Samstag, 17.09.11 - Hoppegarten - 9. Renntag
BBAG Auktionsrennen Hoppegarten & Estrel Hotel Fegentri World Cup of Nations
14:00 Uhr
Hoppegarten
Goetheallee 1
15366 Hoppegarten
Deutschland

Hoppegartener Rennbahnbesucher verfügen naturgemäß über ein besonders geschultes Auge für Schnelligkeit, Eleganz und Perfektion. Am 17. September werden tausende Berliner und Brandenburger auf der Rennbahn Berlin-Hoppegarten neben sieben stark besetzten Galopprennen den mit Spannung erwarteten neuen BMW 1er erleben können - nur zwei Tage nach seiner Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt am Main und am Tag der bundesweiten Markteinführung. „Es ist uns eine große Freude, in diesem Jahr erstmals den Großen BMW Berlin Renntag zu präsentieren. Hier treffen technische PS auf leibhaftige Pferdestärken, denn wir zeigen auf Deutschlands schönster Rennbahn unser neuestes Pferd im Stall“, sagt BMW Berlin-Chef Hans-Reiner Schröder.

weiterlesen...
Nr. Titel Details Referenzierte Videos
1 Preis von Altlandsberg
NEVADA (2009), St., v. Dubai Destination - Norwegian Pride v. Diktat, Bes. u. Zü.: Gestüt Brümmerhof, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Andrasch Starke, GAG: 76 kg 2. Dabbitse (Soldier Hollow), 3. Charles Darwin (Tannenkönig), 4. Maximool, 5. Ganove, 6. Little Wonder, 7. Zenturios, 8. Beltaine Fire, 9. Allez Directa, 10. Loonita, 11. Kimara, 12. Tasci
Kat. D, 1.400 m, F See video
2 Fegentri World Cup of Nations Ausgleich...
1. Atlantis, 2. Oda, 3. Sternenhalle, 4. Hurry Girl, 5. Knappogue, 6. Tamas, 7. Carell, 8. Winnipeg
Kat. F/Agl. IV, 2.000 m, F
3 Grand Prix White Turf St. Moritz - Vorla...
1. So oder so, 2. Islington, 3. Shot to nothing, 4. Thriller, 5. The Danzig Factor, 6. Angiolini, 7. Kepler, 8. Desdemona, 9. Triviality, 10. Run Directa, 11. Kung Hei, 12. Ach was, 13. Black Cool Cat, 14. Clever Man
Kat.D/Agl. III, 1.200 m, F
4 Preis des Hotel Ellington
ATTIKO (2008), H., v. Königstiger - Akasha v. Dashing Blade, Bes.: Stall Grande, Zü.: Doris Mitze, Tr.: Uwe Stech, Jo.: Alexander Pietsch, GAG: 71,5 kg 2. Quinindo (Monsun), 3. Sabbataios (Tertullian), 4. Next Dancer, 5. Love Destiny, 6. Malachi
Kat. D, 1.600 m, F
5 BMW Berlin Preis (BBAG Auktionsrennen)
EIGELSTEIN (2008), H., v. Dubawi - Estefania v. Acatenango, Bes. u. Zü.: Gestüt Ebbesloh, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Andrasch Starke, GAG: 85 kg 2. Egalite (Areion), 3. Nice Nelly (Mamool), 4. Ratisbona, 5. La Shuffle, 6. Dancing Dynamite, 7. Dragoslav, 8. Edmee, 9. Sterntänzerin, 10. Birthday Prince
Kat. C, 1.400 m, F See video
6 Preis von Strausberg
1. Santinus, 2. Kerberus, 3. Bonfire Night, 3. Quintessa, 5. Marianna, 6. Vesuv, 7. Kimbar, 8. Ticana, 9. Close to heaven, 10. Wellisto, 11. Shirsam, 12. All Gentleman
Kat.D/Agl. III, 2.400 m, F
7 Preis vom Stienitzsee
1. Nantana, 2. Concordia, 3. Navaja, 4. Glengoyne, 5. Osina, 6. Shivaji, 7. Winterkönig, 8. Coreander, 9. Fisher Hill, 10. Nomble Boy, 11. Lips Devil, 12. Latasha, 13. Diacetta, 14. Alisetta, 15. Willis, 16. Kallynus, 17. Seychelle
Kat. E/Agl. IV, 1.600 m, F

Hoppegartener Rennbahnbesucher verfügen naturgemäß über ein besonders geschultes Auge für Schnelligkeit, Eleganz und Perfektion. Am 17. September werden tausende Berliner und Brandenburger auf der Rennbahn Berlin-Hoppegarten neben sieben stark besetzten Galopprennen den mit Spannung erwarteten neuen BMW 1er erleben können - nur zwei Tage nach seiner Weltpremiere auf der IAA in Frankfurt am Main und am Tag der bundesweiten Markteinführung. „Es ist uns eine große Freude, in diesem Jahr erstmals den Großen BMW Berlin Renntag zu präsentieren. Hier treffen technische PS auf leibhaftige Pferdestärken, denn wir zeigen auf Deutschlands schönster Rennbahn unser neuestes Pferd im Stall“, sagt BMW Berlin-Chef Hans-Reiner Schröder.

Die BMW Niederlassung Berlin präsentiert ihren Ehrengästen, Kunden und den Rennbahnbesuchern neben dem neuen BMW 1er auch die weitere Produktpalette. BMW-Mitarbeiter informieren vor Ort über alle Fahrzeugtypen. Ein zugstarkes Modell für den Pferdetransport fährt auch die Dressurreiterin Nicole Uphoff-Selke, die sich an der großen Showbühne des Radiosenders 94,3 rs2 dem Publikum präsentieren wird. Mit ihrem Ausnahmepferd Rembrandt gewann Uphoff-Selke unter anderen vier olympische Goldmedaillen und zählt damit zu den erfolgreichsten deutschen Pferdesportlern.

Gleich drei Mal geht es am Samstag über die Hoppegartener Gerade Bahn, Deutschlands längste und breiteste Sprintgerade. Wenn das Feld nur eine Armlänge von den Rails (Begrenzung des Geläufs vor den Tribünen) an den Zuschauern vorbei fliegt, ist die Kraft der Rennpferde hautnah zu spüren. Hauptrennen des Tages ist der mit 52.000 Euro hoch dotierte BMW Berlin Preis (BBAG Auktionsrennen) für gute Dreijährige über 1.400 Meter der Geraden Bahn. Top-Trainer Peter Schiergen aus Köln sattelt Eigelstein, den Favoriten des Rennens. Im Sattel sitzt der mehrmalige Champion Andrasch Starke. Das gleiche Erfolgsteam brachte Danedream als überlegene Siegerin im 121. Großen Preis von Berlin an den Ablauf. Danedream wird aktuell als beste Stute Europas eingestuft. Die Gegner sollten Dancing Dynamite (Trainer Hans Walter Hiller) als Sieger des Münchener Auktionsrennens sein. Birthday Prince (Trainer Uwe Ostmann) und Dragoslav (Trainer Waldemar Hickst) haben ebenfalls gute Chancen. Von den vier Hoppegartener Startern im Elferfeld hat aus dem Dreifach-Aufgebot von Trainer Roland Dzubasz die Stute Ratisbona die beste Chance.

Ebenfalls über 1.400 Meter der Geraden Bahn geht es im ersten Rennen. Für die jungen Zweijährigen – fünf Pferde im Zwölferfeld bestreiten ihr erstes Rennen – ist diese Distanz kein Sprint, sondern schon eine mittelweite Distanz. Nach seinem klaren Sieg beim Debüt in Hannover sollte der Hengst Dabbitse aus dem kleinen, aber hoch erfolgreichen Hoppegartener Stall von Trainer Christian Zschache der Favorit sein. Ein Gaunerstück könnte auch Ganove aus dem Stall von Andreas Wöhler gelingen, der vom derzeit erfolgreichsten deutschen Jockey Eduardo Pedroza geritten wird. Auch darauf, dass die nach dem Wüstenstaat benannte Nevada von Trainer Peter Schiergen alle anderen Starter in die Wüste schickt, könnten einige Wetter tippen. 

Das dritte Rennen über die Gerade Bahn ist der Grand Prix White Turf St. Moritz über 1.200 Meter. In diesem letzten von neun Vorläufen rücken 14 Starter in die Boxen ein. Am 3. Oktober wird ein sicher noch größeres Feld im Finale der hoch dotierten Hoppegartener Sprint-Serie um 20.000 Euro kämpfen. Fünf „frische Sieger“ starten in diesem Rennen, darunter der Lokalmatador und Bahnsieger Islington (Trainer Christian Zschache), Run Directa, der 2011 bereits einen Hoppegartener Vorlauf gewann, und Ach was – 2011 ebenfalls Sieger über eine Sprintdistanz (1.000 Meter) - aus dem Stall „Wo laufen sie denn“, der dem ausgemachten Loriot-Fan Christian Sundermann gehört. Wie in dem Loriot-Sketch werden die Wetter hier besonders aufmerksam hinschauen, immerhin gilt es die Wettchanche des Tages zu treffen: eine Viererwette mit einer Garantieauszahlung von 10.000 Euro ab einem Einsatz von 50 Cent. Mit diesem Rennen begründen White Turf St. Moritz – traditionsreicher Veranstalter der weltweit einzigartigen Rennen auf dem zugefrorenen St. Moritzsee – und die Rennbahn Berlin-Hoppegarten ihre Kooperation. Am 19. Februar 2012 wird in St. Moritz der „Große Preis der Rennbahn Berlin-Hoppegarten“ gestartet.

Im zweiten Rennen des Tages, dem Fegentri World Cup of Nations, gehen  Amateurrennreiter an den Start. Der Ausgleich IV ist einer von acht internationalen Läufen dieser Team-Meisterschaft der Nationen. Favorit ist der erst 16jährige deutsche Starter Dennis Schiergen. 2011 ritt der aus einer Reiterfamilie stammende Schüler erstmals in der höchsten europäischen Rennklasse - in einem Gruppe I-Rennen, dem Henkel Preis der Diana. Acht Reiter aus Italien, Frankreich, der Schweiz, Großbritannien und sogar der Türkei gehen mit ihm ins Rennen. Welches der von mehreren Trainern zur Verfügung gestellten Pferde die Amateure reiten, wird zuvor jeweils ausgelost. Zu Hause kann Dennis sich viel abschauen und trainieren, denn Vater Peter Schiergen hat neben vielen anderen Top-Pferden auch die derzeit beste europäische Stute Danedream im Stall. Gemeinsam mit Rennsportlegende Hein Bollow ist Peter Schiergen der einzige deutsche Galoppaktive, der sowohl als Trainer als auch als Jockey mehr als 1.000 Siege vorweisen kann. Im vierten Rennen des Tages über 1.600 Meter für dreijährige Pferde wird Championjockey Eduardo Pedroza auf dem Rücken von Quinindo (Andreas Wöhler) als heißer Favorit an den Start gehen.

Im sechsten Rennen des Großen BMW Berlin Renntages in Hoppegarten, einem Ausgleich III,  erleben die Zuschauer einen spannenden Start direkt vor der Tribüne und können Favoriten wie Bonfire Night noch einmal aus der Nähe betrachten. Ältere Pferde wie Bonfire Night treten über die Derbydistanz von 2.400 Metern gegen gute Dreijährige wie Wellisto vom Gestüt Röttgen an. Ein Höhepunkt für die Zuschauer und Wetter wird auch das letzte Rennen des Tages sein. 19 Pferde gehen gemeinsam auf die Reise über 1.600 Meter – ein seltenes Bild im deutschen Galopprennsport und ein hoch spannendes Rennen, in dem alles möglich ist. 

 Quelle: www.hoppegarten.com

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!