Samstag, 20.08.11 - Hoppegarten - 8. Renntag
Samstagrenntag mit 7 Rennen
Hoppegarten
Goetheallee 1
15366 Hoppegarten
Deutschland

Rennbahn Hoppegarten. www.galoppfoto.deRennbahn Hoppegarten. www.galoppfoto.deAm kommenden Samstag, 20. August, findet der achte Renntag 2011 in Berlin-Hoppegarten mit sieben Galopprennen und Familienrahmenprogramm statt. Der Renntag steht im Zeichen mittelständischer Wirtschaftsunternehmen und deren Partner.

weiterlesen...
Nr. Titel Details Referenzierte Videos
1 Preis der Bollensdorfer Trainierbahn
ALPHA (2008), St., v. Electric Beat - Adela v. Tannenkönig, Bes.: u. Zü.: Gestüt Trona, Tr.: Dominik Moser, Jo.: Piotr Krowicki, GAG: 71,5 kg 2. Cassis (Areion), 3. Blumenmaedchen (Shirocco), 4. Little Wonder, 5. Mocca Mare
Kat. D, 1.200 m, F See video
2 Energie-Preis
1. Baschar, 2. Mountain Hill, 3. Directa Comtessa, 4. Prießnitz, 5. Muy Bien, 6. Little Whitestone
Kat. D, 1.800 m, F
3 Sport gegen Gewalt-Preis
ARTILLIRO (2008), W., v. Martillo - Aguilera v. Winged Love, Bes. u. Zü.: Gestüt Höny-Hof, Tr.: Roland Dzubasz, Jo.: Alexander Pietsch, GAG: 67 kg 2. Sonoma, 3. Coolfighter, 4. Ground Control, 5. Love Destiny, 6. Idoneo, 7. Next Dancer, 8. Kelly Sue
Kat. D, 2.000 m, F See video
4 Preis Jungheinrich Gabelstapler - Wettch...
1. Sajja, 2. Ratisbona, 3. Fisher Hill, 4. Not Allowed, 5. Karibu Sana, 6. Indian Sun, 7. Mona Mharadona, 8. Arriba Directa, 9. Keno, 10. Sorea, 11. Carola Consales, 12. Lautenspielerin
Kat.D/Agl. III, 1.600 m, F
5 Preis der Sparkasse Märkisch Oderland
1. Knappogue, 2. Hilaria, 3. Golden Tough, 4. My little Lady, 5. Fiepes Bellamy, 6. Vitelli, 7. Panelope, 8. North Bay, 9. Coca, 10. Level One, 11. Violet Hill
Kat. F/Agl. IV, 2.200 m, F
6 DÜRKOP Rennen - Vorlauf zur Sprint-Serie
1. Islington, 2. Run Directa, 3. Black Cool Cat, 4. Kung Hei, 5. Abrafax, 6. Diamond Max, 7. Admin
Kat.D/Agl. III, 1.200 m, F See video
7 Hoppegartener Sommerausgleich
1. Tamas, 2. Weißheit, 3. Komeos, 4. Violet Shelly, 5. Cyrus, 6. Barbarella, 7. Leu, 8. Milwaukee Jack, 9. Distant' red Rose, 10. Carell, 11. Bandoneon, 12. Theetjen, 13. Alexander Nevski
Kat. F/Agl. IV, 1.800 m, F

Am kommenden Samstag, 20. August, findet der achte Renntag 2011 in Berlin-Hoppegarten mit sieben Galopprennen und Familienrahmenprogramm statt. Der Renntag steht im Zeichen mittelständischer Wirtschaftsunternehmen und deren Partner.

Die von Abergläubischen ungeliebte 7 brauchte Hoppegarten auch in diesem Jahr nicht zu fürchten und setzte mit dem vergangenen siebten Renntag den positiven Trend der vergangenen Jahre seit der Privatisierung 2008 fort: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erhöhten sich die Besucherzahlen in diesem Jahr bisher um 19 Prozent von 45.800 auf 54.700. Den Startern winkten neben einem Sieg im ersten Gruppe I-Rennen (höchste europäische Rennklasse) in Hoppegarten mit 621.960 Euro um 35 Prozent erhöhte Rennpreise. Mit dem Samstag und noch zwei ausstehenden großen Renntagen in 2011 dürften sich diese Zahlen noch deutlich steigern lassen.

Selbst vom sonst verregneten Sommerwetter blieb Hoppegarten bisher meist verschont. Stürmt es in der Stadt, ist Hoppegarten - 30 S-Bahn-Minuten entfernt - dank der Nähe zu einer Wetterscheide ein sonniges Fleckchen Erde.

Auch für den kommenden Samstag ist Sonne über Hoppegarten angesagt. Die ersten Pferde gehen um 15.15 Uhr an den Start, das letzte Rennen beginnt um 18.20 Uhr. Danach können Rennbahnbesucher den Tag in der Ruffian Bar auf der gleichnamigen Tribüne bei Live-Jazz ausklingen lassen. Ab 13 Uhr ist Einlass auf das Besuchergelände, das mit kulinarischer Abwechslung und einem zum gerade begonnenen Schuljahr nochmals erweiterten Familienprogramm aufwartet. Wie an jedem Renntag können junge Besucher im kostenfreien Hoppegarten-Kindergarten betreut werden. Kostenlose Kinderwetten mit kleinen Preisen, eine Hüpfburg und Ponyreiten gehören zum Standartrepertoire der Rennbahn. Wer immer schon wissen wollte, wie weit Schokoküsse fliegen, kann das am Samstag an der Weitwurfmaschine für das süße Zuckerwerk testen. Geschicklichkeitsspiele und ein Riesen-Mensch-Ärgere-Dich-Nicht sowie eine Kinderschmink-Künstlerin sind ebenfalls im Angebot. Der Renner bei den Kindern werden aber sicher die beiden echten Schimmel sein, die mit Fingerfarben bemalt werden können.

Nicht verpassen sollten Rennbahnneulinge die eine Stunde nach Einlass, um 14 Uhr, beginnende Einführung in die Welt des Galopprennsports am Führring. Fachleute erklären das Wichtigste rund um Rennpferde und Wetten. Mit dem neu erworbenen Profi-Wissen können Besucher sich an der attraktiven Wettchanche des Tages versuchen, einer Viererwette im Preis der Jungheinrich Gabelstapler (4. Rennen) – einem Ausgleich III über 1.600 Meter. Dabei geht es darum, die ersten vier Pferde in richtiger Reihenfolge vorauszusagen. Wer das als einziger schafft, kann ab 50 Cent Einsatz 10.000 Euro gewinnen. Verwendbar ist die Gewinnsumme etwa als Anzahlung für einen Neuwagen des Dürkop-Autohauses Hoppegarten, das am Samstag kostenlose Probefahrten ab Rennbahngelände anbietet. Das Rennen ist mit mehreren „frischen“ Siegern besonders spannend besetzt – darunter die Hoppegartener Stuten Karibu Sana (Siegerin über 1.600 Meter am 12. August auf der Heimatbahn) und Ratisbona (Siegerin im Stutenrennen über 1.750 Meter am 6. August in Bad Doberan), sowie Keno (Sieger im Ausgleich IV über 1.800 Meter am 24. Juli in Hoppegarten). Insgesamt gehen an diesem Renntag gleich zwölf Hoppegartener Pferde ins Rennen, eine hohe Präsenz für das Trainingszentrum der Hauptstadtrennbahn.

Im Sattel sitzen am Samstag mit Deutschlands Nummer Eins Eduardo Pedroza, Alexander Pietsch, Filip Minarik, Steffi Hofer und Andreas Suborics fünf der sechs besten deutschen Jockeys 2011. Letzterer, der dreifache deutsche Champion Andreas Suborics (seit 1988 im Rennsattel), feierte nach längerer Pause erst 2011 sein Comeback. Nach einer schweren Verletzung hatten die Ärzte seine Karriere bereits für beendet erklärt. Von seinen fünf Ritten wird Baschar, ein Gruppepferd und heißer Siegkandidat im Lauf um den Energie-Preis (2. Rennen), wohl kaum zu schlagen sein. Im ersten Rennen des Tages für zweijährige Stuten über 1.200 Meter der Geraden Bahn tritt die bei drei Starts 2011 stets platzierte Stute Blumenmädchen als klare Favoritin gegen drei erstmals startende Pferde, sogenannte Debütanten, an.

Im dritten Rennen für sieglose dreijährige Pferde vergleichen sich gleich vier Hoppegartener mit dem Rest des Feldes. Mit dem Renntitel „Sport gegen Gewalt“ will die gleichnamige Initiative des Altlandsberger Ehrenbürgers Klaus-Jürgen Jahn die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf die Problematik der Jugendkriminalität lenken. Ziel des Vereins Sport gegen Gewalt e.V. ist es, Jugendlichen durch die Mitgliedschaft in Sportvereinen neue Perspektiven zur Freizeitgestaltung zu bieten. „Wir wollen Werte wie Toleranz, Ordnung und Fairness vermitteln“, sagt Klaus Jürgen Jahn, der mit dem Rennen am Samstag auch neue Förderer gewinnen möchte.

Quelle: www.hoppegarten.com

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!