Drucken Redaktion Startseite

Menschen - News

Autor: 

Daniel Delius

90.126.584 Dollar war die Summe, die die von der US-Amerikanerin Julie Krone gerittenen Pferde in ihrer Karriere zusammengalopiert haben. Damit war die jetzt 60 Jahre alte Reiterin, die 2004 ihre Laufbahn nach 3.704 Siegen beendet hatte, die gewinnreichste weibliche Rennreiterin aller Zeiten. Bis zum vergangenen Donnerstag. Denn mit dem Erfolg auf Perfect Lady Bee (Bee Jersey) in Woodbine überflügelte die Kanadierin Emma-Jayne Wilson Krone um wenige Dollar und nimmt nun ihrerseits die diesbezügliche Pole-Position ein. Die 42 Jahre alte Wilson hat bislang rund 1.900 Rennen gewonnen.

Autor: 

Redaktion Turf-Times

Den richtigen Zeitpunkt zu finden, um nach einer langen erfolgreichen Karriere den Rücktritt vom aktiven Sport zu erklären, ist für jeden Sportler in jeder Sportart schwierig. Im Jockeylager führte uns Frankie Dettori dies noch im letzten Jahr vor Augen, als er frühzeitig seinen Abschied vom Rennsattel für das Ende der Saison ankündigte, um später, nach einer nochmals grandiosen Saison, den Rücktritt vom Rücktritt zu erklären. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Rennstallbesitzer Adel Massad (Adelresort) und Trainer Fabian Xaver Weißmeier sind laut einer Veröffentlichung im Wochenrennkalender von der Hamburger Rennleitung mit einer Geldbuße von jeweils 2500 Euro belegt worden. Es ging um einen Verstoß gegen Ziffer 403/5 der Rennordnung (Nicht zugelassenes Pferd starten wollen). Es handelte sich um den für das Deutsche Derby (Gr. I) vorgesehenen Geminiano (Wootton Bassett). Dieser war am Tag der Starterangabe, in diesem Fall am Mittwoch vor dem Derby, nach Recherchen des Verbandes nicht in dem Stall des Trainers, unter dessen Namen er in Hamburg laufen sollte. Geminiano steht aktuell auf der Trainingsliste von Henk Grift.

Autor: 

Daniel Delius

Eine Berufung von Luke Comer, Besitzer und Trainer in Irland, gegen eine dreijährige Sperre wegen der Verabreichung von verbotenen Mitteln ist vom Irish Horseracing Regulatory Board zurückgewiesen worden. Die Sperre tritt am 15. Juli in Kraft. Es geht um zwölf Pferde von Comer, die positiv auf anabole Steroide getestet wurden. Zudem wurde er zu einer Geldstrafe von 840.754 Euro verurteilt. Comer, der in Deutschland als Sponsor des Oleander-Rennens (Gr. II) bekannt ist, hat sich weitere gerichtliche Schritte vorbehalten. 

Autor: 

Daniel Delius

Bei dem traditionellen Shergar Cup, einer internationalen Jockey-Challenge, die in diesem Jahr in Ascot am 10. August stattfindet, werden ab sofort mehr weibliche Jockeys in den Sattel steigen. Wie immer gibt es vier Teams, wobei neben dem “Ladies Team” auch die Mannschaft “Rest of the World” ausschließlich aus weiblichen Reitern bestehen wird. Hinzu kommen die Teams “Europe”, dem erneut auch Bauyrzhan Murzabayev angehören wird, und “Great Britain & Ireland”. Hayley Turner wird das “Ladies Team” anführen, ihre Partnerinnen sind Saffie Osbourne und die Französin Marie Velon. Murzabeyev ist der Captain der Europa-Mannschaft, Tadhg O’Shea führt die heimische Mannschaft an. Die weiteren personellen Entscheidungen werden demnächst bekannt gegeben. 

Autor: 

Daniel Delius

Delphine Santiago, 45, hat am vergangenen Freitag in Clairefontaine zwei Rennen gewonnen und damit die Erfolge Nummer 700 und 701 ihrer Karriere erzielt. Sie hat damit die vornehmlich im Hindernissport aktiv gewesene Nathalie Desoutter als siegreichste weibliche Rennreiterin in Frankreich abgelöst. Zehnmal war sie die Nummer eins der weiblichen Jockeys im Nachbarland.  

Autor: 

Daniel Delius

Frank Stronach, 91, austro-kanadischer Milliardär, ist am vorvergangenen Freitag in Ontario/Kanada verhaftet worden. In fünf Fällen werden ihm Vergewaltigungen, Freiheitsberaubungen und sexuelle Nötigungen vorgeworfen. Stronach, der gegen Auflagen wieder freigelassen wurde, bestreitet alle Vorwürfe, ein Prozess steht an. Die Stronach-Gruppe ist Eigner u.a. der Rennbahnen Santa Anita, Pimlico und Gulfstream, dazu gehören ihr Toto-Gesellschaften. Zudem besitzt Stronach ein umfangreicher Zucht- und Rennbetrieb. In Ebreichsdorf bei Wien hatte er vor Jahren eine Trab- und Galopprennbahn gebaut, dort finden aktuell noch Rock-Konzerte statt.

Autor: 

Daniel Delius

Der junge Mann ist 193 Zentimeter groß und kommt deshalb für eine Jockeykarriere eher nicht in Betracht, auch wenn er einen interessanten Namen trägt: Peter Remmert, 18, ist Fußballspieler und hat gerade seinen ersten Profivertrag unterschrieben, beim Zweitligisten Schalke 04. Er kommt vom VfL Osnabrück, wo er für die U19-Mannschaft spielte, dort als großes Talent aufgefallen ist.

Autor: 

Daniel Delius

Die Jockeyszene in Hong Kong wird in der Saison 2024/2025 relativ unverändert bleiben. Alle aktuell dort tätigen Reiter bekamen eine Lizenz für die kommende Rennzeit, darunter zahlreiche Europäer. Eine sehr gute erste Saison in Hong Kong hatte Andrea Atzeni, der mit aktuell 44 Siegen Nummer vier der Statistik hinter Zac Purton (114), Keris Teetan (77) und Hugh Bowman (61) ist. Der Franzose Alexis Badel hat 37 Rennen gewonnen, der Brite Harry Bentley hat mit bislang 35 Erfolgen seine bisher beste Saison in Sha Tin und Happy Valley.

Autor: 

Daniel Delius

Wegen eines Dopingfalles in Cagnes-sur-mer wurde dem in Frankreich tätigen Belgier Fabrice Vermeulen die Lizenz für drei Monate entzogen. Der Trainer unterlag ohnehin wegen eines anderen Falls der Bewährung. Vermeulen hatte in der Vergangenheit des Öfteren Probleme mit den Aufsichtsbehörden, es ging auch um formelle Schwierigkeiten. Bezüglich der aktuellen Angelegenheit kann Berufung eingelegt werden.

Block: Adsense 728 x 90
Google AdSense 728x90