Drucken Redaktion Startseite

Deckpläne

Autor: 

Daniel Delius

Die Herde von Jürgen und Ursula Imm ist in diesem Frühjahr noch einmal ein gutes Stück gewachsen. Aus dem bisherigen Bestand ist eigentlich keine Stute ausgeschieden, dafür gab es zahlreiche Neueinstellungen, fünf Maidenstuten sind in die Zucht genommen worden, womit die züchterische Unternehmung  bereits den mittleren Rahmen sprengt. Seit vielen Jahre stehen die Stuten der Freiburger Besitzer im Gestüt Römerhof oder in Irland, der Rennstall, der unter dem Namen Stall Nizza fungiert, ist auf Christian von der Recke und Peter Schiergen aufgeteilt.

Der Deckplan ist eigentlich ziemlich einfach: Die in eigenem Besitz stehenden Amarillo und Nutan, die in diesem Jahr an neuen Standorten stehen, bekommen das Gros des Bestandes, der Rest wird in bewährter Manier auf prominente Hengste des irischen Coolmore Studs verteilt. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

In die weite Welt hinaus ging es in den letzten Wochen für die Stuten des Gestüts Hof Ittlingen, daheim bleibt in diesem Jahr niemand, so dass der Jahrgang 2019 bis auf wenige Ausnahmen aktuell auch außer Haus ist. Es wird sich auf „proven sires“ konzentriert, der einzige Neuling im Geschäft, der aufgesucht wird, ist Cracksman, aber auch über Postponed und Zarak kann noch wenig gesagt werden. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Es ist ein etwas überraschender Name, der im Deckplan des Gestüts Auenquelle auftaucht. Der von Doyen, in den Jahren 2009 bis 2011 in Ostwestfalen als Deckhengst tätig, trotz übersichtlicher Zahlen, was die Nachkommen anbetraf, mit durchaus bemerkenswertem Erfolg. Sechs Gruppe-Sieger, insgesamt 17 Black Type-Pferde, dies bei rund einhundert Nachkommen, das ist schon ein durchaus vorzeigbare Bilanz. Vor allem seine Töchter sorgten für große Erfolge, an der Spitze sicher die Henkel Preis der Diana (Gr. I)-Siegerin Turfdonna, von seinen Söhnen wurde Vif monsieur als Deckhengst aufgestellt. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Wie jedes Jahr ist der Fährhofer Deckplan auch 2019 der wohl anspruchsvollste in Deutschland, was die Hengstwahl anbetrifft. Die Crème de la Crème der europäischen Szene wird herangezogen, hinzu gibt es noch eine kleine nordamerikanische Filiale mit zwei Stuten, die dort ihre Rennlaufbahn beendet haben und zumindest für die ersten Bedeckungen dort geblieben sind.

Mit Helmet hat ein neuer Hengst in Sottrum Einzug gehalten. Er stammt aus der Röttgener Anna Paola-Familie, war in Australien ein hochklassiges Pferd auf Distanzen bis zur Meile und ist bereits mehrfacher Gr.-Vererber, mit dem Dubai World Cup (Gr. I)-Sieger Thunder Snow an der Spitze. Helmet ist von den deutschen Züchtern sehr gut angenommen worden, er ist sehr gut gebucht und logischerweise steht auch Fährhof hinter ihm, acht Stuten werden zu ihm gehen. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Unverändert gegenüber dem Vorjahr präsentiert sich die Stutenherde von Graf und Gräfin Stauffenberg, unverändert ist auch die internationale Ausrichtung: Nur eine Stute bleibt im Lande, die anderen gehen auf Reisen, vorwiegend nach Irland, aber auch nach England und Frankreich. Gezüchtet wird für den Markt, da bleibt dann die kommerzielle Ausrichtung nicht aus.

Ein wichtiges Standbein ist für Philipp von Stauffenberg schon längere Zeit das Pinhooking-Geschäft. Vergangenes Jahr hat er auf den Auktionen neun Fohlen gekauft, „so viele wie noch nie zuvor“, diese stehen sämtlich auf den Koppeln in Forsthövel und werden für die entsprechenden Auktionen vorbereitet, in Baden-Baden und im Ausland. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Acht eigene Stuten und weit über ein Dutzend von Pensionärinnen, das ist die Zusammensetzung der Herde im Gestüt Westerberg, wo man seit einigen Jahren, nach dem Abgang von Pomellato nach Frankreich auf einen eigenen Deckhengst verzichtet. Auch wenn es immer wieder diesbezüglich Überlegungen gegeben hat, doch muss es bei der aktuellen Lage schon passen. Nicht umsonst stehen prominente Grand Prix-Pferde wie Guignol oder Dschingis Secret inzwischen in Frankreich. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Weitgehend unverändert präsentiert sich die Liste des Gestüts Etzean für die Decksaison 2019. Drei Deckhengste stehen weiterhin im Odenwald, angeführt altersmäßig von dem ehemaligen Champion Areion, dessen Nachkommen auch 2018 in In- und Ausland wieder knapp eine Million Euro verdient haben. In relativ gesetztem Alter hatte er ja einen Standortwechsel hinter sich, ist von Evershorst gekommen, was ihm zahlenmäßig durchaus noch einmal einen Push gegeben hat. 42 Stuten hat er 2018 gedeckt, wenn es dieses Jahr ähnlich aussieht, wäre man gewiss zufrieden, ungeachtet seiner nun 24 Jahre ist er topfit. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Der erste August-Sonntag brachte im vergangenen Jahr das Highlight der Saison 2018 des Gestüts Schlenderhan: Well Timed gewann in den Farben des Stalles Ullmann den Henkel-Preis der Diana (Gr. I), Vertreterin einer Familie, um die es zuvor doch etwas ruhig war. Die Mutter Wells Present (Cadeaux Genereux) war 2017 bei Arqana verkauft worden, doch ist eine ihrer Töchter im Gestüt und Well Timed wurde jetzt auch eingestellt. Die Linie ist also bestens aufgestellt. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

Ein Gruppe- und Listensiege sowie Erfolge von Zweijährigen, mit denen man sich berechtigte Hoffnungen in größeren Rennen 2019 machen kann – das war kurz gefasst die Bilanz des Gestüts Hachtsee in der Saison 2018. Wobei auch nicht verschwiegen sollte, dass Hachtsee auch Züchter von Wutzelmann ist, dem erfolgreichsten Hindernispferd des vergangenen Jahres. weiterlesen »

Autor: 

Daniel Delius

2018 war wieder einmal ein sehr gutes Jahr für das Gestüt Park Wiedingen, das wie in der Saison 2017 Rang vier in der Züchterstatistik erringen konnte und diese Position auch bei den Besitzern einnahm. Dies mit teilweise deutlich weniger Pferden als die Konkurrenz. Die Highlights waren sicherlich der zweite Platz von Destino im Derby, die wie immer starken Vorstellungen von Devastar und der Sieg von Whispering Angel im Preis der Winterkönigin (Gr. III). Für anständige Züchterprämien sorgten zudem Dschingis Secret, Fosun und Wai Key Star. weiterlesen »