Drucken Redaktion Startseite

2020-11-08, München, 6. R. - Allianz - Großer Preis von Bayern

6 Allianz - Großer Preis von Bayern

Gruppe I, 155.000 € (100.000, 30.000, 15.000, 7.000, 3.000).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Superdreierwette mit 11.111 Euro Garantieauszahlung | Gew. 58,0 kg. f.3j., 60,0 kg. f.4j.u.ält.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 23,7:1. - Platzwette 3,3; 1,6; 1,5:1. - Zweierwette 140,6:1. - Dreierwette 256,9:1.2,0; 2,0; 2,0; 2,0; 2,0; 2,0:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Sunny Queen (GER) 2017
 / b. St. v. Camelot - Suivi (Darshaan)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Rene Piechulek
Formen:
2-1-4-1-3
56,5 kg 100.000 € 23,7
2
Torquator Tasso (GER) 2017
 / F. H. v. Adlerflug - Tijuana (Toylsome)

Tr.: Marcel Weiß / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
1-3-2-1-4
58,0 kg 30.000 € 6,4
3
Dicaprio (GER) 2017
 / F. H. v. Adlerflug - Donna Lavinia (Acatenango)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
2-1-6-1-1
58,0 kg 15.000 € 4,1
4
Secret Advisor (FR) 2014
 / b. W. v. Dubawi - Sub Rose (Galileo)

Tr.: Charles Appleby / Jo.: William Buick
Formen:
2-1-1-12-12-1-5-3-2-2
60,0 kg 7.000 € 9,3
5
Tax for Max (GER) 2017
 / b. H. v. Maxios - Tomato finish (Starborough)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Maxim Pecheur
58,0 kg 3.000 € 55,5
6
Antonia de Vega (IRE) 2016
 / b. St. v. Lope de Vega - Witches Brew (Duke of Marmalade)

Tr.: Ralph Beckett / Jo.: Rob Hornby
Formen:
12-1-1-4-6-1-8-1-1
58,5 kg 14,9
7
Morando (FR) 2013
 / Sch. W. v. Kendargent - Moranda (Indian Rocket)

Tr.: Andrew Balding / Jo.: Silvestre de Sousa
Formen:
4-2-4-7-1-2-8-4-8-1
60,0 kg 6,6
8
Tabera (GB) 2017
 / b. St. v. Gleneagles - Temida (Oratorio)

Tr.: Miltcho G. Mintchev / Jo.: Lukas Delozier
Formen:
1-1-8-1-5-3-1
56,5 kg 11,0
9
Indian Soldier (IRE) 2016
 / b. H. v. Soldier Hollow - Indian Breeze (Monsun)

Tr.: Marco Klein / Jo.: Tommaso Scardino
Formen:
1-7-1-11-1-1-1-9-4-3-3
60,0 kg 28,3
10
Walderbe (GER) 2016
 / db. H. v. Maxios - Waldfee (Dai Jin)

Tr.: Ralf Rohne / Jo.: Mickaelle Michel
Formen:
1-5-1-2-10-15-3-6-1-4
60,0 kg 15,0
11
Manuela De Vega (IRE) 2016
 /  b. St. v. Lope de Vega - Roscoff (Daylami)

Tr.: Ralph Beckett / Jo.: Richard Kingscote
Formen:
6-11-4-1-1-2-2-3-2-5
58,5 kg 14,3

Kurzergebnis

SUNNY QUEEN (2017), St., v. Camelot - Suivi v. Darshaan, Zü.: Anahita Stables, Bes.: Cayton Park Std Ltd., Tr.: Henk Grewe, Jo.: René Piechulek, GAG: 97,5 kg, 2. Torquator Tasso (Adlerflug), 3. Dicaprio (Adlerflug), 4. Secret Advisor, 5. Tax for Max, 6. Antonia De Vega, 7. Morando, 8. Tabera, 9. Indian Soldier, 10. Walderbe, 11. Manuela De Vega

Richterspruch

Ka. H-2-3-½-9-14-2-8-3-7

Zeit

2:40,94

Zusatzinformationen

Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurde von Sunny Queen eine Dopingprobe entnommen. Auf Anordnung der Rennleitung wurde von Torquator Tasso eine Dopingprobe entnommen. Die RL belegte R.Rohne wegen nicht rechtzeitiger Mitteilung des letzten Impfdatums (Nr. 593/1 RO i.V.m. Nr. 403/12) mit einer Geldbuße von 150 €, B.Murzabayev wegen Verstoß gegen Nr. 594/10 RO mit einem Reitverbot vom 22.11. bis einschl. 12.12. (21 Renntage), B.Murzabayev wegen Verstoß gegen Nr. 594/10 RO mit einem Verfall von 50 % der Gewinnprozente.

Rennanalyse

Im Mai hatte Sunny Queen bei ihrem erst zweiten Start in Hannover ein Listenrennen für sich entscheiden können. Das geschah damals in sehr gutem Stil, weswegen sie danach im Wettmarkt für den Henkel-Preis der Diana (Gr. I) gleich in vorderer Position auftauchte. Doch es gab gesundheitliche Probleme, sie musste aussetzen, meldete sich in Baden-Baden mit einem vierten Platz im T. von Zastrow-Stutenpreis (Gr. II) zurück, gewann dann in Hannover ein Listenrennen, Ende Oktober war sie an gleicher Stelle hinter einer aus Frankreich angereisten Stute minimal geschlagen Zweite. So weit, so gut, doch mit einem Rating von 92kg schien es gegen die gleichaltrigen Hengste in München doch eine sehr anspruchsvolle Aufgabe zu sein. Zudem hatte sich in diesem Jahr bislang der Eindruck aufgedrängt, dass die Stuten des Jahrgangs 2017 nicht unbedingt hohe Qualität verkörpern. Doch das scheint getrogen zu haben. Mit einer starken kämpferischen Leistung setzte sich die Stute, die wenige Tage zuvor für einen dem Vernehmen nach mittleren sechsstelligen Betrag in südafrikanischen Besitz gegangen ist, gegen die Hengste durch. Die angereisten Gäste, die ohnehin nicht erste Wahl waren, hatten keine echte Chance.

Sunny Queen stammt aus der Zucht von Stefan Oschmanns Anahita Stables, ist im Gestüt Schlenderhan groß geworden und wurde bei der BBAG für 35.000 Euro über das Gestüt Ohlerweiherhof an Stefan Hahne verkauft. Dass sie überhaupt abgegeben wurde, soll an veterinärmedizinischen Ratschlägen gelegen haben. Auch der eine oder andere Käufer soll nach Rücksprache mit Tierärzten von einem Kauf abgesehen haben.

Für Schlenderhan und den Stall Ullmann hatte Suivi, die vier Rennen gewinnen konnte, ein Top-Rating von 87kg hatte, zuvor eine Reihe von talentierten aber nicht immer glücklichen Pferden gebracht, wie etwa den Listensieger Suestado (Monsun), der als Deckhengst in Tschechien aufgestellt wurde. Henk Grewe trainiert für Darius Racing die zweijährige Sima (Isfahan), im Jährlingsalter ist ein Sohn des Derbysiegers. In diesem Jahr wurde Suivi, die unverändert in Schlenderhan steht, nicht gedeckt, sie zählt inzwischen auch schon 21 Jahre. Sie ist Schwester des zweifachen Gr. II-Siegers Simoun (Monsun) sowie der Listensieger Shining (Surumu), Soudaine (Monsun), Mutter des Gr. II-Siegers und Deckhengstes Savoir Vivre (Adlerflug), und von Soignee (Dashing Blade), Mutter der sechsfachen Gr. I-Siegerin Stacelita (Monsun).

Sunny Queens Vater Camelot (Galileo) steht im siebten Jahr in Coolmore, dieses Jahr zu einer Decktaxe von 40.000 Euro. Er ist Vater von jetzt 22 Gr.-Siegern, sieben haben auf höchster Ebene gewonnen.

Links zum Rennen:
Category:
  • Bayerisches Zuchtrennen
  • Rennen - National

Bilder

Ein spannendes Finish im Großen Preis von Bayern mit dem besten Ende für Sunny Queen und René Piechulek (4. v. links). www.galoppfoto.de - WiebkeArt
Dreikampf an der Spitze: Sunny Queen (René Piechulek, Mitte), Torquator Tasso (Bauyrzhan Murzabayev, außen) und Dicaprio (Andrasch Starke, innen). www.galoppfoto.de - WiebkeArt
Sunny Queen mit René Piechulek gewinnt den Großen Preis von Bayern. www.galoppfoto.de - WiebkeArt
Strahlender Jockey - René René Piechulek freut sich über seinen 1. Gr. I-Sieg mit der 27,3:1-Außenseiterin Sunny Queen. www.galoppfoto.de - WiebkeArt
Gr. I-Premiere für René Piechulek: Mit Sunny Queen nach dem Sieg im Großen Preis von Bayern www.galoppfoto.de - WiebkeArt

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!