Nach zwei eher blassen Vorstellungen, bei denen Niara mehr mit sich selbst als mit allem anderen beschäftigt war, wirkte die Stute schon beim Aufgalopp sehr viel entspannter als zuvor und man hatte ein gutes Gefühl. Wie in der Vorschau befürchtet, war die Siegerin allerdings nicht zu schlagen und so war der zweite Rang die bestmögliche Platzierung. Alles in Ordnung.


Ganz so interessant wurde es zwischen Panjari und Djettes Beach dann doch nicht, die beiden Dreijährigen im Feld hatten gegen ihre älteren Kollegen keine Chance in die Entscheidung einzugreifen. Aber abgesehen davon machte Panjari auch einen müden und etwas schwerfälligen Eindruck. So wie Northeagles, die jeglichen Esprit vermissen ließ und die wir von Zuhause ganz anders kennen.


weiterlesen »

In den nächsten Tagen kommt ein Paket aus der Schweiz über das sich am Stall alle freuen werden – Engadiner Nusstorten. Zu verdanken haben wir das Scipio, der den guten Eindruck vor dem Rennen vollauf bestätigte und mit seinen Gegnern wenig Federlesen machte als er seinen ersten Sieg unter Dach und Fach brachte. Ann und Hugo Beijermann mussten etwas Geduld aufbringen als es Anfang es Jahres nicht so richtig vorwärts ging aber wir denken, Scipio könnte noch für die ein oder andere Nusstorte gut sein.


Hans-Georg Fabians Geduld mit seinem Sporting Hunter dagegen wird leider nicht so richtig belohnt. Sporty lief zwar wieder mal ein gutes Rennen und war auch nicht weit geschlagen aber für einen der Geldränge hat es auch dieses Mal nicht gereicht. Der Wallach gibt immer alles aber zum Schluss sind die anderen dann einfach immer schneller.


weiterlesen »

NiaraNiaraPanjariPanjari
NortheaglesNortheagles 

Die Ittlingerin Niara tritt im Dallmayr Espresso d'Oro-Rennen an und für sie gilt weiterhin, erstmal die Hektik im Rennen ablegen und Erfahrung sammeln. Aber selbst wenn das morgen gut klappen würde, müsste sie an Emmanuelle vorbei und die galt bei uns am Stall als eine äußerst talentierte Stute, die wahrscheinlich auch schwer zu schlagen sein wird.


Momentan ist ja gern alles „nachhaltig“ und nachhaltig gestaltet sich auch der Aufbau von Stiftung Gestüt Fährhofs Panjari. Natürlich hätte man es mit ihm auch gleich in einer besseren Aufgabe versuchen können aber der Wallach nimmt einem schnell etwas übel und so macht er nach seinem Sieg auch ganz normal im Handicap weiter um einfach mehr Routine zu sammeln. Wie auch im Rennen von Niara, kommt in der Dallmayr Prodomo-Trophy mit Djettes Beach der größte Gegner ebenfalls aus dem Stall von Peter Schiergen. Wird interessant.


Das Debüt der Wittekindshoferin Northeagles hat uns ausgesprochen gut gefallen und ein Sieg im Dallmayr Ethiopia-Rennen läge nicht aus der Welt, wäre da nicht Nordstrand mit am Start. Hat er das Derby gut weggesteckt, wird er - auch mit Höchstgewicht - für alle eine ziemlich harte Nuss werden. 



Sieht man sich die Ergebnisse an, spricht natürlich nicht allzu viel für Hans-Georg Fabians Sporting Hunter im Großer Preis der Braunschweigischen Landessparkasse aber wir geben die Hoffnung nicht auf, dass der Wallach irgendwann – am liebsten morgen – alles so passend vorfindet um seine magere Bilanz etwas aufbessern zu können.



Mit Scipio in den Farben von Stall Chevalex gehen Schweizer Interessen im Preis von pferdewetten.de an den Start. Der kleine kräftige Knubbel haderte mit dem ein oder anderen Zipperlein und kommt so aus einer längeren Pause, die er zwar körperlich genutzt hat aber nicht um sich seiner Flausen zu entledigen. Er ist immer rotzend frech aber gleichzeitig kann ihm auch ein kleiner Vogel so Angst machen, dass er einem fast auf den Arm springt. Bei seinem ersten Start zweijährig brauchte er nicht viel Anlaufzeit und wir denken, er sollte auch morgen gleich ein Wort mitreden können. weiterlesen »

Jozef Bojko sollte Agilo so reiten, dass der junge Mann gleich beim ersten Start ein paar wichtige Lektionen lernt und die Beiden haben das auch wirklich gut hingekriegt. Der dritte Platz geht vollkommen in Ordnung. Le Japonais zeigte sich dagegen leider nicht ganz so willig. Da man jetzt nicht unbedingt von einer großartigen Steigerung ausgeht, wurde der Hengst gleich gestern verkauft.