT'S GINO

br., 2003, v. Perugino - Imelda v. Lomitas (Gestüt Rietberg)

Key to Paradise, br., 2006, v. Inthikab - Key to Win v. Lead on Time, Maiden

Moneypenny, schwbr., 1997, v. Neshad - Meergrotte v. Carolus

 

KALLISTO

dbr., 1997, v. Sternkönig - Kalinikta v. Königsstuhl (Gestüt Röttgen)

Jukashi, dbr., 1999, v. Chato - Juschika v. Salse, Stutfohlen v. Kallisto, 22.2.

 

MANDURO

dbr., 2002, v. Monsun - Mandellicht v. Be My Guest (Kildangan Stud, Irland)

Meergöttin, br., 2005, v. Dashing Blade - Manon v. Alzao, Stutfohlen v. Silvano, 8.2.

 

NAYEF

br., 1998, v. Gulch - Height of Fashion v. Bustino (Nunnery Stud, England)

Tanami, dbr., 1992, v. Green Desert - Propensity v. Habitat, güst

 

ORATORIO

br., 2002, v. Danehill - Mahrah v. Vaguely Noble (Coolmore Stud, Irland)

Queen of Dance, br., 1993, v. Sadler's Wells - Lem's Peace v. L'Emigrant, güst

 

ROCK OF GIBRALTAR

br., 1999, v. Danehill - Offshore Boom v. Be My Guest (Coolmore Stud, Irland)

Questabelle, F., 1996, v. Rainbow Quest - Bella Colora v. Bellypha, güst

 

ROYAL APPLAUSE

br., 1993, v. Waajib - Flying Melody v. Auction Ring (Royals Stud, England)

Pivotal Görl, br., 2004, v. Pivotal - Speech Rom v. Gulch, Maiden

 

SHIROCCO

br., 2001, v. Monsun - So Sedolous v. The Minstrel (Dalham Hall Stud, England)

Bravo Görl, schwbr., 1994, v. Tauchsport - Bravour v. Farat, Hengstfohlen v. Shirocco, 16.2.

Echoes, F., 2001, v. Rainbow Quest - Exclusive v. Polar Falcon, Stutfohlen v. Marju, 17.2.

Favorite, br., 2002, v. Montjeu - Fluid Dancer v. Irish River, güst

Madame Sophie, dbr., 2005, v. Montjeu - Moneypenny v. Neshad, Hengstfohlen v. Sternkönig, 22.2.

 

SHOLOKHOV

br., 1999, v. Sadler's Wells - La Meilleure v. Lord Gayle (Gestüt Etzean)

Honeygörl, dbr., 2005, v. Medicean - Homing Instinct v. Arctic Tern, Hengstfohlen v. Greinton, 20.2.

Ukraine Venture, br., 1994, v. Slip Anchor - Sherkraine v. Shergar, trgd. v. Big Shuffle

 

SINGSPIEL

br., 1992, v. In The Wings - Glorious Song v. Halo (Dalham Hall Stud, England)

Aspen Leaves, F., 1996, v. Woodman - Fall Aspen v. Pretense, Hengstfohlen v. Authorized, 2.2.

Azalee, br., 2005, v. Lando - Anthyllis v. Lycius, Maiden

 




Verwandte Artikel: