Drucken Redaktion Startseite

2013-09-15, Longchamp, 7. R. - Qatar Prix Du Moulin De Longchamp

7 Qatar Prix Du Moulin De Longchamp

Gruppe I, 450.000 €
3j. u. ält. Hengste und Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten40:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Maxios (GB) 2008
 / b. H. v. Monsun - Moonlight's Box (Nureyev)

Tr.: Jonathan Pease / Jo.: Stephane Pasquier
58,0 kg 257.130 € 40,0
2
Olympic Glory (IRE) 2010
 / b. H. v. Choisir - Acidanthera (Alzao)

Tr.: Richard Hannon Sr. / Jo.: Lanfranco Dettori
56,0 kg 102.870 € 19,0
3
Anodin (IRE) 2010
 / b. H. v. Anabaa - Born Gold (Blushing Groom)

Tr.: Frederic Head / Jo.: Olivier Peslier
56,0 kg 51.435 € 120,0
4
Gale Force Ten (GB) 2010
 / b. H. v. Oasis Dream - Ronaldsay (Kirkwall)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Ryan Moore
56,0 kg 25.695 € 230,0
5
Style Vendôme (FR) 2010
 / Sch. H. v. Anabaa - Place Vendome (Dr Fong)

Tr.: Nicolas Clement / Jo.: Thierry Thulliez
56,0 kg 12.870 € 110,0
6
Flotilla (FR) 2010
 / b. St. v. Mizzen Mast - Louvain (Sinndar)

Tr.: Mikel Delzangles / Jo.: Christophe Lemaire
54,5 kg 63,0

Kurzergebnis

MAXIOS (2008), H., v. Monsun - Moonlight's Box v. Nureyev, Bes. u. Zü.: Famille Niarchos, Tr.: Jonathan Pease, Jo.: Stéphane Pasquier 2. Olympic Glory (Choisir), 3. Anodin (Anabaa ), 4. Gale Force Ten, 5. Style Vendome, 6. Flotilla, 7. Sage Melody

Richterspruch

5, kK, 1 1/2, kH, kK, 10

Zeit

1:40,73

Rennanalyse

Ein emotionaler Sieg für Jockey Stephane Pasquier, der erstmals nach einer umstrittenen Sperre wieder in den Sattel stieg und mit dem Sieg auf Maxios natürlich einen hervorragenden Start hatte. Es war schon etwas überraschend, dass sich Trainer Jonathan Pease für einen Start auf der Meile entschieden hatte. Zum ersten Mal nach Maxios' Zweijährigen-Tagen, als er den Prix Thomas Bryon (Gr. III) gewonnen hatte, war er wieder auf einer solch kurzen Distanz unterwegs. Im Frühjahr hatte er den Prix d'Harcourt (Gr. II) über 2000m und den Prix d'Ispahan (Gr. I) über 1850m gewinnen können, triumphierte diesmal als einziges älteres Pferd im Rennen souverän gegen die Dreijährigen. Maxios' Betreuer meinte anschließend, dass er auf Gr. I-Ebene eben doch nicht der größte Steher sei, das habe man zuletzt in den Prince of Wales's Stakes (Gr.I) in Royal Ascot gesehen. Es gibt eine ganze Bandbreite von möglichen Engagements für ihn, der Weg wird ihn wohl außerhalb der französischen Grenzen führen.

Als Monsun-Sohn und Halbbruder zu Bago (Nashwan) ist er auf Dauer natürlich auch als Deckhengst interessant. Bago hat fünf Gr. I-Rennen in Frankreich gewonnen, darunter den Prix de l'Arc de Triomphe (Gr. I), ist als Deckhengst in Japan tätig, wo er bereits Gr. I-Sieger gebracht hat. Maxios ist Bruder zu vier weiteren Siegern, darunter ist die Listensiegerin und Gr. III-platzierte Beta (Selkirk). Die Mutter Moonlight's Box ist nicht gelaufen, zu ihren Geschwistern gehören die Prix Marcel Boussac (Gr. I)-Siegerin Denebola (Storm Cat) sowie die Gr. III-Sieger Snake Mountain (A. P. Indy) und Loving Kindness (Seattle Slews). Die nächste Mutter Coup de Genie (Mr. Prospector), zweijährig im Prix Morny (Gr. I) und Prix de la Salamandre (Gr. I) erfolgreich, ist rechte Schwester von Machiavellian aus einer Linie mit zahlreichen Deckhengsten.

Links zum Rennen:
Category:
  • Rennen - International

Videos

See video

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!