Drucken Redaktion Startseite

2022-12-03, Baden-Baden, 1. R. - Counterattack-Trophy

1 Counterattack-Trophy

Kat. D, 8.000 € (4.700, 1.900, 900, 500). Sonderbonus der BBAG von 3.000 Euro für den Besitzer des Siegers, wenn das Pferd auf einer Auktion der BBAG angeboten wurde, im Auktionsring erschienen ist und den ersten Lebenssieg erzielt.rämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde

7gewinnt! - 1 - Jackpot 255.662,22 Euro | Gew. 57,0 kg. Seit 1.1.2022 zweitplatzierten Pferden 1 kg, seitdem drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 17,9:1. - Platzwette 3,1; 2,2; 1,6:1. - Zweierwette 106,5:1. - Dreierwette 249,3:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Bavarian Princess (GER) 2019
 / b. St. v. Waldpark - Bavarian Dream (Sinndar)

Tr.: Yasmin Almenräder / Jo.: Anna van den Troost
55,0 kg 4.700 € 17,9
2
Lake Naivasha (IRE) 2019
 / b. St. v. Almanzor - Nomadic (Duke of Marmalade)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Jozef Bojko
56,0 kg 1.900 € 4,9
3
Indian Sunset (FR) 2019
 / F. St. v. Areion - Indian Breeze (Monsun)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Konstantin Phillip
53,0 kg
Erl. 3 kg
900 € 3,4
4
Ginette (FR) 2019
 / F. St. v. Shamalgan - Elnadwa (Daaher)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
55,5 kg
Seitenblender
500 € 11,4
5
Sigiyana (GER) 2019
 / b. St. v. Dariyan - Si Genereuse (Dashing Blade)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Leon Wolff
56,0 kg 6,9
6
Frankie's Boy (FR) 2019
 / F. W. v. Evasive - Sigrid (Invincible Spirit)

Tr.: Uwe Schwinn / Jo.: Maxim Pecheur
58,0 kg 5,0
7
Oriental King (GER) 2019
 / F. W. v. Lord of England - Oriental Light (Doyen)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Michal Abik
57,5 kg 6,0
8
Danera (GER) 2019
 / db. St. v. Maxios - Dalila (Rock of Gibraltar)

Tr.: Rainer Busch / Jo.: René Piechulek
56,0 kg 26,0

Kurzergebnis

BAVARIAN PRINCESS (2019), St., v. Waldpark - Bavarian Dream v. Sinndar, Zü. u. Bes.: Dr. Karl Gräf, Tr.: Yasmin Almenräder, Jo.: Anna van den Troost, GAG: 60,5 kg, 2. Lake Naivasha (Almanzor), 3. Indian Sunset (Areion), 4. Ginette, 5. Sigiyana, 6. Frankie's Boy, 7. Oriental King, 8. Danera

Richterspruch

Si. 2-2-7-3¾-1¼-5½-1¾

Zeit

2:00,37

Zusatzinformationen

Auf Anordnung der Rennleitung wurde von Bavarian Princess eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Bei ihren bisherigen vier Starts hatte sich Bavarian Princess noch nicht einmal unter den ersten drei platzieren können. Immerhin, Mitte November hatte sie in Krefeld Rang vier in einem ordentlich besetzten Sieglosen-Rennen besetzt, doch diesmal schien es doch einen Tick schwerer zu sein. Am Ende kam sie aber zu einem doch überraschend leichten Sieg, die Bodenverhältnisse dürften ihr schon in die Karten gespielt haben. 

Ihr Vater ist der Derbysieger Waldpark (Dubawi), der seit diesem Jahr gezielt in der Hindernispferdezucht im Haras du Cercy in Frankreich steht, zu einer Decktaxe von 2.500 Euro. Mit 47 Bedeckungen dürfte man nicht unzufrieden gewesen sein, denn in den Jahren zuvor war es an einem anderen Standort doch deutlich weniger gewesen. So ganz hat er als Vererber bislang nicht überzeugt, doch war die Qualität der ihm zugeführten Stuten auch nicht in jedem Jahr aufregend. 

Die Mutter Bavarian Dream (Sinndar), die von Christoph Berglar gezogen wurde, ist in Frankreich bei zehn Starts einmal Zweite in einem Verkaufsrennen in Deauville gewesen. Bavarian Princess ist ihr einziger bekannter Nachkomme. Ihre Mutter Beiramar (Monsun) hat das Nereide-Rennen (LR) in München gewonnen, in ähnlichen Rennen in Baden-Baden und Hannover war sie jeweils Zweite. Sechs Sieger hatte sie auf der Bahn, der beste war Iskanderhon (Exchange Rate), erfolgreich noch in diesem Jahr in Spanien, Dritter im Prix Chaudenay (Gr. III). Sein Bruder Montesquieu (Silvano) hat bei 106 Starts 15 Rennen gewonnen und inklusive der Prämien - er wurde in Frankreich gezogen - 434.000 Euro verdient. Beiramar ist Schwester von Bathyrhon (Monsun), erfolgreich im Prix Vicomtesse Vigier (Gr. II) und im Prix Gladiateur (Gr. III), Zweiter im Prix du Cadran (Gr. I). Er steht als Deckhengst in der Zucht von Hindernispferden im Haras du Hetraie, zu einer Decktaxe von immerhin 6.000 Euro für 2023, was seinem sehr guten Start als Vererber geschuldet ist. Dieses Jahr hat er stolze 174 Stuten gedeckt. 

Links zum Rennen:
Category:
  • Rennen - National

Bilder

Bavarian Princess gewinnt mit Anna van den Troost zum Auftakt des Winterrenntages in Iffezheim. ©galoppfoto - Sarah Bauer
Zur Wiederholung empfohlen: Beim erstmals durchgeführten "Winterzauber"-Renntag in Iffezheim war der Besucherandrang erstaunlich, auch wenn es mit dem Catering nicht alles klappte. Unter dem Strich wurde aber deutlich, dass derartige, eher regional ausgerichtete Veranstaltungen erfolgreich sein können. Auch wirtschaftlich. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2023 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!