Sonntag, 10.07.11 - Köln - 7. Renntag
Benefizrenntag zu Gunsten des Kölner Kinderschutzbundes
13:00 Uhr
Köln
Rennbahnstr. 152
50737 Köln
Deutschland

Einladung zum Galopp-Rennen in Köln, auf die Rennbahn nach Weidenpesch. www.koeln-galopp.deEinladung zum Galopp-Rennen in Köln, auf die Rennbahn nach Weidenpesch. www.koeln-galopp.de

weiterlesen...
Nr. Titel Details Referenzierte Videos
1 Kinder Willkommens-Preis
1. Avis, 2. Dwayne, 3. Black Powder, 4. Fresh Lady, 5. Woody Woodpacker, 6. Marshaa of Wells, 7. True Lies
Kat. E/Agl. IV, 2.400 m, F
2 Preis der Freunde und Förderer des Kinde...
FELICIAN (2008), H., v. Motivator - Felicity v. Inchinor, Bes. u. Zü.: Gestüt Haus Ittlingen, Tr.: Stanislav Otruba, Jo.: Adrie de Vries, GAG: 71 kg 2. Ester (Holy Roman Emperor), 3. Notaio (Tannenkönig), 4. Desdemona, 5. Avinnda, 6. Hexi runaway
Kat. D, 1.400 m, F See video
3 Preis der Monega Kapitalanlagegesellscha...
1. Auenjagd, 2. Absolom, 3. Reggal Mix, 4. Lots of dots, 5. Metal Band, 6. Westwood Dawn, 7. Natfari, 8. I colon, 9. Gedaaly, 10. Tigermoon
Kat. F/Agl. IV, 1.300 m, F
4 Preis des ACV Automobil-Club Verkehr
1. Coccinelle, 2. Kinara, 3. Hilaria, 4. Quezon Star, 5. Diamond Storm, 6. Glücksfeuer, 7. Lam Desert, 8. Duc du Maine, 9. Richard Lionheart
Kat. E, 1.850 m, F
5 Sparda-Bank-Preis
1. Barreq, 2. Next Style, 3. Elke's Friend's, 4. Avertigo, 5. Startissima, 6. Omina, 7. Pan american, 8. Saibaba
Kat.D/Agl. III, 1.600 m, F
6 DEVK Jubiläums-Cup
ILLO (2006), H., v. Tertullian - Iora v. Königsstuhl, Bes. u. Zü.: Gestüt Schlenderhan, Tr.: Jens Hirschberger, Jo.: Adrie de Vries, GAG: 96,5 kg 2. Oriental Fox (Lomitas), 3. Aviator (Motivator), 4. Seventh Sky, 5. Egon, 6. Django, 7. Altair Star
Listenrennen, F See video
7 Preis des TÜV Rheinland
1. Prinz, 2. Our Passion, 3. Pyrido, 4. Shangrila, 5. Saturn, 6. Gold of Dubai, 7. Victory's Magic
Kat. E/Agl. IV, 2.100 m, F

Köln war eigentlich schon immer eine Hochburg des Galopprennsports. Doch die jüngsten Zuschauerzahlen zeigen, dass die Rennen derzeit „in“ sind wie lange nicht mehr. Beim  kommenden Renntag am 10. Juli  kann also wieder mit einem hohen Besucherzuspruch gerechnet werden. Zumal sich für den 10. „Benefiz-Renntag“ noch ein großes Aufgebot an Prominenz angesagt hat. Neu ist  übrigens eine Zusammenarbeit mit „Köln Ticket“ im Vorfeld des weit über die Stadtgrenzen hinaus populären Events. Sie gehört mit zu den inzwischen zahlreichen zusätzlichen Serviceangeboten des Renn-Vereins. Schirmherr des Tages wird OB Jürgen Roters sein.

Neuer Zuschauerrekord

Nachdem bereits die ersten diesjährigen Turf-Termine sehr gut besucht waren, hatte  der Renntag rund um das Oppenheim-Union-Rennen allerdings völlig neue Maßstäbe gesetzt. 16.400 Zuschauer bedeuteten am 13. Juni einen neuen Besucherrekord, der letztendlich mit dafür gesorgt hatte, dass der Wettumsatz richtig boomte. 430.673 Euro waren in der laufenden Saison zuvor noch nicht erzielt worden.

Mit dabei: Anke Engelke und Ulrike Nasse-Meyfarth

Kein so schlechtes Omen also für das nächste Weidenpescher Turf-Datum am 10. Juli, wenn der komplette Renntag im Zeichen des Kinderschutzbundes Köln steht. In diesem Jahr organisieren Renn-Verein und Kinderschutzbund ihn übrigens zum 10. Mal.

Er ist wie immer insbesondere auf Familien und Kinder zugeschnitten. Außerdem stellen sich stets zahlreiche Prominente in den Dienst er guten Sache. Mit dabei  sind diesmal  u.a. auch Anke Engelke und Ulrike Nasse-Meyfarth.

Anke Engelke gehört nicht nur zur ersten Liga des deutschen Entertainments. Als Moderatorin des jüngsten Eurovision Song Contest kennt sie sogar mittlerweile ein breites TV-Publikum in ganz Europa. Die zweite Lady besitzt einen ebenso hohen Bekanntheitsgrad. Die „lebende Legende“ der Leichtathletik war schließlich Olympia-Siegerin und vielfache „Sportlerin des Jahres“. Und nicht nur Kennern der Leichtathletik blieb Ulrike Nasse-Meyfarth als „Springerin des Jahrhunderts“ nachhaltig in Erinnerung.

Beide werden sich wieder in das Drehbuch des Tages einbringen. Anke Engelkes gilt dabei als ausgesprochene Spezialistin für das Kinder-Schminken.

„Verbotene Liebe“-Stars

Verena Bonato, Melanie Kogler und Christoph Mury, drei der Hauptdarsteller bei der TV-Serie „Verbotene Liebe“, sowie DSDS-Sieger Daniel Schumacher engagieren sich ebenfalls an diesem Sonntag, der einmal mehr unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Köln steht.

Jürgen Roters, Kölns Erster Bürgermeister, war in diesem Jahr bereits zweimal gerne gesehener Ehrengast bei den Rennen im Weidenpescher Park. Er lässt es sich selbstverständlich nicht nehmen, an diesem besonderen und quasi auch „seinem“ Renntag einmal mehr präsent zu sein.

Beim großen Kinderprogramm warten auf die Kids viele Möglichkeiten, aktiv zu werden. Installiert ist wieder ein Kletter-Turm, und größter Beliebtheit erfreut sich stets die Kinder-Stunt-Schule „Movie-Kids“. Beim Feuerroten Spielmobil, beim Kisten-Rutschen und noch vielem anderem mehr lohnt es sich aber genauso, dabei zu sein und mitzumachen.

Mutige Promi-Jockeys

Heimlicher Höhepunkt des Sonntages wird abermals das Rennen der Promis auf kleinen Islandpferdchen sein. Dabei geht es nach Ausklang des richtigen Galopp-Programms  direkt vor den Tribünen über rund 300 Meter die Zielgerade herunter. Sportlicher Mittelpunkt wird zuvor der Weidenpescher Cup gewesen sein, ein internationales Listenrennen über 2.400 Meter für dreijährige und ältere Pferde.

Zu den mutigen Promi-Jockeys, die sich in diesem Jahr in die Sättel der Isländer schwingen, gehören u.a. Aleksandra Bechtel, Diana Eichhorn und Peter Schütten.

Wer vorher nach Hause geht, ist selber schuld. Auch wenn es sich hierbei mehr oder weniger um eine herrliche Renn-Persiflage haelt, so ist die Stimmung jedes Mal jedoch so, als würde das Deutsche Derby ausnahmsweise in Köln gelaufen.

Karten erstmals über „Köln Ticket“  

Nach der Besucherflut vom 13. Juni freut sich der Kölner Renn-Verein, seine Karten -  ab 6. Juli - auch über „Köln Ticket“ anbieten zu können. Er hofft natürlich, dass sein Publikum dieses spezielle Serviceangebot schon für den 10. Juli verstärkt annimmt. Schlange stehen an den Kassenhäuschen soll so vermieden werden. Das erste Galopp-Paket bei „Köln Ticket“ beinhaltet sogar kostenfreie An- und Rückfahrt mit KVB- und VRS-Bahnen oder Bussen.

Wer am 10. Juni mit Öffentlichen Verkehrsmitteln heraus in den Kölner Norden kommt, tut also nicht nur Gutes für die Kölner „Pänz“, sondern obendrein noch etwas für die Umwelt.

Quelle: www.koeln-galopp.de

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!